Dein iPhone 5 aktualisieren, um den App Store, iCloud, E-Mail, das Internet und weitere Dienste weiterhin zu verwenden

Ab dem 3. November 2019 ist beim iPhone 5 ein iOS-Update erforderlich, um die präzise GPS-Ortung aufrechtzuerhalten und weiterhin Funktionen zu nutzen, die auf dem korrekten Datum und der korrekten Uhrzeit basieren, einschließlich App Store, iCloud, E-Mail und Surfen im Internet. Dies ist auf das Rollover-Problem bei der GPS-Zeit zurückzuführen, das sich seit dem 6. April 2019 auf GPS-fähige Produkte anderer Hersteller auswirkt. Betroffene Apple-Geräte waren bis zum 3. November 2019 um kurz vor 0:00 Uhr UTC nicht beeinträchtigt.

Gerätesoftware aktualisieren

Wenn du dein iPhone 5 vor dem 3. November 2019 nicht aktualisiert hast, kann es nicht mehr präzise per GPS geortet werden oder Funktionen nutzen, für die das korrekte Datum und die korrekte Uhrzeit erforderlich sind, z. B. der App Store, iCloud, E-Mail und das Surfen im Internet. Du musst dein Gerät vor dem Update mit einem Mac oder PC sichern und wiederherstellen, da Over-The-Air-Updates und iCloud-Backups nicht mehr funktionieren.

iOS-Version des Geräts prüfen

Nachdem du dein iPhone 5 aktualisiert hast, kannst du überprüfen, ob das Update erfolgreich war:

  1. Öffne die Einstellungen-App.
  2. Tippe auf "Allgemein" und dann auf "Info".
  3. Prüfe die Zahl neben "Softwareversion".

Die aktualisierte Software-Versionsnummer sollte 10.3.4 sein.

Weitere Informationen

Hier erfährst du, welche Auswirkungen dieses Problem auf andere iPhone- und iPad-Modelle hat.

Wenn du dein Gerät aktualisiert hast und dennoch Probleme auftreten, lies die folgenden Artikel:

Veröffentlichungsdatum: