Motion: Hochauflösende Grafiken

Hochauflösende Grafiken

Ein Bild mit hoher Auflösung empfiehlt sich, wenn du Bildausschnitte schwenken und ein- oder auszoomen willst (etwa bei einer gescannten Karte oder Fotografie). Es kommt zu keiner Verschlechterung des Bilds, weil du es in der Regel nicht um mehr als 100 Prozent zoomen musst. Das Skalieren von Video- und Standbildern auf mehr als 100 Prozent führt zu Artefakten: Einzelne Pixel werden sichtbar, wodurch ein „Treppenstufeneffekt“ bei diagonalen Linien mit hohem Kontrast entsteht.

Verwende folgende Bildgrößen, um eine importierte Grafik so zu skalieren, dass sie mit der Bildgröße einer Sequenz übereinstimmt:

Bildgröße (Pixel)

Videotyp

4096 x 2160

4K Digital Cinema, 256:135, quadratische Pixel

3840 x 2160

4K ultra-hochauflösend, 16:9, quadratische Pixel

2048 x 1080

2K, 256:135, 16:9, quadratische Pixel

1920 x 1080

Hochauflösend, 16:9, quadratische Pixel

1280 x 720

Hochauflösend, 16:9, quadratische Pixel

1024 x 768

Präsentation, Groß, 4:3, quadratische Pixel

800 x 600

Präsentation, Mittel, 4:3, quadratische Pixel

720 x 486

Standarddefinition, 4:3, nichtquadratische Pixel für NTSC

720 x 480

DV Standarddefinition, 4:3, nichtquadratische Pixel für NTSC

720 x 576

Standarddefinition, 4:3, nichtquadratische Pixel für PAL

618 x 618

Sticker, Groß, Seitenverhältnis: Quadratisch

408 x 408

Sticker, Mittel, Seitenverhältnis: Quadratisch

300 x 300

Sticker, Klein, Seitenverhältnis: Quadratisch

Published Date: 11.05.2018
Helpful?