iCloud: iCloud und iCloud-Apps ein- und ausschalten

iCloud und iCloud-Apps ein- und ausschalten

Du kannst ändern, welche iCloud-Funktionen du auf jedem deiner Geräte verwendest, indem du die Funktionen aktivierst oder deaktivierst. Du kannst iCloud auch vollständig deaktivieren.

iCloud-Funktionen aktivieren oder deaktivieren

Führe je nach den Geräteeinstellungen, die du ändern willst, einen oder mehrere der folgenden Schritte aus:

  • Auf deinem iOS-Gerät (iOS 10.3 oder neuer): Gehe zu „Einstellungen“ > „[Dein Name]“ > „iCloud“ und aktiviere bzw. deaktiviere die iCloud-Funktionen.

  • Auf deinem iOS-Gerät (iOS 10.2 oder älter): Gehe zu „Einstellungen“ > „iCloud“ und aktiviere bzw. deaktiviere die iCloud-Funktionen.

    Das Fenster „Einstellungen“ mit aktivierten iCloud-Diensten.
  • Auf deinem Mac: Wähle im Menü „Apple“  > „Systemeinstellungen“, klicke auf „iCloud“ und aktiviere bzw. deaktiviere die jeweiligen Funktionen.

    Das Fenster „Systemeinstellungen“ mit ausgewählten Diensten.

    Einige Funktionen sind nicht verfügbar oder werden in früheren macOS-Versionen anders aufgelistet.

  • Windows-Computer: Öffne iCloud für Windows, aktivierte bzw. deaktiviere die jeweiligen iCloud-Funktionen und klicke auf „Übernehmen“.

    Die Markierungsfelder neben den iCloud-Diensten.
    • Einige Funktionen sind auf deinem Windows-Computer nicht verfügbar oder werden anders aufgelistet, je nachdem, ob auf deinem Computer Microsoft Outlook 2016 oder eine ältere Version installiert ist.

      Outlook installiert: Du verwendest iCloud Mail, Kontakte, Kalender und Aufgaben in Outlook. Bitte beachte, dass iCloud-Erinnerungen in Outlook Aufgaben genannt werden. Wenn du „Mail“, „Kontakte“, „Kalender“ und „Aufgaben“ deaktivierst, sind die iCloud-Informationen weiterhin in Microsoft Outlook verfügbar, sie werden aber nicht mehr mit iCloud synchronisiert.

      Outlook nicht installiert: Du kannst iCloud Mail, Kontakte, Kalender und Erinnerungen in deinem Webbrowser auf iCloud.com verwenden.

    • Wenn du „Lesezeichen“ wählst und auf deinem Computer Google Chrome oder Mozilla Firefox installiert ist, kannst du auf „Optionen“ klicken, um die Windows-Browser auszuwählen, deren Lesezeichen du mit denen in Safari aktualisiert halten möchtest (sowohl auf deinen iOS-Geräten als auch auf für iCloud Safari eingerichteten Mac-Computern). Informationen zu den von iCloud für Windows unterstützten Browsern findest du im Apple Support-Artikel Systemvoraussetzungen für iCloud.

iCloud vollständig ausschalten

Führe je nachdem, ob du iCloud auf allen oder nur auf einigen Geräten nicht mehr verwenden möchtest, einen oder mehrere der folgenden Schritte aus:

  • Auf deinem iOS-Gerät (iOS 10.3 oder neuer): Gehe zu „Einstellungen“ > „[Dein Name]“ und tippe am unteren Bildschirmrand auf „Abmelden“.

  • Auf deinem iOS-Gerät (iOS 10.2 oder älter): Gehe zu „Einstellungen“ > „iCloud“ und tippe am unteren Bildschirmrand auf „Abmelden“.

    Hinweis: Wenn du dich von iCloud abmeldest, werden deine iOS-Daten nicht mehr von iCloud als Backup gespeichert, aber du kannst weiterhin ein Backup deines Geräts in iTunes anlegen. Öffne auf deinem Mac oder Windows-Computer iTunes, wähle „Hilfe“ > „iTunes-Hilfe“ und suche nach „sichern“.

  • Auf deinem Mac: Wähle im Menü „Apple“  > „Systemeinstellungen“, klicke auf „iCloud“ und anschließend auf „Abmelden“.

  • Auf deinem Windows-Computer:  Öffne iCloud für Windows und klicke auf „Abmelden“.

Hinweis: Wenn du das automatische Laden von gekauften Musiktiteln, Apps oder Büchern in den iTunes-Einstellungen oder in den Einstellungen auf deinen iOS-Geräten aktiviert hast, werden deine Einkäufe bei iTunes weiterhin auf deine Geräte geladen.

Wenn du eine iCloud-Funktion auf einem Gerät deaktivierst, sind die in iCloud für diese Funktion gespeicherten Daten nicht mehr auf dem Gerät verfügbar. Wenn du beispielsweise iCloud-Fotos auf deinem iPhone deaktivierst und Fotos von deinem Mac in iCloud Fotos enthalten sind, kannst auf deinem iPhone nicht mehr auf diese Fotos zugreifen. Wenn du Mail, Kontakte, Kalender, Notizen, Erinnerungen oder iCloud-Fotos nur auf einem Gerät deaktivierst, kannst du weiterhin auf iCloud.com sowie auf anderen Geräten, auf denen die Funktion aktiviert ist, deine Daten anzeigen und ändern.

In manchen Fällen besteht beim Deaktivieren einer iCloud-Funktion auf einem Gerät die Möglichkeit, eine Kopie der Daten der Funktion auf dem Gerät beizubehalten, aber die kopierten Daten werden nicht mit iCloud synchronisiert. Wenn du Mail, Kontakte, Kalender und Aufgaben in iCloud für Windows auf einem Windows-Computer deaktivierst, bleiben die in iCloud gespeicherten Informationen in Microsoft Outlook weiterhin verfügbar, sie werden jedoch nicht auf deinen anderen Geräten auf dem neuesten Stand gehalten.

Bevor du eine bestimmte Funktion auf all deinen Geräten deaktivierst oder bevor du iCloud vollständig deaktivierst, kannst du eine Kopie deiner iCloud-Daten auf deinem Computer archivieren. Weitere Informationen findest du im Apple Support-Artikel Daten, die Sie in iCloud speichern, archivieren oder kopieren.

Veröffentlichungsdatum: 09.04.2019
Hilfreich?
18% der Personen fanden dies hilfreich.