Final Cut Pro X: Analysieren deiner Medien

Analysieren deiner Medien

Du kannst Clips während des Importvorgangs oder nach dem Import in der Übersicht analysieren. Außerdem kannst du Final Cut Pro so einstellen, dass Clips automatisch analysiert werden, sobald sie in ein Final Cut Pro-Ereignis oder in die Timeline bewegt werden.

Clips beim Importieren analysieren

  1. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Eine Datei von einem kompatiblen Camcorder oder einer kompatiblen Kamera, einem iPad, iPhone, iPod oder einem anderen Gerät importieren: Schließe das Gerät an deinen Mac an, schalte es ein und wähle „Ablage“ > „Importieren“ > „Medien“ (oder drücke die Tastenkombination „Befehl-I“). Wähle im angezeigten Fenster die Datei aus, die du importieren möchtest, und klicke auf „Importieren“.

    • Eine Datei von einem bandbasierten Camcorder importieren: Schließe deinen Camcorder an den Mac an, schalte ihn ein und aktiviere den Videorecordermodus (auch VTR- bzw. VCR-Modus genannt). Wähle „Ablage“ > „Importieren“ > „Medien“ (oder drücke „Befehl-I“) und klicke auf „Importieren“.

    • Eine Datei von einer Speicherkarte importieren: Schiebe die Speicherkarte in den Kartensteckplatz am Mac oder in ein an den Mac angeschlossenes Kartenlesegerät. Wähle „Ablage“ > „Importieren“ > „Medien“ (oder drücke die Tastenkombination „Befehl-I“). Wähle im angezeigten Fenster die Datei aus, die du importieren möchtest, und klicke auf „Importieren“.

    • Eine auf dem Mac oder auf einem externen Speichermedium abgelegte Datei importieren: Wähle „Ablage“ > „Importieren“ > „Medien“ (oder drücke die Tastenkombination „Befehl-I“). Wähle im angezeigten Fenster die Datei aus, die du importieren möchtest, und klicke auf „Importieren“.

    • Aus einem Archiv importieren: Wähle „Ablage“ > „Importieren“ > „Medien“ (oder drücke die Tastenkombination „Befehl-I“). Wähle im angezeigten Fenster aus der Liste links ein Kamera-Archiv aus und klicke auf „Archiv öffnen“. Wähle die zu importierenden Dateien aus und klicke anschließend auf „Importieren“.

  2. Ein Fenster wird eingeblendet. Gib dort an, wie die importierten Medien in der Mediathek angeordnet werden sollen:

    • Importierte Medien einem vorhandenen Ereignis hinzufügen: Wähle „Zum vorhandenen Ereignis hinzufügen“ und dann das Ereignis im Einblendmenü.

    • Ein neues Ereignis erstellen: Wähle „Neues Ereignis erstellen“ und gib im Textfeld einen Namen für das Ereignis (etwa „Hochzeit von Christine und Klaus“) ein. Wähle im Einblendmenü „Sichern unter“ den Speicherort, an dem das Ereignis abgelegt werden soll.

    Weitere Informationen zu Ereignissen findest du unter Verwalten von Mediatheken – Übersicht.

  3. Wähle die gewünschten Optionen zur Video- und Audioanalyse.

    Eine Beschreibung der Optionen für Video- und Audioanalyse findest du unter Optionen für die Video- und Standbildanalyse und Optionen für die Audioanalyse. Nach Abschluss des Imports werden die Dateien im Hintergrund analysiert.

  4. Klicke auf „Importieren“.

Der Import kann etwas Zeit beanspruchen, je nachdem welche Optionen in Schritt 3 gewählt wurden. Den jeweiligen Status der Importvorgänge und der anderen im Hintergrund ablaufenden Vorgänge siehst du im Fenster „Hintergrundaktionen“.

Clips nach dem Importieren analysieren

  1. Führe einen der folgenden Schritte aus, um den Clip auszuwählen, den du analysieren möchtest:

    • Wähle den Clip in der Übersicht aus. Zum Auswählen mehrerer Clips kannst du bei gedrückter Befehlstaste darauf klicken oder sie in einen Auswahlrahmen einschließen.

    • Klicke bei gedrückter Taste „ctrl“ auf einen Clip in der Timeline und wähle dann „In der Dateiübersicht zeigen“.

  2. Klicke in der Übersicht bei gedrückter Taste „ctrl“ auf einen oder mehrere Clips und wähle „Analysieren und beheben“.

  3. Wähle im danach angezeigten Fenster die Optionen für die Videoanalyse und Audioanalyse, die du anwenden möchtest. Klicke dann auf „OK“.

    Weitere Informationen findest du unter Optionen für die Video- und Standbildanalyse und Optionen für die Audioanalyse.

Die Umcodierung kann je nach den ausgewählten Analyseoptionen einige Zeit dauern. Den jeweiligen Status der Umcodierung und anderer im Hintergrund ablaufender Vorgänge siehst du im Fenster „Hintergrundaktionen“.

Mediendateien beim Bewegen in ein Ereignis oder in die Timeline automatisch analysieren

  1. Wähle „Final Cut Pro“ > „Einstellungen“.

  2. Klicke im Fenster „Einstellungen“ auf „Importieren“ und wähle die Optionen für die Videoanalyse und Audioanalyse aus, die du anwenden möchtest.

    Weitere Informationen findest du unter Importeinstellungen.

    Schließe das Fenster „Einstellungen“, wenn du die gewünschten Optionen ausgewählt hast.

  3. Wenn du eine oder mehrere Dateien importieren möchtest, wähle eine Datei (oder durch Klicken bei gedrückter Befehlstaste mehrere Dateien) im Finder aus und bewege diese in ein Ereignis oder in die Timeline.

Veröffentlichungsdatum: 09.05.2018
Hilfreich?