Logic Pro X: Notation – Übersicht

Notation – Übersicht

Du kannst MIDI-Regionen in Software-Instrument-Spuren (und externen MIDI-Instrumentspuren) im Notationseditor als Notation anzeigen. Noten und andere musikalische Events werden zusammen mit allgemeinen Symbolen wie Takt- und Tonart, Taktstrichen und Notenschlüsseln in Standardnotation angezeigt. Du kannst Noten hinzufügen und bearbeiten, Haltepedal-Symbole und andere Symbole hinzufügen und die Notation ausdrucken.

Abbildung. Der Notationseditor

Der Notationseditor bietet eine visuelle Quantisierung, damit du die Darstellung von Notenwerten anpassen kannst, ohne dass sich dadurch das Timing deiner Aufnahme ändert. Du kannst auch die angezeigte Tonart ändern, ohne die Wiedergabe deiner MIDI-Aufnahmen zu ändern.

Wenn die Option „Erweiterte Werkzeuge einblenden“ im Bereich „Erweitert“ der Einstellungen ausgewählt ist, kannst du viele zusätzliche Aspekte der Musiknotation steuern. Hier sind einige Beispiele:

  • Mehrere Spuren in einer Notation anzeigen und bearbeiten, die in einer Ansicht zum linearen Blättern, in „reduzierter“ oder in mehrseitiger Ansicht angezeigt werden.

  • Noten und Symbole aus der Partbox hinzufügen, unter anderem Dynamikmarkierungen, Phrasierungsbögen und weitere Symbole

  • Songtexte und anderen Text wie Abschnittsmarker und Hinweise zur Spielweise hinzufügen

  • Zusätzliche Werkzeuge (die Werkzeuge „Zeiger“, „Stift“, „Radiergummi“, „Text“, „Layout“, „Zoomen“, „Stimmtrennung“ und „Solo“) im Notationseditor verwenden

  • Regionsparameter im Informationsfenster „Region“ bearbeiten, um die Anzeige der Regionen in der Notation zu steuern

  • Notensystemstile verwenden, um die Darstellung von Pausen, Notenhälsen, Haltebögen und Balken zu steuern und Größe von Notensystemen und den Abstand zwischen diesen anzupassen. Du kannst zwischen verschiedenen Notensystemen wählen oder eigene Notensysteme erstellen, die in deiner Notation verwendet werden sollen.

  • Verschiedene Instrumentengruppen mithilfe von Notationssets definieren, um komplette Notationen, Parts und Leadsheets zu erzeugen

  • Gesamtes Notationslayout einschließlich Zahlen, Namen und Abstand bearbeiten

  • Notation durch Drucken oder Exportieren in eine PDF-Datei weitergeben

Wenn die Option „Zusätzliche Optionen“ im Bereich „Erweitert“ der Einstellungen ausgewählt ist, kannst du auf die folgenden Optionen zugreifen, die für speziellere Notationsprojekte geeignet sind. Hier sind einige Beispiele:

Published Date: 13.09.2019
Helpful?