Logic Pro 8 - Technische Daten

Zusätzliche Informationen

Mindest-Systemvoraussetzungen für die Installation aller Programme

  • Ein Mac Computer mit einem 1,25 GHz (oder schnellerem) PowerPC G4 Prozessor (PowerPC G5, Intel Core Duo oder Intel Xeon Prozessor nachdrücklich empfohlen)
  • 1 GB Arbeitsspeicher (2 GB oder mehr nachdrücklich empfohlen)
  • Bildschirm mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln (1280 x 800 Pixel (oder mehr) empfohlen)
  • Mac OS X 10.4.9 (oder neuer)
  • QuickTime 7.2 (oder neuer)
  • DVD-Laufwerk für die Installation
  • PCI Express, ExpressCard/34, USB oder FireWire basiertes Audio-Interface empfohlen

Zusätzliche Empfehlungen für Logic Pro

  • Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher für große EXS-Instrumente
  • USB-Keyboard (oder geeignetes MIDI-Keyboard und -Interface) für Instrumente
  • Logic Node erfordert einen Mac mit einem PowerPC G5, Intel Core oder Intel Xeon Prozessor und Gigabit-Ethernet

Surround-Anforderungen für Logic Pro und Soundtrack Pro

  • Mac mit zwei PowerPC G5 Prozessoren oder einem Intel Core Duo oder Xeon Prozessor
  • Mehrkanal-Audio-Interface

Verfügbarer Speicherplatz

  • 7 GB für die Installation aller Programme und erforderlicher Inhalte
  • Weitere 39 GB für die Installation aller optionalen Inhalte (umfangreiche Inhaltspakete können auf einer separaten Festplatte installiert werden):
    • 10 GB für Jam Pack Sammlungen
    • 16 GB für Soundeffekte
    • 6 GB für Surround-Musikbetten
    • 7 GB für weitere optionale Inhalte

Inhalte

  • DVD mit Logic Pro 8, MainStage, Soundtrack Pro 2, Studio Instruments, Studio Effects, WaveBurner 1.5, Compressor 3, Impulse Response Utility, Apple Loops Utility, QuickTime 7 Pro und erforderliche Inhalte
  • Sechs Inhalt-DVDs mit Jam Pack Sammlungen, Soundeffekten, Surround-Musikbetten, EXS24-Samples und Impulsantwortdateien
  • DVD mit Demo-Inhalten
  • Gedruckte und elektronische Dokumentation

Optimierte Benutzeroberfläche

  • Zusammenfassung zahlreicher Bearbeitungs- und Browser-Bereiche innerhalb eines Fensters
  • Der Bereich "Bibliothek" für einfaches Auffinden von Audiodateien, Channel-Strip-Einstellungen und Plug-In-Einstellungen
  • Informationsfenster für einfachen Zugriff auf Regions- und Spurparameter sowie primäre Mischfunktionen über die innovativen Dual-Channel-Strips
  • Zuordnen von Werkzeugen zu Mausfunktionen und Ansehen aktueller Zuordnungen direkt im Arrangierfenster
  • Einfaches Erstellen und Einrichten mehrerer Spuren
  • Anpassbare Werkzeugmenüs und Transportfelder
  • Kontextsensitive Menüs
  • Verhalten beim Programmstart definierbar
  • Erweiterte Plug-In-Kopfzeilen für alle Instrumente und Effekte
  • Globale Spuren für grafische Bearbeitung von Tonart- und Zeitsignaturen, Marker, Tempo und Transposition
  • Auswählbare Tempo- und/oder Beat-basierte Taktlineale für Tempo-lineare und/oder Beat-lineare Anzeige im Arrangierfenster
  • Waveform-Zoom-Regler für optimierte Sichtbarkeit von Signalen mit niedrigem Pegel
  • Umfassende Zoom-Werkzeuge und -Funktionen

Die Kompositions- und Notationslösung

  • Extensive MIDI-Komposition
    • Regionsbasierte Quantisierungs-, Transpositions-, Gate-, Swing- und Anschlagsteuerung
    • MIDI-Groove-Vorlagen
    • Kreative MIDI-Verarbeitung und -Weiterleitung im Environment
    • Caps-Lock-Keyboard für die Noteneingaben über die Computertastatur
    • Angepasste und Hermode-Stimmung
    • MIDI-Step-Eingabe
  • Umfassende Unterstützung für Apple Loops
    • Apple Loop Browser für das Auffinden und Probehören von Loops basierend auf Tempo, Tonart, Stil und Stimmung
    • Exportieren von MIDI- und Audioregionen als Apple Loops
    • Bearbeiten von Plug-Ins und MIDI-Performances für Software Instrument Loops
    • Unabhängige Loop-Transposition
    • Umfassende Loop-Markierung und -Bearbeitung mit dem Apple Loops Dienstprogramm
  • Umfassende Musiknotation
    • Echtzeit-Transkription
    • Instrumenttransposition
    • Gitarrentablatur
    • Schlagzeugnotation
    • Akkordsymbole
    • Eingabe von Liedtexten
    • Automatische Mehrfachpausen
    • Umfassende Palette von Bindebögen, Crescendi und anderen Schmuckzeichen
    • Notensystem-Stile für einfaches Abrufen mehrerer Systemattribute
    • Kombinieren von Instrumenten für Bearbeitung und Druck dank Notationssets
    • Layout und Druck kompletter, professionell gestalteter Partituren
  • Zuverlässige Funktionen für die Videowiedergabe
    • Eingebettete oder frei positionierbare Anzeige des Videofensters
    • Digital Cinema Desktop zum bildschirmfüllenden Anzeigen des Videos auf einem zweiten Bildschirm
    • Externe Videoausgabe via FireWire oder DVCPRO HD
    • Globale Miniatur-Videospur
    • Optionen für die Szenenerkennung zum automatischen Markieren von Videoübergängen
  • Schnelles und intuitives Regions-Looping
  • Globale Akkordspur mit automatischer Akkorderkennung

Leistungsstarkes Produktionsstudio

  • Über 980 definierbare Tasten- und MIDI-Befehle
  • 90 abrufbare Bildschirmkonfigurationen
  • Audiodatei und E/A-Auflösung bis zu 24 Bit/192 kHz
  • Interne Audioauflösung: 32 Bit Fließkomma, 64 Bit Präzision, sofern erforderlich
  • Umfassende Surround-Unterstützung bis zu 7.1 mit flexiblen Surround-Abmischfunktionen
  • Erweiterte Projektlänge: 6 Stunden bei 96 kHz, 13 Stunden bei 44,1 kHz
  • .Mac Sicherung und Weitergabe von Einstellungen
  • Verwenden einer Apple Remote Fernbedienung zum Steuern von Logic Pro 8 mit Funktionen wie Wiedergabe starten und stoppen, Aufnehmen, schneller Rücklauf, schneller Vorlauf und Wechsel zur nächsten oder vorherigen Spur
  • Highend-POW-r Dithering-Algorithmus
  • Leistungsfähige "Punch on the Fly"-Aufnahme
  • Modus mit niedriger Latenz zum Entfernen von Plug-In-induzierter Latenz während der Aufnahme
  • Grafischer Beat-Abgleich zum Erstellen von Tempo-Maps aus vorhandenem Audiomaterial
  • Professionell gestaltete Sammlung produktionsbereiter Vorlagen
  • Gleichzeitiges Öffnen mehrerer Dokumente
  • Bouncing in AIFF, WAV (Broadcast Wave), CAF, SDII, MP3, M4A (Apple Lossless, AAC)
  • Schnelles Offline-Bouncing einzelner oder mehrerer Spuren
  • Brennen von Bouncing-Audiomaterial direkt auf CD oder DVD-A (nur PCM)
  • Mastering und Authoring professioneller Red Book-Standard CDs mit WaveBurner (im Lieferumfang von Logic Studio enthalten)
  • Ressourcenverwaltung für einfache Konsolidierung und Übertragung von Projekten samt zugehöriger Ressourcen
  • Extrahieren von MIDI-Noten aus Audiomaterial für den Schlagzeugersatz und die Melodie-Transkription
  • Freeze-Spuren für Entlastung der CPU-Ressourcen durch unsichtbares Rendern der Spuren
  • DAP (Distributed Audio Processing) zum Kombinieren der Verarbeitungsleistung mehrerer Computer in einem Netzwerk
  • Kopierschutz per Seriennummer
  • Leistungsstarke Ordner für die einfachere Verwaltung und Straffung verschiedener Arrangieraufgaben

Umfassende Kompatibilität

  • Öffnen von GarageBand Songs direkt in Logic Pro
  • Unterstützung für Apple Core Audio und Digidesign DAE/TDM Hardware
  • Unterstützung für TDM und AudioSuite Plug-Ins mit DAE/TDM Hardware
  • Unterstützung für Audio Units Plug-Ins
  • Unterstützung für AAF, OMF, Open TL und XML (Final Cut Pro)
  • Optimierte ReWire Unterstützung für bessere Integration mit Reason, Ableton Live und anderen ReWire kompatiblen Programmen

Präzise Bearbeitung

  • Intuitive regionsbasierte MIDI- und Audiobearbeitung
  • Umfassende Sammlung an Bearbeitungswerkzeugen, die linken, rechten und anderen Maustasten zugeordnet werden können
  • Einfache Take-Verwaltung
    • Regionsbasierte Take-Aufnahme und -Verwaltung in automatisch generierten Take-Ordnern
    • Ablegen vorhandener Spuren in Take-Ordnern
    • 1-Klick-Auswahl von Takes
    • Anpassen von Takes in Echtzeit
    • Intelligentes Entpacken von Take-Ordnern in separaten Spuren
    • Bewegen und Bearbeiten ganzer Take-Ordner - ähnlich wie bei Regionen
  • Revolutionäres Quick Swipe Comping
    • Zusammenstellen einer Comp-Spur aus mehreren Takes
    • Erstellen von Comps in Echtzeit
    • Wiedergabe von Comp-Hörproben in Echtzeit
    • Automatische, anpassbare Überblendungen zwischen Phrasen
    • Funktion "Take-Ordner reduzieren" ersetzt den Take-Ordner durch Regionen, die den aktuellen Comp repräsentieren
    • Funktion "Reduzieren und Zusammenführen" ersetzt den Take-Ordner durch eine neu erstellte Audiodatei
  • Mehrere MIDI-Editoren:
    • Pianorolle
    • Notation
    • Hyper
    • Event-Liste
    • Transformer
  • Grafische Tempodehnung und -komprimierung im Arrangierfenster
  • Sample-genaue Bearbeitung im Arrangierfenster
  • Definierbares relatives oder absolutes Ausrichtungsgitter
  • Verlustfreies grafisches Ein-/Ausblenden und Überblenden
  • Einrasten bei Transienten
  • Bearbeitungsmodi "Schieben" und "Auto-Crossfade"
  • Endgültige Sample-Bearbeitung mithilfe des integrierten oder eines externen Sample-Editors wie Soundtrack Pro 2
  • Verlauf von 10.000 Widerrufschritten
  • Tempo-lineare und/oder Beat-lineare Anzeige im Arrangierfenster

Professionelle Abmischung und Automatisierung

  • Spur-Mixer-Darstellungen für einfache Mixer-Channel-Navigation
  • Erstellen dynamischer Channel-Strips für schnellere Mischpult-Einrichtung und -Konfiguration
  • Einfache Konfiguration von Softwareinstrumenten für die Multiausgabe
  • Option für die Signalfluss-Darstellung zeigt alle Channel-Strips (z. B. Aux, Ausgabe, Master) innerhalb des Audiosignalpfads vom ausgewählten Channel-Strip
  • Sichern/Laden kompletter Plug-In-Konfigurationen mit Channel-Strip-Einstellungen
  • Sample-genaue, spurbasierte 32-Bit-Automatisierung
  • Spur- oder regionsbasierte Solo- und Stummschaltung
  • Solo- und Stummschaltung von Spuren im Modus "Schnell" oder "Geringere CPU-Auslastung"
  • Solo-sicherer Modus für jeden Channel-Strip
  • Direktes Einfügen (Patching) externer Hardwareinstrumente und Effekte
  • Exponentielle oder dB-lineare Skalierung der Aussteuerungsanzeigen
  • Busse als Quellen für die Aufnahme
  • Integriertes Input-Monitoring
  • Bis zu 255 unabhängige Mono-, Stereo- oder Surround-Audiokanäle
  • Bis zu 255 unabhängige Softwareinstrument-Kanäle
  • Bis zu 255 Aux-Channel-Strips
  • 64 Busse
  • 15 Inserts, 8 Sends pro Kanal
  • 32 mehrfach zuweisbare Kanalgruppen für Abmischung und Bearbeitung
  • Umfassende Unterstützung für Audio-Interfaces mit Funktion für automatisches Lernen
  • Unterstützung des EuCon Protokolls für Euphonix MC und System-5-MC Audio-Interfaces
  • Unterstützung für Smart AV Smart Console
  • Unterstützung für aktive Audio-Interfaces via CS Plug-Ins
  • Kurvenwerkzeug für eine präzisere Automatisierung
  • Zu den leistungsstarken Funktionen für die Automatisierung gehören:
    • Aufnahme von Automationsgruppen
    • Verknüpfte Bearbeitung von Automationsgruppen
    • Automation Quick Access für einfache Hardwaresteuerung derzeit ausgewählter Parameter
    • Spontane Automatisierung von Channel-Strip-Parametern oder Plug-In-Parametern oder manuelle Eingabe von Parameterwerten mithilfe einer Breakpoint-Oberfläche
    • Anzeigen mehrerer Automatisierungsparameter für eine Einzelspur
    • Simultanes Anzeigen und Bearbeiten der Automatisierung für einzelne oder mehrere Spuren
    • Automatisierungsmodi für Read, Write, Touch und Latch

Umfassende Surround-Unterstützung

  • Unterstützung für alle standardmäßigen Surround-Konfigurationen, einschließlich LCRS, Quad, 5.1, 6.1 und 7.1
  • Unterstützung für Mehrkanal-Interleaved und Split-Surround-Audiodateien
  • Wiedergabe, Aufnahme oder Verarbeitung von Mehrkanal-, Interleaved-Audiodateien
  • Surround-Pegelmessung
  • Mehrkanal-Signalweiterleitung via Sends, Busse und Aux
  • Grafischer Surround-Panner zum Bearbeiten von Mono- oder Stereostreams innerhalb eines Surround-Felds
  • Grafischer Surround-Balancer zum gleichzeitigen Ausbalancieren aller Kanäle der Surround-Eingabe
  • Unterstützung für Logic Studio True Surround Plug-Ins
  • Integrierte Multimono-Unterstützung für die Nutzung von Logic Studio oder Audio Units Plug-Ins (Mono und Stereo) in einem Surround-Projekt
  • Surround-Bouncing und Brennen auf DVD-A (nur PCM)
  • Dolby Digital AC-3 Codierung und Probehören mit Compressor
  • Einfaches Abmischen in Stereo- und Surround-Formate mit dem Down Mixer Plug-In

 

Veröffentlichungsdatum: 26.06.2009