Disk Utility für Mac: Löschen eines Volumes im Festplattendienstprogramm

Löschen eines Volumes im Festplattendienstprogramm

Sie können ein gesamtes Volume löschen und neu formatieren. Wenn das Volume Daten enthält, werden diese beim Löschen und erneuten Formatieren des Volumes gelöscht. Wenn Sie die Daten behalten möchten, müssen Sie zuvor eine Sicherungskopie anlegen.

ACHTUNG: Zum Löschen des Startvolumes Ihres Computers müssen Sie ihn von einer anderen Festplatte starten. Legen Sie vor dem Löschen des Startvolumes eine Sicherungskopie davon an.

Sie können Festplatten oder Volumes löschen. Beim Löschen einer Festplatte werden alle enthaltenen Volumes und Dateien gelöscht. Beim Löschen eines Volumes werden alle Dateien auf diesem Volume, nicht aber diejenigen anderer Volumes gelöscht.

Wichtig: Vergessen Sie nicht, Dateien, die Sie behalten möchten, auf eine andere Festplatte zu kopieren, bevor Sie die Festplatte löschen, auf der sie sich befinden.

  1. Wählen Sie die Festplatte oder das Volume in der Seitenleiste aus und klicken Sie auf „Löschen“ .

  2. Öffnen Sie das Einblendmenü „Format“ und wählen Sie ein Format aus.

    • Mac OS Extended (Journaled): Verwendet das Mac-Format (Journaled HFS Plus), um die Integrität des hierarchischen Dateisystems zu schützen.

    • Mac OS Extended (Journaled, Verschlüsselt): Verwendet das Mac-Format, erfordert ein Passwort und verschlüsselt die Partition.

    • Mac OS Extended (Groß-/Kleinschreibung und Journaled): Verwendet das Mac-Format und beachtet die Groß-/Kleinschreibung von Ordnernamen. Zum Beispiel werden Ordner mit den Namen „Homework“ und „HOMEWORK“ als zwei unterschiedliche Ordner gewertet.

    • Mac OS Extended (Groß-/Kleinschreibung, Journaled, Verschlüsselt): Verwendet das Mac-Format, beachtet die Groß-/Kleinschreibung von Ordnernamen, erfordert ein Passwort und verschlüsselt die Partition.

    • MS-DOS (FAT): Wird für Windows-Volumes mit einer Größe von 32 GB oder weniger verwendet.

    • ExFAT: Wird für Windows-Volumes mit einer Größe von mehr als 32 GB verwendet.

  3. Geben Sie einen Namen für die Festplatte oder das Volume ein.

  4. Klicken Sie auf „Sicherheitsoptionen“, wenn Sie verhindern möchten, dass die gelöschten Dateien wiederhergestellt werden können, und legen Sie mit dem Schieberegler fest, wie oft die gelöschten Daten überschrieben werden sollen. Klicken Sie danach auf „OK“.

    Ein dreimaliges Überschreiben der Daten entspricht dem Standard des US-Energieministeriums (Department of Energy) für sicheres Löschen von magnetischen Medien. Ein siebenmaliges Überschreiben der Daten entspricht dem 5220-22-M-Standard des US-Verteidigungsministeriums (Department of Defense) für sicheres Löschen von magnetischen Medien.

  5. Klicken Sie auf „Löschen“ und danach auf „Fertig“.

Hinweis: Für ein SSD-Laufwerk (Solid-state Drive) werden im Festplattendienstprogramm keine Optionen für das sichere Löschen bereitgestellt. Bei Bedarf können Sie bei der Inbetriebnahme eines SSD-Laufwerks durch das Aktivieren der FileVault-Verschlüsselung für mehr Schutz und Sicherheit sorgen.

Veröffentlichungsdatum: 04.04.2017
Hilfreich?