Untertitel in Final Cut Pro X und Compressor verwenden

Erstellen und veröffentlichen Sie in Final Cut Pro 10.4.4 und Compressor 4.4.2 Videos mit Untertiteln im iTT- (iTunes Timed Text), CEA-608- und SRT-Format.

Untertitel sind Textzeilen in einem Video, die mit diesem synchronisiert werden. Sie werden überwiegend als erweiterte Untertitel für Hörgeschädigte verwendet. Außerdem können sie als Untertitel für fremdsprachige Inhalte sowie für Karaoke, Nachrichtenticker und Teleprompter eingesetzt werden. Staatliche Aufsichtsbehörden, Sendeanstalten und Streaming-Dienste haben oft spezielle Anforderungen an erweiterte und herkömmliche Untertitel.

In Final Cut Pro X können Sie direkt in der Timeline Untertitel für Ihr Projekt erstellen. Alternativ können Sie sie in das Projekt importieren. Nachdem Sie die Untertitel hinzugefügt haben, können Sie sie in der Timeline bearbeiten und den Text formatieren. Wenn Sie Final Cut Pro oder Compressor verwenden, können Sie Projekte freigeben, bei denen die Untertitel direkt in die Videodatei eingebettet sind, oder die Untertitel als separate Dateien bereitstellen.

Untertitelformat auswählen

Wenn Sie Untertitel für Ihr Projekt in Final Cut Pro erstellen, wählen Sie vor Beginn der Untertitelerstellung das Format aus, das am ehesten den jeweiligen Vorgaben entspricht.

  • Für TV, Web-Streaming, DVD oder Blu-ray sollten Sie das Format CEA-608 verwenden, das auch als CTA-608 und EIA0608 bekannt ist. Bei diesem Format stehen beschränkte Optionen zur Textformatierung bereit, und Sprachen mit Zeichen, die nicht zum lateinischen Alphabet gehören, werden nur eingeschränkt unterstützt. Bei Projekten mit dem Untertitelformat CEA-608 können Sie die Untertitel in die Mediendatei eingebettet oder als separate Datei exportieren.
  • Verwenden Sie für die Bereitstellung im iTunes Store, auf YouTube und auf Vimeo das iTT-Format. Das iTT-Format wurde speziell für die Bereitstellung von Medien mit Untertiteln im iTunes Store entwickelt. Das iTT-Format unterstützt mehr Optionen zur Textformatierung sowie mehr Sprachen und eignet sich daher besser für die Untertitelung fremdsprachiger Inhalte als CEA-608.
  • Verwenden Sie für die Veröffentlichung von Videos auf Social Media-Websites wie Facebook, YouTube oder Vimeo das SRT-Format. In SRT ist jeder Untertitel mit einer Nummer, einem Start- und End-Timecode sowie mindestens einer Textzeile mit HTML-Tags versehen. In SRT sind beschränkte Optionen zur Textformatierung verfügbar.


Untertitel erstellen

In Final Cut Pro X sind den Untertiteln spezielle Untertitelrollen zugewiesen. Um eine solche Rolle hinzuzufügen, wählen Sie "Ändern" > "Rollen bearbeiten". Wenn Sie lediglich Untertitel in der Sprache hinzufügen möchten, auf die Ihr Mac eingestellt ist, klicken Sie auf "Anwenden". Final Cut Pro fügt der Mediathek, in der sich Ihr Projekt befindet, Untertitelrollen hinzu.

 Wenn Sie Untertitel in anderen Sprachen erstellen möchten, müssen Sie für jede Sprache eine Subrolle erstellen. Sie können direkt in Final Cut Pro Untertitel in anderen Sprachen erstellen oder übersetzte Untertitel in diese Subrollen importieren.

Platzieren Sie die Abspielposition an der Stelle, an der Sie den Untertitel hinzufügen möchten, und wählen Sie dann "Bearbeiten" > "Untertitel" > "Untertitel hinzufügen". Sie können stattdessen auch die Tastenkombination Wahltaste-C drücken. Final Cut Pro platziert einen Untertitelclip in der Untertitelspur, und in der Timeline wird der Untertitel-Editor geöffnet. Geben Sie den gewünschten Text in den Untertitel-Editor ein.

Außerdem können Sie Untertitel hinzufügen, bearbeiten und aufrufen:

  • Um einen neuen Untertitel hinzuzufügen, platzieren Sie die Abspielposition an der gewünschten Stelle, und drücken Sie dann Wahltaste-C.
  • Wenn Sie einen vorhandenen Untertitel bearbeiten möchten, doppelklicken Sie in der Timeline auf den Untertitel, und nehmen Sie dann im Untertitel-Editor die gewünschten Änderungen vor.
  • Im Untertitel-Editor können Sie mithilfe der Pfeiltasten nach links und rechts zwischen den einzelnen Untertiteln wechseln. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die Tastenkombination Befehlstaste-Linkspfeil bzw. Befehlstaste-Rechtspfeil zu drücken.

In Final Cut Pro X und Compressor werden Ihre Untertitel automatisch auf Fehler geprüft, wenn Sie sie erstellen. In Final Cut Pro werden Untertitel, bei denen Fehler erkannt wurden, in der Timeline rot dargestellt. Im Informationsfenster für Untertitel sehen Sie die Fehlerursache und Vorschläge zur Behebung des Problems. Weitere Informationen zur Überprüfung der Untertitel in Final Cut Pro und Compressor finden Sie hier.


Untertiteltext formatieren

Sie können sowohl die Formatierung und die Farbe des Texts ändern als auch die Position der Untertitel auf dem Bildschirm. Welche Optionen verfügbar sind, hängt davon ab, für welches Untertitelformat Sie sich entschieden haben.

Um einen Untertitel zu formatieren, wählen Sie in der Timeline einen Untertitelclip aus. Im Informationsfenster für Untertitel werden jetzt die verfügbaren Optionen angezeigt. Ein einzelner Untertitel kann verschiedene Textformatierungen umfassen.


Untertitel anordnen

Nachdem Sie einen Untertitel hinzugefügt haben, können Sie die Dauer modifizieren, für die er auf dem Bildschirm dargestellt wird, sowie seine Position in der Timeline ändern. 

Um die Dauer eines Untertitels anzupassen, ziehen Sie den Start- oder Endpunkt des Untertitelclips in der Timeline entsprechend.

Um die Position eines Untertitelclips zu ändern, klicken Sie darauf, und ziehen Sie den Clip wie gewünscht nach links oder rechts. Sie können die Position eines Untertitels zudem ändern, indem Sie Tastenkombinationen für die präzise Ausrichtung verwenden oder Timecode-Werte eingeben.

Vermeiden Sie Untertitel, die einander überlagern. Wenn sich Untertitel überlagern (auch als "Überlappen" bezeichnet), werden sie in der Timeline rot dargestellt. Außerdem werden im Informationsfenster für Untertitel entsprechende Fehlermeldungen angezeigt. Damit Sie Ihr Projekt bereitstellen können, müssen Sie alle Untertitelüberlagerungen auflösen. Wählen Sie hierzu "Bearbeiten" > "Untertitel" > "Überlagerungen auflösen".


Untertitel für andere Sprachen erstellen

Nachdem Sie alle Untertitel in der primären Sprache angeordnet haben, können Sie das finale Untertitelset duplizieren. Anschließend lassen sich die duplizierten Untertitelsets direkt in der Final Cut Pro-Timeline übersetzen.

  1. Klicken Sie auf einen der Untertitelclips, und drücken Sie dann die Tastenkombination Befehlstaste-A, um alle Untertitel auszuwählen. 
  2. Wählen Sie "Bearbeiten" > "Untertitel" > "Untertitel in neue Sprache duplizieren" und dann eine Sprache. In der Timeline wird nun ein neues Set mit duplizierten Untertiteln angezeigt, und für die neue Sprache wird eine Subrolle erstellt.
  3. Wenn Sie Untertiteltext in einer Sprache mit Sonderzeichen eingeben möchten, fügen Sie die entsprechende Sprache in den Systemeinstellungen "Sprache & Region" hinzu, wählen Sie sie in der Menüleiste im Tastaturmenü aus, und geben Sie anschließend den Text in dieser Sprache im Untertitel-Editor ein.

So ändern Sie die im Viewer angezeigte Sprache:

  1. Wählen Sie "Darstellung" > "Timeline-Index" > "Rollen".
  2. Wählen Sie im Index die Sprache aus, die im Viewer angezeigt werden soll.

Weitere Informationen zum Verwalten von Untertiteln im Timeline-Index finden Sie hier.


Projekte mit Untertiteln bereitstellen

Alle Untertitelformate bieten die Möglichkeit, für jede Sprachen-Subrolle eine separate Datei mit Untertiteln freizugeben. Beim Format CEA-608 können Sie zudem Projekte teilen, bei denen die Untertitel in der Mediendatei eingebettet sind.

Beim SRT-Format können Sie SRT-Untertitel als separate Dateien importieren und exportieren, diese dürfen jedoch im Unterschied zu CEA-608-Unterschriften nicht in eine Ausgabemediendatei eingebettet sein. Im Gegensatz zu Untertiteln in anderen Formaten können SRT-Untertitel in einem reinen Textverarbeitungsprogramm gelesen und bearbeitet werden.

Nur Untertitel exportieren

Wenn Sie ausschließlich die Untertitel exportieren möchten, wählen Sie "Ablage" > "Untertitel exportieren". Wählen Sie im Fenster im Bereich "Rollen" die Sprachen und dann einen Speicherort für die Dateien aus, und klicken Sie dann auf "Exportieren".

Eingebrannte Untertitel

An vielen Zielorten für die Bereitstellung steht auch eine Option zum Einbrennen von Untertiteln zur Verfügung, damit diese in der exportierten Datei dauerhaft sichtbar sind. Klicken Sie im Fenster "Bereitstellen" im Bereich "Rollen" auf die Option "Untertitel", und wählen Sie im Einblendmenü neben "Einbrennen" das gewünschte Untertitelformat.

Untertitel mit Compressor bereitstellen

Sie können Ihr Projekt an Compressor senden und damit dann die Stapelverarbeitung für die Bereitstellung auf YouTube, Vimeo, DVD usw. durchführen. Sie können ein Projekt als standardmäßigen Compressor-Stapel an Compressor senden, der ein Untertitelset enthält.

Für Projekte, die Sie in Compressor für den iTunes Store vorbereiten möchten, wählen Sie "Ablage" > "iTMS-Paket an Compressor senden". iTMS-Pakete können mehrere Sprachen und Formate enthalten.


In Compressor mit Untertiteln arbeiten

Fügen Sie mit Compressor einer Mediendatei Untertitel hinzu, indem Sie sie in einen Auftrag importieren. Bei Projekten, für die bereits Untertitel vorhanden sind, extrahiert Compressor die Untertitel, wenn Sie die Quelldatei einem Stapel hinzufügen.

Sie können die Untertitel überprüfen, Fehler korrigieren, den Text und die Eigenschaften von Untertiteln ändern und Untertitel separat exportieren. Anschließend können Sie das Video und die Untertitel unter Verwendung der standardmäßigen Umcodierungseinstellungen umcodieren oder das Video mit Untertiteln direkt auf YouTube veröffentlichen. Weitere Informationen zum Arbeiten mit Untertiteln in Compressor finden Sie hier.


Weitere Informationen

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: