Informationen zum Xsan 1.3 Update

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Für Xsan 1.3 sind vier verschiedene Software-Updates verfügbar. Diese Updates gelten für die Mac OS X Client- und Server-Versionen 10.3.9 und neuer.

Installation

Sowohl die Software-Aktualisierung als auch Apple Downloads bieten diese Aktualisierungen an:
  • Xsan 1.3 Update für 10.4
  • Xsan 1.3 Update für 10.3.9

    Hinweis: Von den beiden oben genannten Updates müssen Sie nur dasjenige installieren, das Ihrer aktuellen Betriebssystemversion entspricht.

  • Xsan Admin 1.3 Update

    Hinweis: Dieses Update wird für die Administration von Xsan 1.3 benötigt und für die Administration von Xsan 1.0 empfohlen. Es muss nur auf Admin-Computern installiert werden.

  • Xsan 1.3 Deinstallationsprogramm

Wichtige Hinweise: Bitte vor den Fortfahren lesen

  1. Vor der Installation
    • Für das Xsan 1.3 Update für 10.3.9 und das Xsan 1.3 Update für 10.4 müssen Sie bereits über 1.2 verfügen. Falls Sie Xsan 1.2 noch nicht verwenden, brechen Sie den Vorgang ab und aktualisieren Sie auf 1.2, bevor Sie den Vorgang fortsetzen.
    • Wenn Sie eine neue Xsan Bereitstellung einrichten, lesen Sie bitte diesen Artikel, um sich über die richtige Installationsreihenfolge zu informieren.
    • Nehmen Sie während der Installation mit Xsan Admin oder dem Befehlszeilenwerkzeug keine Änderungen an den Xsan Einstellungen vor.
    • Achten Sie darauf, dass alle MDC aktualisiert wurden, bevor Sie Konfigurationsänderungen vornehmen.


  2. Nach der Installation
    Um langfristig bestimmte Stabilitätsprobleme zu vermeiden, sollten Sie auf jedem Xsan Volume den Befehl cvfsck ausführen, nachdem die MDC mit dem Xsan 1.3 Update für 10.3.9 bzw. dem Xsan 1.3 Update für 10.4 aktualisiert wurden. Bevor Sie fortfahren, lesen Sie hier die vollständige Erläuterung.

  3. Metadata Controller (MDC) Software-Version
    Unabhängig davon, ob Sie das Panther oder Tiger System einsetzen, müssen Ihre MDC immer über Software-Versionen (sowohl Xsan als auch Mac OS) verfügen, die den Client-Versionen entsprechen oder neuer sind. Das bedeutet: Wenn ein Client in Ihrem Xsan Netzwerk unter Xsan 1.3 auf einem Mac OS X 10.4.5 System oder neuer läuft, müssen Ihre Metadata Controller (MDC) ebenfalls auf Xsan 1.3 unter Mac OS X 10.4.5 oder neuer aktualisiert werden. Wenn ein Client in Ihrem Xsan Netzwerk unter Xsan 1.3 auf einem Mac OS X 10.3.9 läuft, dann müssen die MDC unter Xsan 1.3 unter 10.3.9 laufen.

Installation über die Software-Aktualisierung

Bei der Software-Aktualisierung wurden Sie möglicherweise auf dieses Dokument verwiesen. Da manche Updates als Voraussetzung für andere Updates dienen, kann es sein, dass Sie die Software-Aktualisierung mehrfach durchführen müssen, damit alle verfügbaren Updates geladen werden (weitere Informationen).

Standalone-Installationsprogramm

Bei Apple Downloads steht auch ein Standalone-Installationsprogramm zur Verfügung.

Entfernte Installation

Wenn Sie das Update auf einem entfernten Computer installieren müssen, können Sie die Option "softwareupdate" des Befehlszeilenwerkzeugs verwenden.

Hardware-Anforderungen

  • Xserve oder Xserve G5
  • Power Mac G4 (Dual 800 MHz oder schneller)
  • Power Mac G5 (beliebiges Modell)

Speichernetzwerk-Anforderungen

  • Apple Fibre Channel PCI, PCI-X oder PCI-E-Karte

Kompatibilitätsmatrix

Siehe auch " Xsan: Kompatibilität von SAN-Clients mit Xsan- und StorNext-Controllern."

Neue Funktionen in Xsan 1.3

Xsan 1.3 Update für 10.4

Das Xsan 1.3 Update macht Xsan insgesamt zuverlässiger und wird für alle Systeme mit 10.4 empfohlen. Es enthält die folgenden Fehlerbehebungen:
  • Benennen und initialisieren von LUNs, die größer als 2 TB sind
  • Verhindern, dass benannte LUNs Ihren Namen verlieren
  • Verbesserung der AFP-Leistung bei der gemeinsamen Nutzung von Xsan Volumes
  • Genauere Dateiberechtigungen bei der gemeinsamen Nutzung von Xsan Volumes über AFP
  • Zugriff auf Xsan Volumes mit einer Größe von über 16 TB
  • Erhöhte Serverstabilität bei der erneuten gemeinsamen Nutzung von Xsan Volumes über NFS
  • Bearbeitung von Quoten ohne verknüpften Benutzer- oder Gruppennamen
  • Aufrechterhaltung des Zugriffs auf Xsan Volumes, wenn Metadata Controller-Ausfallsicherungen auftreten
  • Bereitstellung von Metadata Controller-Diensten für Mac OS X 10.3.9 und 10.4 Systeme mit Xsan 1.3
  • Ausführung von Xsan in Umgebungen, in denen sowohl Mac OS X 10.3.9 als auch 10.4 Systeme vorhanden sind
  • Ein Problem bei der Speicherung von PostgreSQL 8.0 und 8.1 Datenbankdateien auf Xsan Volumes
  • Hin- und wieder auftretende Probleme bei der Speicherung von NetVault Virtual Disk Library (VDL)-Dateien auf einem Xsan Volume
  • Ein Problem, bei dem freier Speicherplatz und Volume-Größen bei der gemeinsamen Nutzung von Volumes mit Helios Server-Software gemeldet wurde

Wichtiger Hinweis: Volumes, die initialisierte LUNs enthalten, die größer als 2 TB sind, können nur mit Xsan 1.3 Systemen verwendet werden, auf denen Mac OS X 10.4.5 oder neuer ausgeführt wird. Xsan unterstützt keine LUNs, die größer als 2 TB sind, auf Mac OS X 10.3.9 oder Systemen, auf denen StorNext Version 2.6 ausgeführt wird.

Achtung: Festplatten-Dienstprogramm unter Mac OS X 10.4.5 nicht zur Bearbeitung von Xsan-Volumes verwenden (weitere Informationen).

Die Software-Anforderungen für dieses Update sind wie folgt:

  • Mac OS X oder Mac OS X Server 10.4.5 oder neuer
  • Xsan 1.2

Xsan 1.3 Update für 10.3

Das Xsan 1.3 Update macht Xsan insgesamt zuverlässiger und wird für alle Systeme mit 10.3.9 empfohlen. Folgende Probleme wurden behoben:

  • Verhindern, dass LUNs Ihren Namen verlieren
  • Verbesserte Zuverlässigkeit des Dateisystems bei der Arbeit mit auf 2 TB verkürzten LUNs
  • Erhöhte Serverstabilität bei der erneuten gemeinsamen Nutzung von Xsan Volumes über NFS
  • Bearbeitung von Quoten ohne verknüpften Benutzer- oder Gruppennamen
  • Aufrechterhaltung des Zugriffs auf Xsan Volumes, wenn Metadata Controller-Ausfallsicherungen auftreten
  • Ausführung von Xsan in Umgebungen, in denen sowohl Mac OS X 10.3.9 als auch 10.4 Systeme vorhanden sind
  • Hin- und wieder auftretende Probleme bei der Speicherung von NetVault Virtual Disk Library (VDL)-Dateien auf einem Xsan Volume
  • Ein Problem, bei dem freier Speicherplatz und Volume-Größen bei der gemeinsamen Nutzung von Volumes mit Helios Server-Software gemeldet wurde

Wichtiger Hinweis: Falls Ihr Xsan Netzwerk über Volumes verfügt, die LUNs verwenden, die größer als 2 TB sind, müssen alle Panther Clients auf Xsan 1.3 aktualisiert werden.

Die Software-Anforderungen für dieses Update sind wie folgt:

  • Mac OS X oder Mac OS X Server 10.3.9
  • Xsan 1.2

Xsan Admin 1.3 Update

Das Xsan Admin 1.3 Update sorgt für eine insgesamt zuverlässigere Fernadministration, Konfiguration und Wartung von Xsan Implementierungen. Es enthält die folgenden Fehlerbehebungen:

  • Benennen und initialisieren von Fibre Channel LUNs, die größer als 2 TB sind
  • Wachsende Fibre Channel Speicher-Pools und Volumes
  • Einsatz mehrerer Xsan Metadata Controller in einer heterogenen Umgebung
  • Anzeige von Fortschrittsmeldungen während längerer Vorgänge
  • Verhindern des Überschreibens manuell geänderter Konfigurationseinstellungen während einer Sicherung
  • Genaue Berichterstellung über Fibre Channel Multipathing-Fehler

Xsan 1.3 Deinstallationsprogramm

Das Deinstallationsprogramm entfernt Xsan von Ihrem Computer. Es entfernt auch die Xsan Admin Anwendung und die Dokumentationsdateien.

Bevor Sie Xsan entfernen, sollten Sie alle Ihre Daten und Volumes sichern und alle Xsan Volumes deaktivieren.

Dokumentation

Xsan 1.3 Administratoren können weiterhin die Dokumentation zu Xsan 1.1 verwenden, die sich hier befindet.

Veröffentlichungsdatum: 11.10.2016