Mac OS X 10.1: Einrichten der LDAP Adressdienste für das Programm "Mail"

Sie können das Programm "Mail" so einrichten, dass es Namen und E-Mail-Adressen auf dem LDAP Server Ihres Unternehmens findet.

This article has been archived and is no longer updated by Apple.

Viele Institutionen und Unternehmen legen Adressinformationen auf LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) Servern ab. Sie können das mit Mac OS X mitgelieferte Programm "Mail" so einrichten, dass es diese Server zum Ermitteln von E-Mail-Adressen verwendet, wenn Namen in die verschiedenen Adressfelder (An, Kopie und Bcc) eingegeben werden.

Dieses Dokument setzt voraus, dass Sie bereits einen POP oder IMAP E-Mail-Account eingerichtet haben.

Gehen Sie wie folgt vor:

    • 1. Öffnen Sie das Programm "Mail" (vom Dock oder vom Ordner "Applications" aus).
      2. Wählen Sie "Einstellungen" aus dem Menü "Mail".
      3. Klicken Sie in "Verfassen" in der Symbolleiste.
      4. Stellen Sie sicher, dass das Markierungsfeld "Adressen im Netzwerk suchen" ausgewählt ist.
      5. Klicken Sie in "Server-Liste bearbeiten".
      6. Klicken Sie in "Server hinzufügen".
      7. Wählen Sie das leere Feld in der Spalte "Servername" durch Doppelklicken aus. Geben Sie dann den DNS Namen des LDAP Hosts ein.
      Hinweis: Hier ein Beispiel: exampleldap.apple.com. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Internet-Anbieter oder Netzwerkadministrator nach der Adresse Ihres LDAP Servers. Es gibt auch eine Reihe allgemeiner LDAP Server. Sie finden diese, indem Sie mit Sherlock im Internet nach "public ldap servers" suchen.
      8. Drücken Sie den Zeilenschalter. Das Feld "Suchbereich" wird daraufhin automatisch mit Suchkriterien gefüllt wie: ou=People, o=Company Name
      9. Klicken Sie in "Schließen".
      10. Schließen Sie das Fenster mit den Mail Einstellungen.


    •  

Wenn Sie einen Namen oder eine E-Mail-Adresse eingeben, erscheint während der Eingabe in dem Feld der Hinweis, dass die Suche läuft. Findet der Server nur einen Namen, wird dieser automatisch in dem Feld angezeigt. Wenn der Server mehrere Namen findet, schlägt das Programm "Mail" zuerst einen häufig verwendeten Namen vor. Eine oder zwei Sekunden später wird dann eine Liste weiterer Übereinstimmungen angezeigt.

Published Date: 07.10.2016