Einen iCloud-Speicherplan mit der Familie teilen

Mithilfe der Familienfreigabe kannst du einen einzelnen iCloud-Speicherplan mit bis zu fünf Familienmitgliedern teilen.

Es ist wichtig, sicherzustellen, dass jeder in deiner Familie über genügend iCloud-Speicher für seine Fotos, Videos, Dateien und iCloud-Backups verfügt. Mithilfe der Familienfreigabe kann deine Familie einen Speicherplan mit 200 GB oder 2 TB teilen, sodass für alle genügend Speicher vorhanden ist.  Hier erfährst du mehr über die Familienfreigabe. 

Beim Teilen eines Speicherplans bleiben deine Fotos und Dokumente privat, und jedes Familienmitglied verwendet seinen eigenen iCloud-Account – ganz so, als würdest du deinen eigenen Speicherplan verwenden. Du teilst lediglich den im iCloud-Speicherplan verfügbaren Speicherplatz mit deinen Familienmitgliedern, sodass du nur einen Plan verwalten musst.


Speicherplan mit bestehender Familie teilen

Wenn du die Familienfreigabe bereits verwendest, kannst du für deine bestehenden Familienmitglieder in den Einstellungen oder Systemeinstellungen deines Geräts einen gemeinsamen Speicher einrichten.

Auf dem iPhone, iPad oder iPod touch

  1. Gehe zu "Einstellungen" > "[dein Name]".
  2. Tippe auf "Familienfreigabe".
  3. Tippe auf "iCloud-Speicher".
  4. Befolge die Schritte zum Teilen deines bestehenden Plans, oder führe bei Bedarf ein Upgrade auf einen Plan mit 200 GB oder 2 TB durch.
  5. Teile anderen Familienmitgliedern mit einem vorhandenen bezahlten Speicherplan über "Nachrichten" mit, dass sie jetzt zu deinem gemeinsamen Speicherplan wechseln können.

Auf dem Mac

  1. Falls nötig, führe ein Upgrade auf einen Plan mit 200 GB oder 2 TB durch.
  2. Wähle das Apple-Menü () > "Systemeinstellungen", und klicke auf "Familienfreigabe". 
  3. Klicke auf "iCloud-Speicher". 
  4. Klicke auf "Teilen". 
  5. Befolge die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Wenn du macOS Mojave oder älter verwendest:

  1. Wähle das Apple-Menü () > "Systemeinstellungen", und klicke auf "iCloud".
  2. Klicke auf "Familie verwalten".
  3. Wähle "Meine Apps und Dienste".
  4. Wähle "iCloud-Speicher".
  5. Klicke auf "Teilen starten".
  6. Klicke auf "Fertig".


Eine neue Familie einrichten und einen Speicherplan teilen

Du verwendest die Familienfreigabe derzeit noch nicht? Kein Problem. Bei der ersten Einrichtung der Familienfreigabe kannst du wählen, ob du deinen iCloud-Speicher teilen möchtest.

Auf dem iPhone, iPad oder iPod touch

  1. Gehe zu "Einstellungen" > "[dein Name]".
  2. Tippe auf "Familienfreigabe einrichten" und anschließend auf "Los geht’s".
  3. Wähle "iCloud-Speicher" als erste Funktion, die mit deiner Familie geteilt werden soll.
  4. Falls nötig, führe ein Upgrade auf einen Plan mit 200 GB oder 2 TB durch.
  5. Wenn du dazu aufgefordert wirst, lade mithilfe von "Nachrichten" bis zu fünf weitere Personen ein, deiner Familie beizutreten und deinen Speicherplan zu teilen.

Auf dem Mac

  1. Wähle das Apple-Menü () > "Systemeinstellungen", und klicke auf "Familienfreigabe".
  2. Klicke auf "iCloud-Speicher". 
  3. Klicke auf "Teilen".

Wenn du macOS Mojave oder älter verwendest:

  1. Wähle das Apple-Menü () > "Systemeinstellungen", und klicke auf "iCloud".
  2. Klicke in der rechten unteren Ecke auf "Verwalten".
  3. Klicke auf "Speicherplan ändern".
  4. Führe ein Upgrade auf einen Speicherplan mit 200 GB oder 2 TB durch.
  5. Gehe zurück zu den iCloud-Einstellungen, und klicke auf "Familie einrichten". Befolge die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  6. Wenn du fertig bist, wechsle zum Tab "Meine Apps und Dienste", und wähle "iCloud-Speicher".
  7. Klicke auf "Teilen starten".


iCloud-Speicher der Familie verwalten

Mit den folgenden Schritten kannst du prüfen, wie viel Speicherplatz deine Familie verwendet, und bei Bedarf ein Upgrade ausführen. 

Wenn deiner Familie nur noch wenig iCloud-Speicher zur Verfügung steht, werden alle Familienmitglieder benachrichtigt. Anschließend kann der Familienorganisator oder das Familienmitglied, das den Plan erworben hat, jederzeit mehr Speicherplatz – bis zu 2 TB – kaufen.

Auf dem iPhone, iPad oder iPod touch

  1. Gehe zu "Einstellungen" > "[dein Name]".
  2. Tippe auf "Familienfreigabe".
  3. Tippe auf "iCloud-Speicher".

Auf dem Mac

  1. Wähle das Apple-Menü () > "Systemeinstellungen", und klicke auf "Familienfreigabe".  
  2. Klicke auf "iCloud-Speicher".

Wenn du macOS Mojave oder älter verwendest:

  1. Wähle das Apple-Menü () > "Systemeinstellungen", und klicke auf "iCloud".
  2. Klicke auf "Familie verwalten".
  3. Wähle "Meine Apps und Dienste".
  4. Wähle "iCloud-Speicher".


Weitere Unterstützung

Um deinen Speicherplan zu teilen, benötigst du iOS 11 oder neuer, iPadOS oder macOS 10.13 High Sierra oder neuer. Achte für eine problemlose Nutzung darauf, dass auch die Geräte deiner Familienmitglieder diese Voraussetzungen erfüllen. 

Wenn du bereits einen iCloud-Speicherplan hast

Wenn du deinen iCloud-Speicher teilst, werden Familienmitglieder, die den kostenlosen Plan mit 5 GB verwenden, automatisch deinem Familienplan hinzugefügt.

Wenn ein Familienmitglied bereits für einen eigenen iCloud-Speicherplan zahlt, kann es entweder zu deinem Plan wechseln oder seinen eigenen Plan behalten und dennoch Teil der Familie bleiben. Wenn das Familienmitglied zum geteilten Familienplan wechselt, erhält es eine Rückerstattung für die verbleibende Laufzeit des eigenen Plans. Es ist nicht möglich, den eigenen Plan zu behalten und gleichzeitig den geteilten Familienplan zu nutzen.

Falls deine Familie den Speicher nicht mehr teilt oder du die Familienfreigabe verlässt

Wenn du eine Familiengruppe verlässt, die einen iCloud-Speicherplan teilt, und du mehr als 5 GB Speicher verwendest, kannst du deinen eigenen Speicherplan erwerben, um weiter iCloud-Speicher nutzen zu können.

Falls du keinen eigenen Speicherplan erwirbst und die in der iCloud gespeicherten Inhalte den verfügbaren Speicherplatz überschreiten, werden neue Fotos und Videos nicht in iCloud-Fotos hochgeladen. Ebenso werden keine Dateien mehr in iCloud Drive hochgeladen, und deine iOS-Geräte speichern keine Backups mehr.


Weitere Informationen

Alter variiert nach Land oder Region.

Veröffentlichungsdatum: