Logic Pro X: Smart Controls – Übersicht

Smart Controls – Übersicht

Mit den Smart Controls kannst du den Sound (das Klangbild) einer ausgewählten Spur mit Steuerelementen auf dem Bildschirm anpassen. Über Smart Controls lassen sich sowohl die Parameter für Channel-Strips und Plug-Ins, einschließlich der Software-Instrumente (auf Software-Instrument-Spuren), als auch die Effekte (auf Audio-, Software-Instrument- und Drummer-Spuren) steuern. Smart Controls sind eine zeiteffiziente Alternative zum Öffnen von Plug-In-Fenstern und zum Anpassen individueller Plug-In-Einstellungen.

Jede Smart Control verfügt über eine Reihe von Bildschirmsteuerungen. Das Anpassen einzelner Steuerelemente kann dazu führen, dass ein oder mehrere Parameter eines Channel-Strips, Instruments oder Plug-Ins geändert werden. Smart Controls umfassen normalerweise Steuerelemente mit denen sich EQ oder Klangfarbe sowie Nachhall und andere Effekte einstellen lassen, dazu kommen spezielle Steuerelemente für bestimmte Spurtypen oder Instrumente. So könnten die Smart Controls für einen Synthesizer beispielsweise Steuerelemente umfassen, mit denen die gewünschte Wellenform ausgewählt werden kann und die Cutoffs für Resonanzen und Filter angepasst werden können, während bei einem Saiteninstrument (Strings) Steuerelemente zum Anpassen der Artikulation bereitgestellt werden könnten. Die Bildschirmsteuerungen sind mit Bezeichnungen versehen, sodass du leicht erkennen kannst, welchen Aspekt des Sounds/Klangbilds eine Steuerung beeinflusst.

Öffne den Bereich „Smart Controls“, wenn du mit diesen Steuerungen arbeiten willst. Die Menüleiste des Bereichs „Smart Controls“ hat mehrere Tabs, einschließlich „Controls“ und „EQ“. Abhängig vom Typ des ausgewählten Patches sind möglicherweise andre Tabs verfügbar.

Bei Audiospuren kannst du auf das Stimmgerät zugreifen, indem du in der Menüleiste des Bereichs „Smart Controls“ auf die Taste „Tuner“ klickst. Informationen zum Tuner-Plug-In findest du unter Tuner-Dienstprogramm und Tuner-Plug-In. Bei Software-Instrument-Spuren kannst du auf den Arpeggiator über die Taste „Arpeggiator“ zugreifen. Weitere Informationen hierzu findest du unter Arpeggiator – Übersicht.

Bei Computern mit Touch Bar kannst du auch die Touch Bar zum Anpassen der Bildschirmsteuerungen einer ausgewählten Spur verwenden.

Wenn im Bereich „Erweitert“ der Einstellungen die Option „Erweiterte Werkzeuge einblenden“ aktiviert ist, kannst du im Informationsfenster „Smart Control“ das Layout für eine Smart Control ändern, Bildschirmsteuerungen zuweisen und solche Zuweisungen bearbeiten, Bildschirmsteuerungen umbenennen und ihnen externe Steuerelemente zuweisen.

Abbildung. Geöffneter Bereich „Smart Controls“ mit Bildschirmsteuerungen und Menüleiste

Bereich „Smart Controls“ im Hauptfenster öffnen

  • Wähle eine Spur aus und klicke auf die Taste „Smart Controls“ .

Smart Controls als eigenständiges Fenster öffnen

  • Wähle „Fenster“ > „Smart Controls öffnen“.

Bildschirmsteuerungen mithilfe der Touch Bar anpassen

  1. Tippe auf die Modustaste links neben der Touch Bar und anschließend auf die Taste „Smart Controls“ .

  2. Tippe auf den Namen der Bildschirmsteuerung und bewege dann den Schieberegler nach links oder rechts, um die Bildschirmsteuerung anzupassen.

Veröffentlichungsdatum: 13.09.2019
Hilfreich?