AirPort Utility 6.x: Festlegen von NAT-Optionen für Ihre Basisstation oder AirPort Time Capsule

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.
Festlegen von NAT-Optionen für Ihre Basisstation oder AirPort Time Capsule

Damit Sie NAT-Optionen festlegen können, muss Ihre Basisstation oder AirPort Time Capsule für die Freigabe der Internetverbindung über DHCP und NAT konfiguriert sein.

  1. Öffnen Sie das AirPort-Dienstprogramm, das sich im Ordner „Dienstprogramme“ im Ordner „Programme“ befindet. Wählen Sie die zu konfigurierende Basisstation aus und klicken Sie dann auf „Bearbeiten“. Geben Sie ggf. das Kennwort ein.
  2. Klicken Sie auf „Netzwerk“ und wählen Sie „DHCP und NAT“ aus dem Einblendmenü für den Routermodus aus.
  3. Wählen Sie die Option zum Aktivieren des NAT-Portumleitungsprotokolls (PMP) aus.

    Beim NAT-PMP (NAT Port Mapping Protocol) handelt es sich um eine Entwurfsversion der Internet Engineering Task Force, die eine Alternative zum gebräuchlicheren UPnP-Protokoll (Universal Plug and Play) darstellt, das in vielen NAT-Routern zum Einsatz kommt. Mit NAT-PMP kann ein Computer in einem privaten Netzwerk (hinter einem NAT-Router) den Router automatisch so konfigurieren, dass Clients außerhalb des privaten Netzwerks die Kommunikation mit diesem Computer ermöglicht wird.

    Im Protokoll ist eine Methode zum Abrufen der öffentlichen IP-Adresse eines NAT-Gateways enthalten, sodass ein Client diese öffentliche IP-Adresse und Portnummer an Clients weitergeben kann, die mit ihm kommunizieren wollen. Dieses Protokoll kommt in aktuellen Apple-Produkten, einschließlich Mac OS X 10.4 (oder neuer), AirPort Extreme- und AirPort Express-Netzwerkprodukten, AirPort Time Capsule sowie in Bonjour für Windows zum Einsatz.

  4. Wählen Sie „Standardhost aktivieren“ und geben Sie die IP-Adresse des Hostcomputers ein.

    Bei einem Standardhost handelt es sich um einen Computer in Ihrem Netzwerk, der im Internet verfügbar ist und den gesamten eingehenden Datenverkehr erhält. Ein Standardhost ist u. U. von Nutzen, wenn Sie einen Computer in Ihrem AirPort-Netzwerk für Netzwerkspiele verwenden oder den gesamten Internet-Datenverkehr über einen einzigen Computer leiten möchten.

Sie können die Portumleitung auch so konfigurieren, dass der Netzwerkverkehr an einen bestimmten Computer in Ihrem Netzwerk geleitet wird.

Veröffentlichungsdatum: 01.06.2018
Hilfreich?