4K-Displays, 5K-Displays und Ultra HD-Fernsehgeräte mit dem Mac verwenden

Hier erfahren Sie, welche Mac-Computer Sie mit 4K-Displays, 5K-Displays und Ultra HD-Fernsehgeräten nutzen können. Zudem finden Sie hier Informationen zu den Systemvoraussetzungen sowie zur Einrichtung und Konfiguration des Displays oder Fernsehgeräts.

Mit diesen Mac-Computern können Sie 4K-Displays und Ultra HD-Fernsehgeräte verwenden:

  • MacBook Pro (Retina, Ende 2013) und neuer
  • Mac Pro (Ende 2013)
  • iMac (27", Ende 2013) und neuer
  • Mac mini (Ende 2014)
  • MacBook Air (Anfang 2015) und neuer
  • MacBook (Retina, 12", Anfang 2015) und neuer

HDMI-Displays

Über den integrierten HDMI-Anschluss Ihres Mac können Sie 4K-Displays und Ultra HD-Fernsehgeräte bei den folgenden Auflösungen und Bildwiederholraten verwenden:

  • 3840 x 2160 bei 30 Hz
  • 4096 x 2160 bei 24 Hz (eine Synchronisierung wird bei dieser Auflösung nicht unterstützt)

Unter macOS Sierra 10.12 oder neuer unterstützen das MacBook (2015 und neuer), MacBook Pro (2016 und neuer), der iMac (2017 und neuer) und der iMac Pro (2017) über HDMI 1.4b und mittels des USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapters die folgenden Auflösungen und Bildwiederholraten:

  • bis zu 1080p bei 60 Hz
  • 3840 x 2160 bei 30 Hz
    Diese Computer unterstützen unter Verwendung eines kompatiblen HDMI 2.0-Displays, eines Premium-zertifizierten HDMI-Kabels und eines kompatiblen USB-C-auf-HDMI-2.0-Adapters von Drittanbietern über HDMI Bildwiederholraten von 60 Hz.

SST-Displays (Single-Stream Transport)

Die meisten SST-4K-Displays werden bei einer Bildwiederholrate von 30 Hz unterstützt.

Bei OS X Yosemite 10.10.3 und neuer werden die meisten SST-4K-Displays (3840 x 2160) mit einer Bildwiederholrate von 60 Hz auf den folgenden Mac-Computern unterstützt:

  • MacBook Pro (Retina, 13", Anfang 2015) und neuer
  • MacBook Pro (Retina, 15", Mitte 2014) und neuer
  • Mac Pro (Ende 2013)
  • iMac (27", Ende 2013) und neuer
  • MacBook Air (Anfang 2015)
  • iMac Pro (2017)*

Bei OS X Yosemite 10.10.3 und neuer werden die meisten SST-4K-Displays (4096 x 2160) mit einer Bildwiederholrate von 60 Hz auf den folgenden Mac-Computern unterstützt:

  • MacBook Pro (2016 und neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)
  • iMac (Retina 5K, 27", Ende 2014) und neuer
  • iMac Pro (2017)*

Unter macOS Sierra unterstützt das MacBook (2015 und neuer) 4K-Displays (3840 x 2160) bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz über DisplayPort.

*Hier erfahren Sie mehr über das Anschließen mehrerer Displays an Ihren iMac Pro.

MST-Displays (Multi-Stream Transport)

Folgende Mac-Computer unterstützen den Betrieb von MST-Displays bei 60 Hz:

  • MacBook Pro (Retina, 15", Ende 2013) und neuer
  • MacBook Pro (Retina, 13", Anfang 2015) und neuer
  • Mac Pro (Ende 2013)
  • iMac (Retina 5K, 27", Ende 2014) und neuer
  • iMac Pro (2017)*

Wenn Sie ein MST-Display mit 60 Hz mit einem MacBook Pro (Retina, 15", Mitte 2015) mit der Grafikkarte AMD Radeon R9 M370X oder einem iMac (Retina 5K, 27", Ende 2014) verwenden, wird nur ein zusätzliches Thunderbolt-Display unterstützt. Hier erfahren Sie mehr über Thunderbolt-Anschlüsse und Thunderbolt-Displays.

Ihr Mac erkennt ein MST-fähiges Display automatisch. Dennoch benötigt Ihr Display möglicherweise eine Firmware-Aktualisierung, um den 60-Hz-Betrieb zu unterstützen. Kontaktieren Sie den Displayhersteller für weitere Informationen. 

4K-Displays müssen manuell für die Verwendung von MST konfiguriert werden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Funktion mit den integrierten Bedienelementen des Displays zu aktivieren:

  • PN-K321 von Sharp: Wählen Sie "Menu" (Menü) > "Setup" (Einrichtung) > "DisplayPort STREAM" (DisplayPort-STREAM) > "MST" > "SET" (EINSTELLEN).
  • PQ321Q von ASUS: Wählen Sie "OSD Menu" (Bildschirmanzeige-Menü) > "Setup" (Einrichtung) > "DisplayPort Stream" (DisplayPort-Stream).
  • UP2414Q und UP3214Q von Dell: Wählen Sie "Menu" (Menü) > "Display Setting" (Monitoreinstellung) > "DisplayPort 1.2" > "Enable" (Aktivieren).
  • TC-L65WT600 von Panasonic: Wählen Sie "Menu" (Menü) > "DisplayPort Settings" (DisplayPort-Einstellungen) > "Stream Setting" (Stream-Einstellung) > "Auto" (Autom.).
  • Weitere DisplayPort-Displays: Wenden Sie sich an den Hersteller des Displays, um Informationen zur Kompatibilität zu erhalten.

*Hier erfahren Sie mehr über das Anschließen mehrerer Displays an Ihren iMac Pro.

Dual-Kabel-Displays

Manche Displays mit höheren Auflösungen als 4K müssen mit zwei DisplayPort-Kabeln angeschlossen werden, um die volle Auflösung bieten zu können:

  • Das UP2715K-5K-Display (27") von Dell wird vom iMac (Retina 5K, 27", Ende 2014) und neuer und vom Mac Pro (Ende 2013) unter OS X Yosemite 10.10.3 und neuer unterstützt.
  • Das Z27q-5K-Display von HP wird vom iMac (Retina 5K, 27", Ende 2014) und neuer und vom Mac Pro (Ende 2013) unter macOS Sierra unterstützt.

UltraFine-Displays von LG

Das UltraFine 4K-Display von LG wird mittels des DisplayPort-Alternativmodus über USB-C von folgenden Mac-Computern unterstützt:

  • MacBook Pro (2016 und neuer)
  • MacBook (2015 und neuer)
  • iMac (21,5", 2017)
  • iMac (Retina 4K, 21,5", 2017)
  • iMac (Retina 5K, 27", 2017)
  • iMac Pro (2017)*

Das UltraFine 5K-Display von LG wird von folgenden Mac-Computern mit Thunderbolt 3-Anschlüssen (USB-C) unterstützt:

  • MacBook Pro (2016 und neuer)
  • iMac (21,5", 2017)
  • iMac (Retina 4K, 21,5", 2017)
  • iMac (Retina 5K, 27", 2017)
  • iMac Pro (2017)*

*Hier erfahren Sie mehr über das Anschließen mehrerer Displays an Ihren iMac Pro.

Display einstellen

Wählen Sie das Menü "Apple" () > "Systemeinstellungen", und klicken Sie dann auf "Displays", um die Auflösung Ihres Displays anzupassen oder zu skalieren. Hier können Sie Texte und Objekte größer darstellen und eine größere Fläche auf dem Bildschirm nutzbar machen. Wenn Ihr Mac ein von Ihnen verbundenes Display nicht erkennt, halten Sie die Wahltaste gedrückt, damit "Monitore erkennen" angezeigt wird. Klicken Sie anschließend auf diese Schaltfläche.


Weitere Informationen

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: