iTunes U: Überblick über Sicherheit und Datenschutz

Bei Apple werden die Datensicherheit und der Schutz persönlicher Daten sehr ernst genommen. iTunes U baut auf Sicherheitsverfahren gemäß Branchenstandard auf, und zum Schutz von Benutzerdaten gelten strikte Richtlinien.

In diesem Artikel wird erläutert, wie iTunes U Kursinformationen und andere Daten schützt. Zusätzliche Informationen finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Apple.

Datensicherheit

iTunes U schützt eingereichte Hausarbeiten, private Diskussionen und Noten. Es verschlüsselt über das Internet gesendete Daten, speichert diese in einem verschlüsselten Format, solange sie sich auf einem Server befinden, und nutzt zur Authentifizierung sichere Token. Das bedeutet, dass die Benutzerdaten sowohl während der Übertragung als auch auf unseren Servern vor unbefugtem Zugriff geschützt sind. iTunes U verwendet mindestens eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung – dasselbe hohe Sicherheitsniveau, auf das auch führende Finanzinstitute vertrauen.

Eigentum an den in iTunes U gespeicherten Daten

Die Bildungseinrichtung, der Lehrer/Dozent oder Teilnehmer ist Eigentümer der jeweils zur Verfügung gestellten Daten und behält jederzeit die Kontrolle darüber. Die Aufgabe von Apple ist es, Hausaufgaben, Noten und andere im Laufe des Dienstes verwendete Daten zu verarbeiten.

Wie lange speichert iTunes U die Daten?

iTunes U speichert die Daten solange der Kurs oder die Sammlung besteht. Wird ein Kurs oder eine Sammlung gelöscht, werden alle damit verbundenen Informationen ebenfalls gelöscht. Die Benutzer haben jedoch immer noch Zugriff auf die lokal auf ihren Geräten gespeicherten Daten.

Wie löscht Apple die Daten?

Wenn ein Lehrer bzw. Dozent einen Teilnehmer aus einem Kurs entfernt, löscht Apple alle vom Teilnehmer erstellen Kursmaterialien, Diskussionen und privaten Diskussionen zwischen dem Teilnehmer und dem Lehrer/Dozenten aus seinen Systemen.

Authentifizierung mit sicheren Token

Beim Zugriff von Benutzern auf iTunes U über die iTunes U-App ist es Dank sicherer Token nicht mehr erforderlich, Passwörter auf Geräten und Computern zu speichern. Beim Zugriff auf iTunes U über einen Webbrowser werden Benutzernamen und Passwörter über eine verschlüsselte TLS-Verbindung übertragen.

Sichere Passwörter

Das Passwort einer für iTunes U verwendeten Apple-ID muss mindestens 8 Zeichen lang sein sowie eine Ziffer, einen Großbuchstaben und einen Kleinbuchstaben enthalten. Die Verwendung eines sicheren Passworts ist die wichtigste Maßnahme zum Schutz von Benutzerdaten. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Erstellen eines sicheren Passworts.

Datenschutz

Die Privatsphäre von Benutzern wird in allen Bereichen des Unternehmens Apple respektiert. In der Apple-Datenschutzrichtlinie wird dargelegt, wie wir Benutzerinformationen erfassen, nutzen, offenlegen, übertragen und speichern. iTunes U erfüllt nicht nur alle Anforderungen dieser Richtlinie, sondern bietet darüber hinaus die folgenden Datenschutzfunktionen:

  • iTunes U-Daten werden separat von allen anderen iTunes-Daten in einer eigenen Datenbank gespeichert.
  • iTunes U-Daten werden ausschließlich im Zuge des Dienstes verwendet.
  • iTunes U-Daten werden niemals zu Werbezwecken genutzt.
  • Die in iTunes gespeicherten Accountdaten unterliegen den Standard-Datenrichtlinien von Apple.
  • Der Zugriff auf Daten von Benutzern und Lehrern bzw. Dozenten ist auf die Apple-Mitarbeiter beschränkt, die diesen Zugriff benötigen, um den Dienst zur Verfügung zu stellen.

Sofortige Löschung auf Anfrage

Wenn ein Benutzer darum bittet, dass seine iTunes U-Daten gelöscht werden, werden die Daten sofort gelöscht. Die Benutzer haben jedoch immer noch Zugriff auf die lokal auf ihren Geräten gespeicherten iTunes U-Informationen.

Erfüllung der Datenschutzverpflichtungen von Schulen

iTunes U unterstützt Schulen dabei, ihre Datenschutzverpflichtungen gegenüber Teilnehmern unter 18 Jahren zu erfüllen. Apple nutzt Daten von Teilnehmern niemals für Werbeaktionen oder gezieltes Marketing, verkauft Daten von Teilnehmern nicht und teilt sie niemals mit Dritten.

Student Privacy Pledge

Apple hat das Student Privacy Pledge, ein Datenschutzversprechen im Hinblick auf Schüler, unterzeichnet, um die Informationen, die Teilnehmer, Eltern und Lehrer in Schulen teilen, noch besser zu schützen.

Einhaltung von Vorschriften

Internationale Datenübermittlung

Als global operierendes Unternehmen verfügt Apple über eine Anzahl von juristischen Personen in verschiedenen Ländern, die verantwortlich sind für die persönlichen Daten, die sie sammeln und die in ihrem Namen von Apple Inc. verarbeitet werden. Apple verwendet anerkannte Standardvertragsklauseln für die internationale Übermittlung von persönlichen Daten, die im Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz erfasst wurden. Apple hält die Bestimmungen des Cross Border Privacy Rules-Systems der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) ein. Das APEC-CBPR-System bietet Organisationen einen Rahmen für den Schutz personenbezogener Daten, die zwischen den teilnehmenden APEC-Volkswirtschaften ausgetauscht werden.

Strafverfolgung

Apple legt iTunes U-Daten den Strafverfolgungsbehörden nur offen, wenn dies gesetzlich erforderlich ist. Falls Strafverfolgungsbehörden Apple kontaktieren, um Zugriff auf iTunes-Daten zu erhalten, wird Apple versuchen, die entsprechende Strafverfolgungsbehörde direkt an die Bildungseinrichtung, den Lehrer bzw. Dozenten oder den Teilnehmer zu verweisen, auf die bzw. den sich die Anfrage bezieht. Wenn Strafverfolgungsbehörden Apple dazu zwingen, iTunes U-Daten offenzulegen, wird Apple den betroffenen Benutzer unverzüglich informieren und eine Kopie der Anordnung zur Verfügung stellen, sofern dies nicht gesetzlich verboten ist.

Dritte

Falls Apple von Dritten gebeten wird, iTunes U-Daten preiszugeben (z. B. Anforderung von Schüler- bzw. Studentenunterlagen), wird Apple die betreffende Bildungseinrichtung, den jeweiligen Lehrer bzw. Dozenten oder Teilnehmer unverzüglich informieren, sofern dies nicht gesetzlich verboten ist. Falls Apple nicht gesetzlich verpflichtet ist, die iTunes U-Daten offenzulegen, wird Apple die Anfrage ablehnen.

Falls die Anfrage gültig und Apple gegebenenfalls verpflichtet ist, die angeforderten Informationen zur Verfügung zu stellen, wird Apple versuchen, den Dritten direkt an die betreffende Bildungseinrichtung, den jeweiligen Lehrer bzw. Dozenten oder Teilnehmer zu verweisen. Um diesen Vorgang zu vereinfachen, gibt Apple womöglich grundlegende Kontaktinformationen an den Dritten weiter.     

Anfragen von Regierungsbehörden

Hier erhalten Sie weitere Informationen dazu, wie Apple Informationsanfragen von Regierungsbehörden verwaltet.

Verfügbarkeit

Nach Ende des Halbjahres bzw. Semesters

Alle Informationen oder Daten (wie Hausaufgaben oder Noten), die während der Verwendung von iTunes U erfasst wurden, werden von der Bildungseinrichtung oder dem Dozenten verwaltet. Sie können diese zum Ende des Halbjahres/Semesters oder zu jedem anderen Zeitpunkt löschen.

Sobald die Daten aus unseren Systemen gelöscht sind, stehen sie nicht länger zur Verfügung. Die Benutzer haben jedoch immer noch Zugriff auf die lokal auf ihren Geräten gespeicherten Daten.  

Serviceprobleme und Ausfallzeiten

Wir wissen, dass ein zuverlässiger Service sehr wichtig ist, und versuchen, für alle Ausfallzeiten eine wirtschaftlich angemessene Vorankündigung zu bieten. Aktuelle Informationen zum Systemstatus von iTunes U finden Sie auf der Seite zum Apple-Systemstatus.

Unterstützung erhalten

Informationen zu iTunes U sowie Unterstützung erhalten Sie auf der iTunes U-Supportseite.

Veröffentlichungsdatum: