Laufwerke für Final Cut Pro X, Motion und Compressor formatieren

Verwenden Sie das Format APFS oder Mac OS Extended (Journaled) für Laufwerke, die Sie mit Final Cut Pro, Motion und Compressor verwenden.

Laufwerke, die mit einem Format wie FAT32 vorformatiert verkauft werden, funktionieren möglicherweise mit Final Cut Pro, Motion oder Compressor nicht wie erwartet.

Um das Format eines Laufwerks zu überprüfen, wählen Sie das Laufwerk im Finder aus, und wählen Sie dann im Menü "Ablage" die Option "Informationen" aus. Das Format wird im Abschnitt "Format" unter "Allgemeine Informationen" angezeigt. 

Wenn Sie ein Laufwerk formatieren müssen, verwenden Sie für die beste Leistung das Format APFS oder Mac OS Extended (Journaled). Wenn auf Ihrem Mac macOS Mojave oder neuer ausgeführt wird, verwenden Sie das Format APFS. Wenn Sie ein Laufwerk formatieren, werden alle Daten auf dem Volume gelöscht. Erstellen Sie daher unbedingt eine Sicherung, wenn Sie die Daten behalten möchten.

Sie können Ihre Final Cut Pro X-Bibliothek nicht auf einem Laufwerk speichern, das für Time Machine-Backups verwendet wird.

Veröffentlichungsdatum: