In Motion 5.4 realistische federnde Animationen ohne Keyframes erstellen

Mit dem Verhalten "Überschreiten" können Sie realistische Animationen erstellen, die den Endwert überschreiten und um ihn pendeln, wodurch im Handumdrehen ein realistischer federnder Effekt entsteht.

Das Verhalten "Überschreiten" ändert einen Parameterwert nach und nach. Dabei überschreitet es den Endwert und springt wieder zurück. "Überschreiten" eignet sich am besten für statische Bilder. Sie können "Überschreiten" beispielsweise auf den Rotationsparameter anwenden, um ein Objekt rotieren und am Ende des Zyklus wieder zurückspringen zu lassen.

So verwenden Sie das Verhalten "Überschreiten":

  1. Wählen Sie "Fenster" > "Mediathek" (oder drücken Sie Befehlstaste-2). 
  2. Klicken Sie in der Kategorieliste auf der linken Seite auf "Verhalten" und anschließend in der Liste auf der rechten Seite auf "Parameter", um alle verfügbaren Optionen für das Parameterverhalten anzuzeigen.
  3. Ziehen Sie "Überschreiten" aus der Liste zu dem Objekt im Canvas, in der Ebenenliste oder in der Timeline, das Sie animieren möchten. 
  4. Um auf die Steuerelemente für das Verhalten "Überschreiten" zuzugreifen, wählen Sie in der Ebenenliste oder Timeline "Überschreiten" aus und klicken anschließend im Informationsfenster auf "Verhalten". Um die Steuerelemente im Head-up-Display zu öffnen, klicken Sie auf "Schwebepalette" .
  5. Klicken Sie in der Steuerung für "Überschreiten" auf das Einblendmenü "Zu", und wählen Sie den gewünschten Parameter aus. Ändern Sie ggf. weitere Steuerelemente für "Anpassen", um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Veröffentlichungsdatum: