Kompatibilität von 32-Bit-Apps mit macOS High Sierra 10.13.4 und neuer

Informationen zum Wechsel zur 64-Bit-Technologie und deren Auswirkungen auf 32-Bit-Apps.

Apple hat vor über zehn Jahren mit dem Wechsel zu 64-Bit-Hardware und -Software für Mac-Computer begonnen, und alle modernen Mac-Computer verfügen nun über leistungsstarke 64-Bit-Prozessoren, auf denen fortschrittliche 64-Bit-Apps ausgeführt werden können. Diese Apps können auf wesentlich mehr Arbeitsspeicher zugreifen und die Systemleistung verbessern sowie Technologien nutzen, die das heutige Mac-Nutzungserlebnis prägen, z. B. Grafikbeschleunigung durch Metal.

Apple arbeitete mit Entwicklern daran, deren Apps umzustellen, und teilte ihnen 2018 mit, dass macOS Mojave die letzte Version von macOS mit Unterstützung für 32-Bit-Apps sein werde. 

Die Umstellung von Apple auf 64-Bit-Technologie ist nun abgeschlossen. Ab macOS Catalina sind 32-Bit-Apps nicht mehr mit macOS kompatibel. Wenn du eine 32-Bit-App verwendest, wende dich an den App-Entwickler, um eine 64-Bit-Version zu erhalten.


32-Bit-Apps öffnen

Wenn du versuchst, eine 32-Bit-App zu öffnen, erhältst du einen Warnhinweis, dass die App aktualisiert werden muss, um mit dieser Version von macOS zu funktionieren, oder dass die App nicht für deinen Mac optimiert ist und aktualisiert werden muss.

Warnmeldung in Catalina: Die App muss aktualisiert werden
macOS Catalina
  

Warnmeldung in Mojave und High Sierra: Die App ist nicht für deinen Mac optimiert und muss aktualisiert werden
macOS Mojave und macOS High Sierra
  

Wenn du noch kein Upgrade auf macOS Catalina durchgeführt hast, kannst du die App trotzdem öffnen und verwenden. Wende dich jedoch an den App-Entwickler, um eine 64-Bit-Version zu erhalten, die auch unter dem neuesten macOS funktioniert.

 


32-Bit-Apps auf deinem Mac finden

In den Systeminformationen findest du 32-Bit-Apps, die auf deinem Mac installiert sind:

  1. Wähle hierzu das Apple-Menü () > "Über diesen Mac", und klicke anschließend auf "Systembericht".
  2. Wähle in der Seitenleiste "Ältere Software" aus. Alle älteren Softwareversionen sind 32-Bit.
  3. Wenn in der Seitenleiste keine ältere Software angezeigt wird, wähle in der Seitenleiste "Programme" aus, und überprüfe die Liste der Apps auf der rechten Seite. In der Spalte "64-Bit (Intel)" wird bei 32-Bit-Apps "Nein" angezeigt.

Beim Upgrade auf macOS Catalina zeigt das Installationsprogramm eine Liste der zuletzt verwendeten 32-Bit-Apps an. Du kannst diese Liste überprüfen, bevor du entscheidest, ob du die Installation abbrechen oder fortsetzen möchtest:

Installationsfenster in Catalina mit einer Liste von 32-Bit-Apps

In macOS Catalina wird außerdem über dem Symbol jeder 32-Bit-App im Finder ein Verbotsymbol angezeigt, um dich darauf hinzuweisen, dass die App nicht geöffnet werden kann.

 


Den App-Entwickler kontaktieren

Der Entwickler (oder Anbieter) ist die Person oder Firma, die die App erstellt hat. Kontaktinformationen für den Entwickler einer App findest du am einfachsten, indem du im Web nach seinem Namen oder dem Namen der App suchst. Hier erfährst du, wie du Drittanbieter kontaktierst.

So findest du den Namen des Entwicklers:

  1. Wähle im Finder die App aus.
  2. Wähle in der Menüleiste "Ablage" > "Informationen".
  3. Suche im Fenster "Info" nach Urheberrechtsinformationen. Beispiel: Apple ist der Entwickler dieser App.


Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: