Neue Funktionen für Unternehmen in macOS Big Sur

Erfahre mehr über die Unternehmensinhalte, die Apple für macOS Big Sur veröffentlicht hat.

macOS-Updates verbessern Stabilität, Leistung oder Kompatibilität deines Geräts und werden allen Benutzern empfohlen. Geräteadministratoren können mit einer Lösung für die Mobilgeräteverwaltung (Mobile Device Management, MDM) Softwareupdates verwalten

Einzelheiten zu allgemeinen Verbesserungen findest du unter Informationen zu den Updates für macOS Big Sur.

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates findest du unter Apple-Sicherheitsupdates.

macOS Big Sur 11.5

  • MDM-Administratoren können den neuen Befehl SetRecoveryLock verwenden, um auf einem Mac mit Apple-Chip ein Passwort festzulegen, das später zum Aufrufen der macOS-Wiederherstellung erforderlich sein wird.
  • MDM-Administratoren können jetzt den Befehl DeviceLock verwenden, um einen Mac mit Apple-Chip mit einer sechsstelligen PIN und einer optionalen Nachricht zu sperren.
  • Behebt ein Problem, bei dem Netzwerkerweiterungen, die Rosetta 2 erfordern, beim ersten Start nach einem Softwareupdate nicht geladen werden.
  • Behebt ein Problem, bei dem der System-Profiler beim Erfassen von Hardwaredaten nicht mehr reagiert.
  • Die SmartCard-Anmeldung schlägt auf Mac-Computern mit Apple-Chip nicht mehr fehl, wenn der Schlüssel "checkCertificateTrust" verwendet wird.
  • Behebt ein Problem, bei dem MDM-App-Installationen fehlschlagen, wenn ein Proxy verwendet wird, der mit einer PAC-Datei konfiguriert ist.
  • Behebt ein Problem, bei dem Mac-Computer mit Apple-Chip nach der Verwendung von startosinstall: eraseinstall vom RecoveryOS starten.

macOS Big Sur 11.4

  • Die Verwendung von MDM zum Installieren von Softwareupdates funktioniert auf Mac-Computern mit Apple-Chip nun zuverlässiger.
  • Behebt ein Problem, bei dem bei der ersten Anmeldung mit einem mobilen Account kein Anmeldeschlüsselbund erstellt wird.
  • Der Systemassistent überspringt die Ortungsdienste nicht mehr, wenn die Accounterstellung von MDM übersprungen wird.
  • App-Installationen von MDM werden während der Einrichtung nicht mehr abgebrochen, wenn das Land geändert wird.
  • Behebt ein Problem, bei dem DNS-Suchvorgänge möglicherweise fehlschlagen, wenn ein authentifizierter Proxy oder ein mit einer PAC-Datei konfigurierter Proxy verwendet wird.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Kerberos SSO-Erweiterung möglicherweise keine Anmeldedaten erneuert.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Synchronisierung des iCloud-Schlüsselbunds durch MDM nicht eingeschränkt werden konnte.
  • Behebt ein Problem, bei dem StorNext-Volumes aus der Datei "fsforeignservers" nicht automatisch eingebunden wurden.

macOS Big Sur 11.3

  • MDM kann nun separat Haupt- und Nebenversionen verschieben.
  • SMB Multichannel wird jetzt standardmäßig unterstützt und aktiviert. Weitere Informationen.
  • Wenn du MDM zum Neustarten eines macOS-Geräts verwendest, kannst du optional die Benutzerinteraktion vor dem Neustart zulassen.
  • MDM kann jetzt iOS-Apps auf Mac-Computern mit Apple-Chip installieren und verwalten.
  • Behebt ein Problem, bei dem Systemerweiterungen, die bereits auf die Genehmigung durch den Benutzer warteten, von MDM nicht genehmigt werden konnten.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Verwendung von MDM zum Entfernen der Genehmigung für Systemerweiterungen die Erweiterungen nicht deaktivierte.
  • Behebt ein Problem mit Inhaltsfilterregeln, wenn mehrere Netzwerkerweiterungen gleichzeitig verwendet werden. 
  • Behebt ein Problem, bei dem die Erstellung eines mobilen Accounts bei der ersten Anmeldung fehlschlägt.
  • Durch das Aktualisieren einer WLAN-Payload, die eine Zertifikatidentität enthält, wird keine doppelte Identität mehr erstellt.
  • Safari berücksichtigt jetzt benutzerdefinierte Zugriffseinstellungen "Immer zulassen" für SSO-Zertifikate.
  • Behebt ein Problem beim Durchsuchen von Netzwerkdateiservern, auf denen eine große Anzahl von SMB-Freigaben gehostet wird.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Softwareupdates im Anmeldefenster initiiert werden.
  • Behebt ein Problem, bei dem die App-Installation möglicherweise fehlschlägt, wenn MDM den Installationsbefehl erneut ausgibt.

macOS Big Sur 11.2

  • Auf Mac-Computern mit einem Intel-Prozessor kannst du jetzt den Befehl startosinstall in der macOS-Installations-App verwenden, die sich beim Start mit der Wiederherstellung auf einem Nicht-Boot-Volume befindet.
  • Das Festlegen eines benutzerdefinierten umask funktioniert jetzt wie erwartet.
  • MDM kann jetzt mithilfe von Push die Payload einer Richtlinie für Kernel-Erweiterung auf einen Mac mit dem Apple M1-Chip übertragen und die Sicherheitseinstellungen für den Start automatisch aktualisieren.
  • Behebt ein Problem, bei dem von MDM verwaltete Mac-Computer manchmal keine Softwareupdates über die Systemeinstellungen abrufen konnten.
  • Inhaltsfilter für Netzwerkerweiterungen können jetzt den Datenverkehr von integrierten Binärdateien überwachen.
  • Behebt ein Problem, bei dem Benutzer nach dem Upgrade von macOS Catalina auf macOS Big Sur die Bereiche der Systemeinstellungen nicht entsperren konnten.

macOS Big Sur 11.1

  • Du kannst macOS jetzt auf einem Mac mit Apple-Chip installieren, während du mit einem mobilen Account angemeldet bist.
  • Behebt ein Problem, bei dem die PIN beim Versuch, sich mit einer Smart Card zu authentifizieren, nicht akzeptiert wurde.
  • Der Befehl softwareupdate --fetch-full-installer lädt jetzt wie erwartet das neueste macOS-Installationsprogramm.

macOS Big Sur 11

  • Bietet MDM-Unterstützung, damit Standardbenutzer die Installation älterer Kernel-Erweiterungen abschließen können, indem sie ihren Mac unter "Systemeinstellungen" > "Sicherheit und Datenschutz" ohne Angabe von Administratorrechten neu starten.
  • Unterstützt die Schlüssel RebuildKernelCache und KextPaths im MDM-Befehlsverzeichnis Gerät neu starten.
  • Bietet MDM-Unterstützung, damit Standardbenutzer die Bildschirmaufnahme und das Input-Monitoring im Bereich "Datenschutz" der Einstellungen "Sicherheit und Datenschutz" zulassen können.
  • Der Datenverkehr des Push-Mitteilungsdienstes von Apple greift korrekt auf die Verwendung eines Proxys zurück, wenn eine direkte Verbindung durch eine Firewall blockiert wird, die keinen TCP-Reset an Clients sendet.
  • Hyperlinks in PDFs mit Prozent-codierten Zeichen werden jetzt ordnungsgemäß geöffnet.
  • Behebt das Problem, das beim Versuch auftrat, ein Passwort mit der Kerberos SSO-Erweiterung zu ändern. Dabei trat die folgende Fehlermeldung auf: "Password Change Failed. Configuration file does not specify default realm" (Passwortänderung fehlgeschlagen. In der Konfigurationsdatei ist kein Standard-Realm angegeben).
  • Behebt ein Problem, bei dem ein Benutzer nach dem Entsperren eines FileVault-geschützten Startvolumes nicht immer in der Liste der Benutzer im Anmeldefenster angezeigt wurde.
  • Behebt ein Problem, bei dem in bestimmten Fällen der Ordner für neu zugewiesene Objekte nicht gelöscht werden konnte.
  • Behebt ein Problem, bei dem "Passwortanforderungen" in den Systemeinstellungen bei mehreren lokalen Richtlinien nicht angezeigt wurden, wenn ein Passwort die Anforderungen erfüllt hatte.
Veröffentlichungsdatum: