SFTP zum Hochladen von Schüler-/Studenten-, Mitarbeiter- und Klassendaten im Apple School Manager verwenden

Wenn dein Studierendeninformationssystem (SIS) derzeit nicht von Apple School Manager unterstützt wird oder wenn du kein solches System hast, kannst du Schüler-/Studenten-, Mitarbeiter- und Klassendaten über SFTP in Apple School Manager hochladen.

Wenn du SFTP im SIS/SFTP-Assistenten einrichtest, erhältst du von Apple School Manager CSV-Vorlagendateien und Zugangsdaten für einen privaten SFTP-Server. Du kannst Daten aus deinem SIS exportieren oder die Dateien in einem Tabellenprogramm wie Numbers erstellen.

Für den SFTP-Upload ist unter macOS ein Drittanbieterprogramm erforderlich. Wenn du keinen SFTP-Client installiert hast, findest du einen im Mac App Store.

Über die Tasten unten findest du hilfreiche Informationen zum Einrichten deiner SFTP-Dateien. Wenn du noch nie Daten per SFTP im Apple School Manager hochgeladen hast, fängst du am besten mit "Den ersten SFTP-Upload einrichten" an.

Den ersten SFTP-Upload einrichten

  1. Melde dich bei Apple School Manager als Administrator, Systemmanager oder Personenmanager an.
  2. Klicke unten links auf "Einstellungen", wähle "Datenquelle" und klicke dann auf "Verbinden". Bevor du SFTP einrichten kannst, musst du eine Domain überprüfen.
  3. Klicke auf "Nach Schülern/Studenten, Mitarbeitern und Klassen suchen".
  4. Klicke auf "SFTP einrichten".
  5. Apple School Manager erzeugt Anmeldedaten (URL, Benutzername und Passwort), die du für das Hochladen von Dateien benötigst. Mit diesen Informationen konfigurierst du deinen SFTP-Client.
  6. Klicke auf "Vorlagen laden".
  7. Lies die Anleitung zur Verwendung von Vorlagen im Abschnitt "Datendateien ausfüllen".
  8. Wenn deine Datendateien ausgefüllt sind, erstelle ein Zip-Archiv, das alle sechs Dateien enthält. Dazu wählst du die Dateien im Finder aus, wählst das Menü "Ablage" und dann "6 Objekte komprimieren". Du kannst dem Zip-Archiv einen beliebigen Namen geben.
  9. Lade die Zip-Datei im Apple School Manager hoch. Stelle mithilfe eines SFTP-Clients eine Verbindung zu der URL her, die im SIS/SFTP Assistenten angezeigt wird. Wenn du zur Eingabe von Anmeldedaten aufgefordert wirst, verwende die Daten (Benutzername und Passwort), die du nach dem Klicken auf "SFTP einrichten" erhalten hast. Kopiere die Zip-Datei in das Dropbox-Verzeichnis.
  10. Klicke im SIS/SFTP-Assistenten auf "Weiter". Wenn dein Upload Fehler enthält, sieh dir das Protokoll an, um die Dateien und Zeilen mit Fehlern zu identifizieren. Korrigiere alle Fehler in den Datendateien, und wiederhole dann die Schritte 8 und 9. Du musst die vorherige Datei nicht vom SFTP-Server entfernen.
  11. Wenn der SFTP-Import abgeschlossen ist, klicke auf "SFTP-Daten prüfen". Wenn du Fehler findest, klicke auf "Abbrechen". Korrigiere alle Fehler in den Datendateien, und wiederhole dann den Upload. Wenn die Daten korrekt und vollständig sind, klicke auf "Weiter".
  12. Wähle unter "Accounts und Klassen erstellen" ein Format für die verwaltete Apple-ID für Schüler/Studenten, Lehrkräfte und Mitarbeiter. Klicke auf "Vorschau der Accounts und Klassen anzeigen". Wenn die IDs im korrekten Format vorliegen, klicke auf "Accounts und Klassen erstellen". Nur verifizierte Domains können im verwalteten Apple-ID-Format verwendet werden.
  13. Nachdem die Accounts erstellt wurden, gib die Anmeldeinformationen an die Benutzer weiter, und weise den Mitarbeitern Funktionen zu.

Die Datendateien ausfüllen

Der Vorlagen-Download umfasst sechs kommagetrennte CSV-Dateien für Klassen, Kurse, Standorte, Teilnehmerlisten, Schüler/Studenten und Mitarbeiter. Wenn die Vorlagen im Apple School Manager nicht verfügbar sind oder du deine Kopie der Originalvorlagen verloren hast, kannst du sie erneut laden.

Du kannst mit deinem SIS Daten in dem Format exportieren, das in den Vorlagen und diesem Artikel beschrieben wird, oder du kannst die Vorlagen in einem Tabellenprogramm wie Numbers bearbeiten.

Verwende die Tabellen in diesem Artikel, um sicherzustellen, dass du die richtigen Informationen eingibst. Sichere dann jede Datei, ohne ihren Namen zu ändern.

Werte formatieren

Wenn du die Vorlagen bearbeitest, ersetze die Beispieldaten durch deine eigenen Daten. Ändere in den Dateien nicht die Inhalte der Kopfzeilenzellen. Füge keiner Datei Spalten hinzu, außer in den unten beschriebenen Fällen.

Jede Zeile in einer Vorlage muss einen eindeutigen Wert darstellen. Zum Beispiel muss in der Datei students.csv jede Zeile einen eindeutigen Schüler/Studenten angeben. Einzelne Werte für diesen Schüler/Studenten können leer sein. Literalen Werten wie einem Zeilenumbruch oder Anführungszeichen innerhalb eines Namens muss ein Schrägstrich (\) als Escape-Zeichen vorangestellt werden, z. B. \”. Alle Kennungen müssen alphanumerisch sein und dürfen das Zeichen "-" enthalten.

Wenn ein Wert ein Leerzeichen ( ) oder Komma (,) enthält, umgib ihn mit geraden oberen Anführungszeichen ("). Wenn der Wert keine dieser Sonderzeichen enthält, verwende keine Anführungszeichen. Wenn du erforderliche Anführungszeichen weglässt oder typografische Anführungszeichen verwendest, führt das zu einem Fehler beim Upload.

Die Werte in deinen Dateien müssen durch Kommas (,) oder Semikolons (;) getrennt werden, unabhängig davon, wie die Datei erstellt wurde. Verwende zwischen einem Komma oder Semikolon und dem folgenden Wert keine Leerzeichen oder Tabulatoren. Jede Datei muss als UTF-8 kodiert werden und neue Zeilen im Unix-Format (\n) angeben. 

Wenn ein normalerweise optionales Feld wie "person_number" oder "sis_username" Teil des Formats deiner verwalteten Apple-ID ist, wird es zu einem erforderlichen Feld. Wenn du das Feld in diesem Fall leer lässt, schlägt der Upload fehl und folgende Fehlermeldung wird angezeigt: "MANAGED_ID_GENERATION_FAILED".

Datei "Locations" (Standorte)

location_id Eine eindeutige Kennung aus Zahlen und/oder Buchstaben ohne Leerzeichen. Erforderlich
location_name Der Name des Standortes.  Erforderlich

In der Datei "Locations" (Standorte) musst du mindestens einen Standort angeben. Über SFTP kannst du keine Schüler-/Studenten- oder Mitarbeiter-Accounts an deinem Hauptstandort erstellen.

Datei "Students" (Schüler/Studenten)

Wenn du per SFTP eine neue Person hochlädst, deren person_id im Apple School Manager bereits vorhanden ist, wird die bestehende Person dort mit der neuen Person überschrieben. Danach kannst du den betreffenden Benutzer nur per SFTP aktualisieren. 

 

person_id

Die eindeutige Kennung für einen bestimmten Schüler bzw. Studenten. Diese person_id sollte der eindeutigen Kennung in deinem SIS entsprechen, sofern vorhanden. Diese person_id ist die eindeutige Kennung für den Schüler/Studenten in Apple School Manager. Verwende diesen Wert, um auf den Schüler/Studenten in der Datei "Rosters" (Teilnehmerlisten) und die Lehrkräfte in der Datei "Classes" (Klassen) Bezug zu nehmen. 

Erforderlich
person_number Ein weiterer Wert, mit dem ein Schüler/Student in deiner Bildungseinrichtung gekennzeichnet werden kann. Dies könnte z. B. eine Immatrikulationsnummer sein.  Optional
first_name Der Vorname des Schülers/Studenten. Erforderlich
middle_name Der zweite Vorname des Schülers/Studenten. Optional
last_name Der Nachname des Schülers/Studenten. Erforderlich
grade_level Die Klassenstufe des Schülers/Studenten. Optional
email_address* Eine E-Mail-Adresse des Schülers/Studenten. Optional
sis_username Der Benutzername des Schülers/Studenten in deinem SIS.  Optional
password_policy Lege mit dem Feld "password_policy" eine Passwortrichtlinie für jeden Schüler/Studenten fest. Das Feld "password_policy" muss die Zahl 4, die Zahl 6 oder die Zahl 8 aufweisen oder leer bleiben. Wenn die Zahl 8 auswählen, handelt es sich um eine standardmäßige Passwortrichtlinie (mehr als 8 alphanumerische Zeichen). Dieser Wert hat Vorrang vor der Passwortrichtlinie des Standorts und jeder Passwortrichtlinie, die du für diesen Schüler/Studenten festgelegt hast. Wenn das Feld "password_policy" leer bleibt, wird die standardmäßige Passwortrichtlinie für den Standort bei neuen Schülern/Studenten verwendet. An den Daten bestehender Schüler/Studenten werden keine Änderungen vorgenommen. Optional
location_id Die Standortkennung des Schülers/Studenten. Diese Kennung muss einer "location_id" in der Datei "Locations" (Standorte) entsprechen. Ist dies nicht der Fall, kommt es beim Upload zu Problemen. Erforderlich

* Wenn die verknüpfte Authentifizierung aktiviert ist, wird eine E-Mail-Adresse benötigt. Wenn sich die E-Mail-Adresse in einer verknüpften Domain befindet, wird der Benutzeraccount verknüpft.

Mehrere Standorte zuweisen

Du kannst einem Schüler/Studenten mehr als einen Standort zuweisen. Dazu fügst du der Datei "Students" (Schüler/Studenten) weitere Spalten "location" hinzu. Du kannst bis zu 998 weitere "location"-Spalten mit den Namen "location_id_2", "location_id_3" usw. bis "location_id_999" hinzufügen. Für jeden Schüler/Studenten kannst du in jeder dieser Spalten optional eine andere "location_id" eingeben. Diese Kennung muss einer "location_id" in der Datei "Locations" (Standorte) entsprechen. Ist dies nicht der Fall, kommt es beim Upload zu Problemen.

Datei "Staff" (Mitarbeiter)

Wenn Sie per SFTP eine neue Person hochladen, deren person_id im Apple School Manager bereits vorhanden ist, wird die bestehende Person dort von der neuen Person überschrieben. Danach kannst du den betreffenden Benutzer nur per SFTP aktualisieren. Für alle Mitarbeiter gilt die standardmäßige Passwortrichtlinie (mindestens 8 alphanumerische Zeichen).

person_id

Die eindeutige Kennung für einen bestimmten Mitarbeiter. Diese person_id sollte der eindeutigen Kennung in deinem SIS entsprechen, sofern vorhanden. Diese "person_id" ist die eindeutige Kennung für den Mitarbeiter in Apple School Manager. Verwende diesen Wert, um auf Lehrkräfte in der Datei "Classes" (Klassen) Bezug zu nehmen. 

Erforderlich
person_number Ein weiterer Wert, mit dem ein Mitarbeiter in deiner Bildungseinrichtung gekennzeichnet werden kann. Dies könnte eine Firmenausweisnummer sein.  Optional
first_name Der Vorname des Mitarbeiters. Erforderlich
middle_name Der zweite Vorname des Mitarbeiters. Optional
last_name Der Nachname des Mitarbeiters. Erforderlich
email_address* Eine E-Mail-Adresse für diesen Mitarbeiter.  Optional
sis_username Der Benutzername des Mitarbeiters in deinem SIS. Optional
location_id Die Standortkennung für den Mitarbeiter. Diese Kennung muss einer location_id in der Datei "Locations" (Standorte) entsprechen. Ist dies nicht der Fall, kommt es beim Upload zu Problemen. Erforderlich

* Wenn die verknüpfte Authentifizierung aktiviert ist, wird eine E-Mail-Adresse benötigt. Wenn sich die E-Mail-Adresse in einer verknüpften Domain befindet, wird der Benutzeraccount verknüpft.

Mehrere Standorte zuweisen

Du kannst einem Mitarbeiter mehr als einen Standort zuweisen. Dazu fügst du der Datei "Staff" (Mitarbeiter) weitere Spalten "location" hinzu. Du kannst bis zu 998 weitere "location"-Spalten mit den Namen "location_id_2", "location_id_3" usw. bis "location_id_999" hinzufügen. Für jeden Mitarbeiter kannst du in jeder dieser Spalten optional eine andere "location_id" eingeben. Diese Kennung muss einer "location_id" in der Datei "Locations" (Standorte) entsprechen. Ist dies nicht der Fall, kommt es beim Upload zu Problemen.

Datei "Courses" (Kurse)

course_id Eine eindeutige Kennung für den Kurs. Diese muss der entsprechenden course_id entsprechen, die in der Datei "Classes" (Klassen) verwendet wird.   Erforderlich
course_number Eine Nummer für den Kurs. Diese Nummer kann der Kursnummer in deinem SIS oder Lehrplan entsprechen. Optional
course_name Der Name des Kurses. Optional
location_id Die Standortkennung für den Kurs. Diese Kennung muss einer location_id in der Datei "Locations" (Standorte) entsprechen. Ist dies nicht der Fall, kommt es beim Upload zu Problemen.
Erforderlich

Datei "Classes" (Klassen)

class_id Eine eindeutige Kennung für die Klasse.    Erforderlich
class_number Eine Nummer oder ein Code zur Identifizierung dieser Klasse in deiner Bildungseinrichtung. Im Gegensatz zu class_id wird mit class_number nicht auf diese Klasse in der CSV-Datei "Rosters" (Teilnehmerlisten) verwiesen.  Optional
course_id Die course_id des Kurses, zu dem diese Klasse gehört. Sie muss einer course_id in der Datei "Courses" (Kurse) entsprechen. Erforderlich
instructor_id Eine person_id für die Lehrkraft. Diese muss der person_id entsprechen, die in der Datei "Staff" (Mitarbeiter) verwendet wird. Optional
instructor_id_2 Eine person_id für die Lehrkraft. Diese muss der person_id entsprechen, die in der Datei "Staff" (Mitarbeiter) verwendet wird. Optional
instructor_id_3 Eine person_id für die Lehrkraft. Diese muss der person_id entsprechen, die in der Datei "Staff" (Mitarbeiter) verwendet wird. Optional
location_id Die Standortkennung für die Klasse. Diese Kennung muss der location_id in der Datei "Locations" (Standorte) entsprechen. Ist dies nicht der Fall, kommt es beim Upload zu Problemen. Erforderlich

Mehrere Lehrkräfte zuweisen

Du kannst einer Klasse mehr als drei Lehrkräfte zuweisen. Dazu fügst du der Datei "Classes" (Klassen) weitere Spalten "instructor" hinzu. Du kannst bis zu 12 weitere "instructor"-Spalten mit den Namen "instructor_id_4", "instructor_id_5" usw. bis "instructor_id_15" hinzufügen. Für jede Klasse kannst du optional eine andere "person_id" für die Lehrkraft eingeben. Diese muss der person_id entsprechen, die in der Datei "Staff" (Mitarbeiter) verwendet wird.

Datei "Rosters" (Teilnehmerlisten)

roster_id Eine eindeutige Kennung für die Teilnehmerliste im SIS oder in einer anderen Kursdatenbank (falls verfügbar).  Erforderlich
class_id Eine eindeutige alphanumerische Kennung für die Klasse. Diese Kennung muss einer class_id in der Datei "Classes" (Klassen) entsprechen.
Erforderlich
student_id Eine person_id für einen Schüler/Studenten.  Erforderlich

In der Datei "Rosters" (Teilnehmerlisten) werden Schüler/Studenten zu Klassen hinzugefügt. Jede Zeile in der Datei muss eine eindeutige "roster_id" enthalten und darf nur eine "class_id" und eine "person_id" enthalten.

Dateien aktualisieren

Wenn du Schüler/Studenten, Mitarbeiter und Klassen hinzufügen oder bearbeiten möchtest, bearbeite deine Datendateien, und lade sie erneut hoch. Wenn du Dateien hochlädst, musst du stets alle sechs Dateien hochladen. Jede Datei muss die vollständige Liste jeder Kategorie enthalten, nicht nur die Objekte, die du hinzufügen möchtest. Du kannst die SFTP-Accountinformationen überprüfen, indem du "Einstellungen" > "Datenquelle" wählst.

Wenn du versehentlich deine SFTP-Verbindung in Apple School Manager trennst, werden deine Accounts auf manuell geschaltet und deaktiviert. Du kannst dies beheben, indem du deine SFTP-Verbindung wiederherstellst und einen neuen Upload durchführst, um die Accounts wieder zu aktivieren, ohne Duplikate zu erstellen.

Nach dem ersten Upload werden neue Accounts und Klassen bei jedem weiteren Upload automatisch erstellt. Wenn Fehler vorhanden sind, erhältst du eine E-Mail von Apple School Manager.

Ein Eintrag aus einem früheren Upload fehlt

Wenn ein Eintrag aus einem früheren Upload fehlt, wird dessen Quelle in Apple School Manager zu "Manuell" geändert. Weitere Auswirkungen der Löschung können variieren. Wenn Schüler/Studenten oder Mitarbeiter aus dem Upload entfernt werden, werden deren Accounts nach 30 Tagen deaktiviert und automatisch gelöscht, es sei denn, der Account hat Volume-Inhalte gekauft.

Ein Kurs oder eine Klasse wird entfernt

Wenn ein Kurs oder eine Klasse aus dem Upload entfernt wird, werden die Schüler/Studenten aus der Klasse entfernt und die Quelle wechselt zu "Manuell". Wenn Kurse in iTunes U oder Schoolwork verwendet wurden, werden die Kursdaten entfernt, und es muss ein neuer Kurs für die erneute Registrierung erstellt werden. Wenn Klassen in Schoolwork verwendet wurden, werden Fortschrittsdaten automatisch gelöscht und stehen dem Lehrer oder Schüler/Studenten nicht mehr zur Verfügung.

Kurse und Klassen mit einer manuellen Quelle werden weiterhin mit deiner MDM-Lösung synchronisiert, sind jedoch möglicherweise nicht mehr in der Classroom-App sichtbar. Manuelle Klassen können in Apple School Manager gelöscht werden, wenn du sie aus der Synchronisierung entfernen möchtest.

Informationen zu nicht von Apple hergestellten Produkten oder nicht von Apple kontrollierten oder geprüften unabhängigen Websites stellen keine Empfehlung oder Billigung dar. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple gibt keine Zusicherungen bezüglich der Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der Websites Dritter ab. Kontaktiere den Anbieter, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Veröffentlichungsdatum: