Neu in macOS Server 

Hier erhalten Sie Informationen zu den Änderungen in macOS Server.

macOS Server 5.6.3 erfordert macOS High Sierra 10.13.4. Nach der Installation des macOS-Updates können Sie macOS Server aus dem App Store installieren. (Um Dienstunterbrechungen zu verhindern, werden neue Serverversionen nicht automatisch installiert, auch wenn Sie in den App Store-Einstellungen festgelegt haben, dass andere Updates automatisch installiert werden sollen.)

Während der Installation wird möglicherweise die Meldung "Server-App wurde ersetzt" angezeigt. Dies ist normal. Alle Servereinstellungen und -daten werden während des Updates beibehalten. Mithilfe der Server-App können Sie zuvor konfigurierte Dienste nach dem Update fertig einrichten.

Apple stellt Open-Source-Dienste wie den Kalender-, Kontakte-, Mail- und VPN-Server sowie DNS, DHCP und Websites nicht mehr als Paket zusammen mit macOS Server bereit. Sie können dieselben Dienste direkt von Open-Source-Anbietern erhalten. Weitere Informationen zu den Änderungen an macOS Server. Apple wird die Entwicklung und Unterstützung von anderen macOS Server-Funktionen fortsetzen. Dies umfasst Open Directory, den Profilmanager und die Verwaltung mit Xsan.

Allgemein

macOS Server 5.6.3 umfasst Kompatibilitätsänderungen, um in künftigen Versionen von macOS und iOS die sichere Netzwerkkommunikation mit Client-Anwendungen zu unterstützen.

Dienste

macOS Server 5.6.3 unterstützt Open Directory, den Profilmanager und Xsan-Dienste.

Die folgenden Dienste werden bei neuen Installationen von macOS Server 5.6.3 nicht angezeigt, funktionieren jedoch normal, wenn eine vorherige Serverversion aktualisiert wird, die für die Nutzung dieser Dienste konfiguriert ist. Im nächsten umfassenden Server-Update werden diese Dienste nicht mehr enthalten sein. Hier erhalten Sie weitere Informationen über die bevorstehenden Änderungen an macOS Server.

  • Kalender
  • Kontakte
  • DHCP
  • DNS
  • Mail

     
  • Nachrichten
  • NetInstall
  • VPN
  • Websites 
  • Wiki

     

    

Profilmanager

Der Profilmanager unterstützt neue Einschränkungen, Payloads und Befehle.

Für macOS High Sierra 10.13.4

  • Verzögerung von Benutzerbenachrichtigungen für Softwareupdates konfigurieren – 1 Tag bis 90 Tage (standardmäßig sind 30 Tage eingestellt)
  • Zugriff auf die API für die Bedienungshilfen zum Testen von Apps konfigurieren
  • Bluetooth aktivieren oder deaktivieren
  • Berechtigungen für Kernel-Erweiterungen (kexts) konfigurieren
  • Inhaltscaching konfigurieren
  • Beim Einrichten von Geräten im Programm zur Geräteregistrierung die Einstellung "iCloud-Speicher" überspringen

Für iOS 11.3

  • Verzögerung von Benutzerbenachrichtigungen für Softwareupdates konfigurieren (nur bei betreuten Geräten) – 1 Tag bis 90 Tage (standardmäßig sind 30 Tage eingestellt)
  • Über "ScheduleOSUpdate" eine Versionsnummer konfigurieren, um eine spezifische qualifizierte iOS-Version zu installieren (nur bei betreuten Geräten)
  • Bluetooth aktivieren oder deaktivieren (nur bei betreuten Geräten)
  • Face ID-Authentifizierung vor dem automatischen Ausfüllen erforderlich (nur bei betreuten Geräten)
  • Einwilligung des Lehrers zum Verlassen einer vom Lehrer erstellten Classroom-Klasse erforderlich (nur bei betreuten Geräten)
  • Entfernte Verbindungen von Whitelist-Geräten einschränken (nur bei betreuten Geräten)
  • VPN "Immer eingeschaltet" konfigurieren, um den Dienst "CellularServices" auszuschließen
  • Beim Einrichten von Geräten im Programm zur Geräteregistrierung die Einstellung "Datenschutz" überspringen
  • Im Systemassistenten mit dem Befehl "Gerät löschen" die Konfiguration über ein Gerät in der Nähe verhindern

Für tvOS 11.3

  • Filmwertungen, Wertungen für Fernsehsendungen, App-Wertungen und anstößige Inhalte konfigurieren
  • Beim Einrichten von Geräten im Programm zur Geräteregistrierung "Wo ist dieses Apple TV?" überspringen

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: