AirPort Express: Eine Verbindung zu einem bestehenden Netzwerk im Client-Modus herstellen

Erfahre, wie du eine Verbindung zu einem vorhandenen WLAN im Client-Modus herstellst.

Einige Ethernet-fähige Geräte wie Spielekonsolen und Drucker sowie einige kompatible USB-Drucker verfügen über keine integrierte WLAN-Schnittstelle. Wenn diese Geräte über WLAN mit deinem Netzwerk verbunden werden sollen, kannst du einen AirPort Express als Brücke verwenden.

Zusätzlich lässt sich der Client-Modus für das AirPlay-Musik-Streaming von einem Computer mit iTunes zu einem Soundsystem verwenden.

Schließe einfach das entsprechende Kabel an (Ethernet-Kabel zwischen dem Gerät und AirPort Express, USB-Kabel von einem kompatiblen USB-Drucker oder Audiokabel für Musikstreaming), und konfiguriere AirPort Express mit dem AirPort-Dienstprogramm für den Client-Modus.

  • Im Client-Modus wird AirPort Express ausschließlich von dem Gerät verwendet, mit dem die Station physisch verbunden ist. Damit wird die Reichweite des WLAN nicht erweitert, d. h., andere Geräte, z. B. Computer, können sich nicht drahtlos mit ihm verbinden.
  • Im Client-Modus kann AirPort Express mit 802.11n den Ethernet-Anschluss nutzen, um WLAN-Verkehr an ein mit dem Ethernet-Anschluss verbundenes Gerät weiterzuleiten. Das originale AirPort Express 802.11g unterstützt diese Funktion jedoch nicht und deaktiviert den Ethernet-Anschluss. Nur kompatible USB-Drucker oder Audiogeräte werden unterstützt.
  • Um eine dieser Funktionen zu nutzen, brauchst du außerdem das entsprechende Ethernet-, Audio- oder USB-Kabel, um das Gerät mit AirPort Express zu verbinden.

Vergewissere dich zunächst, dass deine AirPort-Software auf dem aktuellen Stand ist. Du kannst die neueste Version für Mac oder Windows von der AirPort-Support-Seite laden.

AirPort-Dienstprogramm 6 verwenden

  1. Schließe ein geeignetes Kabel zwischen AirPort Express und dem Gerät, das es versorgen soll, an.
  2. Schließe AirPort Express an die Stromversorgung an.
  3. Nachdem AirPort Express gestartet ist, wähle es im Fenster des AirPort-Dienstprogramms aus.
  4. Wenn du den AirPort Express jetzt umwidmest, setze ihn zunächst von der Basisstation in der Menüleiste zurück, und wähle die Option "Standardeinstellungen wiederherstellen".
  5. Nachdem AirPort Express den Wiederherstellungsvorgang abgeschlossen hat, wähle es im WLAN-Menü oben links aus.
  6. Klicke auf "Weitere Optionen".
  7. Wähle "Zu einem vorhandenen Netzwerk hinzufügen".
  8. Wähle den Namen des WLAN aus dem Menü "Name des WLAN-Netzwerks", zu dem verbunden werden soll, und klicke auf "Weiter".
  9. Gib das Passwort für dieses Netzwerk ein, falls erforderlich.

AirPort-Dienstprogramm 5 verwenden

  1. Schließe ein geeignetes Kabel zwischen AirPort Express und dem Gerät, das es versorgen soll, an.
  2. Schließe AirPort Express an die Stromversorgung an.
  3. Nachdem AirPort Express gestartet wurde, wähle es aus dem WLAN-Menü, und richte es dann mit dem Einrichtungsassistenten im AirPort-Dienstprogramm ein.
  4. Wenn du den AirPort Express jetzt umwidmest, setze ihn zunächst von der Basisstation in der Menüleiste zurück, indem du "Standardeinstellungen wiederherstellen" wählst.
  5. Wähle den AirPort Express im AirPort-Dienstprogramm aus, und klicke dann auf "Weiter".
  6. Gib einen Namen und ein Passwort für AirPort Express ein, und klicke dann auf "Weiter".
  7. Wähle "AirPort Express soll sich mit meinem aktuellen Netzwerk verbinden", und klicke dann auf "Weiter".
  8. Wähle "Mit drahtlosem Netzwerk verbinden", und klicke dann auf "Weiter".
  9. Wähle den Namen deines WLAN aus dem Menü "Name des WLAN-Netzwerks", stelle den entsprechenden Schutz ein, und klicke dann auf "Weiter".
  10. Klicke auf "Aktualisieren".
  11. Lasse AirPort Express neu starten.

Nach dem Neustart von AirPort Express sollte es sich automatisch mit dem vorhandenen WLAN verbinden, wie durch seine Statusanzeige angegeben.

Weitere Informationen

Du kannst das AirPort-Dienstprogramm und AirPort Base Station-Firmware manuell von AirPort - Support - Downloads laden.

Veröffentlichungsdatum: