AirPort Express 802.11n (1. Generation) - Technische Daten

This article has been archived and is no longer updated by Apple.

Abmessungen und Gewicht

  • Abmessungen: 94,01 mm x 75 mm x 28,5 mm
  • Gewicht: 188 g1

Funkprotokoll

  • 802.11n Entwurfsspezifikation2
  • 802.11a/b/g

Kompatibilität

  • Arbeitet mit Wi-Fi Certified 802.11a, 802.11b, 802.11g und 802.11n Mac Computern und Windows PCs
  • NAT, DHCP, PPPoE, VPN Passthrough (IPSec, PPTP and L2TP), DNS Proxy, SNMP, IPv6 (6to4 und manuelle Tunnel)

Sicherheit

  • Wi-Fi Protected Access™ (WPA/WPA2)3
  • Funksicherheit (WEP) konfigurierbar für 40-Bit- und 128-Bit-Verschlüsselung
  • MAC-Adressfilterung
  • NAT-Firewall
  • Unterstützung für RADIUS-Authentifizierung
  • 802.1X, PEAP, LEAP, TTLS, TLS, FAST
  • Zeitbasierte Zugangssteuerung

Mitgelieferte Software und Zubehör

  • AirPort-Dienstprogramm für Mac und Windows
  • 802.11n Enabler für Mac
  • Bonjour für Windows
  • Gedruckte und elektronische Dokumentation

Schnittstellen

  • 802.11n Funktechnologie
  • 10/100BASE-T Ethernet-WAN-Anschluss (RJ-45-Anschluss) für die Anbindung eines ADSL- oder Kabelmodems
  • USB-Anschluss für die Anbindung eines USB-Druckers5
  • 3,5 mm Audiominianschluss für analoge oder optisch-digitale Audiowiedergabe4
  • Apple Netzteil

Netzanschluss und Umgebungsbedingungen

  • 100 - 240 V Wechselstrom, 50 - 60 Hz, Eingangsspannung: 0,2 A
  • Betriebstemperatur: 0 °C bis 35 °C
  • Lagertemperatur: -25 °C bis 60 °C
  • Relative Luftfeuchtigkeit (beim Betrieb): 20 % bis 90 %, nicht kondensierend
  • Maximale Höhe: ca. 3.000 m über NN, ohne Druckausgleich
  • Maximale Lagerhöhe: 4.500 m über NN, ohne Druckausgleich

Frequenzbänder

  • 2,4 GHz oder 5 GHz

Senderausgangsleistung

  • 20 dBm (nominal)

Prüfsiegel

  • FCC Part 15 Class B, Canada RSS-210, EN 300-328, EN 301-489, EN 301 893, ARIB STD-T66, RCR STD-T33, AS/NZS 4268: 2003, UL 60950, CSA-C22.2 No. 60950

Kanäle

  • Die Kanäle 1-11, 36-48 und 149-165 sind für die Verwendung in den USA und Kanada zugelassen.
  • Die Kanäle 1-14 und 36-64 sind für die Verwendung in Japan zugelassen.
  • Die Kanäle 1-13 und 36-140 sind für die Verwendung in Europa zugelassen.
  • Die Kanäle 1-13, 36-64 und 149-165 sind für die Verwendung in Australien, Hongkong und Neuseeland zugelassen.

 

Systemvoraussetzungen

Für Zugriff durch drahtlose Clients

Mac mit AirPort oder AirPort Extreme Funktechnologie PC mit 802.11a/b/g oder 802.11n draft 2.0 Karte

Für gemeinsames Drucken mit einem USB-Drucker

USB-Drucker, Mac mit Mac OS X 10.2.7 (oder neuer) USB-Drucker, PC mit Windows XP (SP2) oder Windows Vista; Bonjour für Windows ist auf der AirPort Express CD enthalten

Software

Benutzer mit Mac OS X v10.5.7 (oder neuer) können Folgendes:
  • Zugreifen auf ein AirPort Express Funknetzwerk
  • Konfigurieren einer AirPort Express Basisstation
  • Verwenden von AirTunes für die Musikwiedergabe
  • Gemeinsames Verwenden eines USB-Druckers
  • Verwenden von Wi-Fi Protected Access (WPA/WPA2)
  • Windows XP oder Windows Vista
  • WPA Unterstützung erfordert eine Wi-Fi Certified PC-Lösung

 

Erweiterter Service & Support
Die AirPort Express Basisstation ist durch den AppleCare Protection Plan für Ihren Computer abgedeckt.


  1. Das Gewicht kann abhängig von Konfiguration und Fertigungsprozess variieren.
  2. Die AirPort Express Basisstation basiert auf einer IEEE 802.11n Entwurfsspezifikation und ist kompatibel mit IEEE 802.11a, IEEE 802.11b und IEEE 802.11g.
  3. Unterstützung für WPA erfordert Mac OS X 10.3 (oder neuer). Die Verwendung von Wi-Fi Protected Access (WPA) reduziert die Anzahl der maximalen Netzwerkbenutzer. Beim Eintritt in ein vorhandenes drahtloses Netzwerk unterstützt AirPort Express nur WPA-Personal. WPA2 erfordert einen Mac Computer mit einer AirPort Extreme Karte und Mac OS X 10.3 (oder neuer).
  4. Erfordert ein kompatibles Stereosystem oder Aktivlautsprecher.
  5. Für die drahtlose USB-Druckerunterstützung sind ein kompatibler Drucker und Mac OS X 10.2.7 oder Windows XP, Windows Vista oder Windows 2000 erforderlich.

Der drahtlose Zugriff auf das Internet erfordert einen entsprechend ausgestatteten Computer, eine Basisstation oder einen anderen Zugangspunkt sowie den Internet-Zugang (hierfür können Gebühren anfallen). Einige Internet-Anbieter sind derzeit noch nicht mit AirPort Express kompatibel.

Produktspezifikationen können jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden.

Published Date: 06.04.2016