Die Schrittlänge im Arpeggiator in Logic Pro anpassen

Erstelle einzigartige Arpeggio-Grooves, indem du die Länge der Einzelschritte in einem Pattern anpasst und einzelne Schritte verknüpfst.

Das MIDI-Plug-In "Arpeggiator" erzeugt musikalisch interessante Arpeggios, die auf den eingehenden MIDI-Noten basieren. Bei einem Arpeggio handelt es sich um eine Abfolge von Noten eines Akkords, die in einem Pattern hintereinander abgespielt werden. Du kannst jeden Einzelschritt in einem Arpeggio-Pattern mit dem Grid-Modus "Arpeggio" anpassen. Das Raster (Grid) besteht aus bis zu 128 Schritten. Zum Erstellen verschiedener Grooves kannst du die Länge der Einzelschritte ändern und mehrere Schritte verknüpfen. Du kannst auch weitere Parameter steuern, z. B. die Velocity der einzelnen Schritte und die Cycle-Länge des Musters ändern.

Die Schrittlänge ändern

  1. Klicke im Arpeggio-Plug-In auf "Pattern", um die Pattern-Parameter des Plug-Ins zu öffnen.
  2. Klicke auf "Grid", um den Grid-Modus zu aktivieren. Jeder Balken im Grid steht für einen Schritt im Pattern.
  3. So passst du die Länge eines Schritts an:
    • Um einen Schritt zu verkürzen, ziehe den Balken nach links.
    • Um einen Schritt zu verlängern, ziehe den Balken nach rechts. Der Ziehvorgang rastet bei 1 %, 25 %, 50 %, 75 % oder 100 % der Schrittlänge ein. 
  4. Um die Schrittlänge stufenlos einstellen zu können, halte beim Ziehen eines Schritts die Umschalttaste gedrückt.

Schritte verknüpfen

Du kannst auch mehrere Schritte miteinander verknüpfen. Auf diese Weise werden die entsprechenden Noten im Pattern länger gehalten. Ziehe den Balken nach rechts, bis er sich mit dem nächsten Schritt überschneidet. Wenn du den Balken über einen aktiven Schritt ziehst, wird die ursprüngliche Velocity des Schritts durch die Velocity des gezogenen Schritts ersetzt. Wenn du den Balken über einen inaktiven Schritt (eine Pause) ziehst, wird der Schritt automatisch mit der Velocity des gezogenen Schritts aktiviert.
 

Veröffentlichungsdatum: