Informationen zum Sicherheitsinhalt von iTunes 10.2.2

In diesem Dokument wird der Sicherheitsinhalt von iTunes 10.2.2 beschrieben.

Zum Schutz unserer Kunden werden Sicherheitsprobleme von Apple erst dann bekannt gegeben, diskutiert und bestätigt, wenn eine vollständige Untersuchung stattgefunden hat und alle erforderlichen Patches oder Programmversionen verfügbar sind. Nähere Informationen zur Apple-Produktsicherheit finden Sie auf der Website Apple-Produktsicherheit.

Informationen zum Apple PGP-Schlüssel für die Produktsicherheit finden Sie unter "Verwenden des PGP-Schlüssels für die Apple-Produktsicherheit".

Nach Möglichkeit werden zur vereinfachten Bezugnahme auf die Schwachstellen CVE-IDs verwendet.

Informationen zu weiteren Sicherheitsupdates finden Sie unter "Apple-Sicherheitsupdates".

iTunes 10.2.2

  • WebKit

    Verfügbar für: Windows 7, Vista, XP SP2 oder neuer

    Auswirkung: Ein Man-in-the-Middle-Angriff kann zu einem unerwarteten Programmabbruch oder zur Ausführung willkürlichen Codes führen

    Beschreibung: In WebKit gibt es mehrere Speicherfehler. Während des Besuchs des iTunes Store über iTunes kann ein Man-in-the-Middle-Angriff zu einem unerwarteten Programmabbruch oder zur Ausführung willkürlichen Codes führen.

    CVE-ID

    CVE-2011-1290: Vincenzo Iozzo, Willem Pinckaers, Ralf-Philipp Weinmann und ein anonymer Mitarbeiter der TippingPoint Zero Day Initiative

    CVE-2011-1344: Vupen Security von der TippingPoint Zero Day Initiative und Martin Barbella

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: