Logic Pro X: Grundlagen des Hauptfensters von Logic Pro

Grundlagen des Hauptfensters von Logic Pro

Du wirst an deinen Projekten vor allem im Hauptfenster von Logic Pro arbeiten. Über das Hauptfenster hast du Zugriff auf alle wichtigen Arbeitsbereiche von Logic Pro.

Abbildung. Hauptfenster von Logic Pro mit den wichtigsten Arbeitsbereichen

Der zentrale Teil des Hauptfensters ist der Bereich „Spuren“. Du kannst das musikalische Material in deinem Projekt auf den Spuren im Bereich „Spuren“ aufnehmen und arrangieren. Es gibt verschiedene Typen von Spuren, unter anderem Audiospuren, Software-Instrument-Spuren und Drummer-Spuren. Wenn du eine Aufnahme erstellst oder einen Apple Loop oder eine andere Mediendatei hinzufügst, werden diese als rechteckige Region in der ausgewählten Spur hinzugefügt.

Oberhalb des Hauptfensters befindet sich die Steuerungsleiste. Diese umfasst Tasten, die den Zugriff auf verschiedene Komponenten von Logic Pro erlauben, Transportsteuerungen für die Steuerung der Projektwiedergabe, einen Schieberegler „Master-Lautstärke“ zum Anpassen der Gesamtlautstärke des Projekts und andere Steuerungen. In der Mitte der Steuerungsleiste befindet sich die LCD, in der du die aktuelle Abspielposition anzeigen, die Abspielposition bewegen und das Projekttempo, die Tonart und die Taktart einstellen kannst.

Grundlegende Informationen zum Umgang mit Audiospuren findest du unter Grundlagen von Audiospuren. Grundlegende Informationen zum Umgang mit Software-Instrument-Spuren findest du unter Grundlagen von Software-Instrument-Spuren. Grundlegende Informationen zum Umgang mit Aufnahmen und anderem Material im Bereich „Spuren“ findest du unter Grundlagen für das Arrangieren von Regionen im Bereich „Spuren“.

Du kannst die folgenden Arbeitsbereiche von Logic Pro öffnen, indem du auf die entsprechende Taste in der Steuerungsleiste klickst:

Abbildung. Steuerungsleiste mit Tasten für die verschiedenen Arbeitsbereiche
  •   Bibliothek: Du kannst Patches vorhören und ein Patch für die ausgewählte Spur in der Bibliothek auswählen. Ein Patch enthält die Instrumenten-, Effekte- und Routing-Einstellungen, mit denen der Sound der Spur gesteuert wird. Wenn du ein Patch auswählst, werden diese Einstellungen auf die derzeit ausgewählte Spur angewendet. In der Bibliothek werden alle verfügbaren Patches für die ausgewählte Spur angezeigt. Du kannst eine Kategorie auf der linken Seite auswählen, um verfügbare Patches oder Unterkategorien auf der rechten Seite anzuzeigen.

    Abbildung. Die Bibliothek, ausgewählt sind die Kategorie „Piano“ und der Patch „Grand Piano“

    Zusätzlich zu Patches kannst du auch Plug-In-Presets und andere Einstellungen in der Bibliothek anzeigen und auswählen, wenn das zugehörige Element ausgewählt ist. Informationen über die Auswahl von Patches und anderen Objekten in der Bibliothek findest du unter Patches – Übersicht.

  •   Informationsfenster: Du kannst Parameter für die ausgewählte Region, die ausgewählte Spur und andere Objekte im Informationsfenster anzeigen und bearbeiten. Die verfügbaren Informationsfenster und Parameter ändern sich in Abhängigkeit davon, was ausgewählt und welcher Arbeitsbereich aktiv ist. Die Channel-Strips für die ausgewählte Spur und ihr Ausgang werden ganz unten im Informationsfenster eingeblendet, sodass du Channel-Strip-Parameter und -Plug-Ins anzeigen und schnell bearbeiten kannst.

    Abbildung. Das Informationsfenster mit dem Bereich „Dynamische Hilfe“, dem Informationsfenster „Region“, dem Informationsfenster „Spur“ und den Channel-Strips des Informationsfensters

    Der Bereich Dynamische Hilfe oben im Informationsfenster zeigt eine kurze Beschreibung des Teils der Oberfläche von Logic Pro an, über der sich gerade der Zeiger befindet. Manche Beschreibungen der dynamischen Hilfe enthalten Links zu ausführlicheren Informationen.

    Informationen zum Bearbeiten von Parametern für Regionen und Spuren findest du unter Informationsfenster „Region“ und Bearbeiten von Spurparametern.

  •   Smart Controls: Mit den Smart Controls kannst du mithilfe von Steuerelementen auf dem Bildschirm schnell den Sound (das Klangbild) einer ausgewählten Spur anpassen. Wenn du den Bereich „Smart Controls“ öffnest, werden die Bildschirmsteuerungen für die ausgewählte Spur angezeigt. Mit den Smart Controls lassen sich sowohl Channel-Strip- als auch Plug-In-Parameter (beispielsweise Software-Instrumente und Effekte) steuern. Bewege die Drehregler und andere Bildschirmsteuerungen und hör dir an, wie sich der Klang verändert.

    Abbildung. Der Bereich „Smart Controls“ mit Bildschirmsteuerungen für „Electric Piano“

    Grundlegende Informationen zum Umgang mit Smart Controls findest du unter Grundlagen der Smart Controls. Weitere Informationen findest du unter Smart Controls – Übersicht.

  •   Mixer: Im Mixer kannst du Lautstärke, Panorama und andere Channel-Strip-Einstellungen anpassen, Channel-Strips stumm oder solo schalten, einem Channel-Strip zugewiesene Plug-Ins hinzufügen und bearbeiten sowie den Signalfluss deines Projekts steuern.

    Abbildung. Der Mixer mit Audio-, Software-Instrument-, Aux-, Ausgang- und Master-Channel-Strips

    Der Mixer zeigt die Channel-Strips für jede Spur in deinem Projekt einschließlich Aux- und Ausgang-Channel-Strips sowie den Master-Channel-Strip. Dies vereinfacht das Anzeigen und Anpassen der zugehörigen Pegel und anderer Spureinstellungen. Du kannst den Pegel und die Panoramaposition von jedem Channel-Strip anpassen, Instrument- und Effekt-Plug-Ins einfügen und die zugehörigen Parameter bearbeiten, Spuren stumm- und solo schalten und die Ausgabe an Aux- oder Ausgang-Channel-Strips senden.

    Grundlegende Informationen zum Mixer findest du unter Grundlagen beim Mischen. Weitere Informationen findest du unter Mischen – Übersicht.

  •   Editoren: Logic Pro enthält eine Reihe von Editoren, mit deren Hilfe du einzelne Spuren und Regionen bearbeiten und deren Inhalte gezielt manipulieren kannst. Welche Editoren verfügbar sind, hängt von der ausgewählten Spur oder Region ab.

    Abbildung. Bearbeiten einer MIDI-Note im Pianorolleneditor
    • Der Pianorolleneditor zeigt die Noten in den ausgewählten MIDI-Regionen auf Software-Instrument-Spuren (oder externen MIDI-Instrument-Spuren). Jede Note wird als Balken dargestellt, der den Zeitpunkt für den Wiedergabebeginn, die Länge und die Tonhöhe der Note angibt.

      Grundlegende Informationen zum Pianorolleneditor findest du unter Grundlagen des Pianorolleneditors. Weitere Informationen findest du unter Pianorolleneditor – Übersicht.

    • Der Audiospureditor zeigt die Audiowellenform der Regionen auf einer Audiospur an. Im Audiospureditor kannst du Audioregionen kopieren, einsetzen, verschieben, trimmen, teilen und zusammenfügen. Du kannst außerdem das Zeitverhalten und die Tonhöhe von Audiomaterial mithilfe von Flex Time und Flex Pitch quantisieren und bearbeiten.

      Grundlegende Informationen zum Audiospureditor findest du unter Grundlagen des Audiospureditors. Weitere Informationen findest du unter Audiospureditor – Übersicht und Flex Time und Flex Pitch – Übersicht.

    • Der Notationseditor zeigt MIDI-Regionen in einem Projekt als Partitur an, einschließlich Noten, Pausen und anderer MIDI-Events wie Haltepedal-Symbole. Du kannst Noten und andere Musiksymbole hinzufügen und bearbeiten.

      Weitere Informationen zum Notationseditor findest du unter Notationseditor – Übersicht.

  •   Loop-Browser: Logic Pro enthält eine umfassende Auswahl fertiger Apple Loops, die du zu deinen Projekten hinzufügen kannst. Für die Suche nach Loops gibt es den Loop-Browser, wo du diese vorhören kannst, um zu entscheiden, welche du verwenden willst.

    Abbildung. Loop-Browser mit Schlagworttasten und entsprechenden Loops in der Ergebnisliste

    Grundlegende Informationen zum Umgang mit Apple Loops findest du unter Grundlagen von Apple Loops. Weitere Informationen findest du unter Was sind Apple Loops?.

  •   Medienübersicht: Hier kannst du deinen Computer und verbundene Speichergeräte nach Audiodateien und Filmen durchsuchen.

    Abbildung. Übersicht „Alle Dateien“ mit den Ordnern für Audiodateien und Bounces und Audiodateien im Ordner „Logic“

    Weitere Informationen zum Arbeiten mit Mediendateien findest du unter Verwenden von Loops, Verwalten und Importieren von Medien – Übersicht.

Wenn im Bereich „Erweitert“ der Einstellungen die Option „Erweiterte Werkzeuge einblenden“ ausgewählt ist, sind zusätzliche Funktionen, Übersichten und Editoren verfügbar.

Published Date: 13.09.2019
Helpful?