iPad für Prüfungen und Leistungsbeurteilungen einrichten

Für eine Prüfung können Sie die iPad-Geräte der Schüler auf eine Leistungsbeurteilungs-App beschränken und Funktionen deaktivieren, die nicht zur Verfügung stehen sollen.

Es gibt mehrere Methoden, um zu begrenzen, welche Funktionen Ihre Schüler auf dem iPad im Rahmen einer Prüfung verwenden können. Anhand dieser Tabelle können Sie die beste Leistungsbeurteilungsfunktion für Ihre Bildungseinrichtung wählen. Klicken Sie auf den Namen einer Funktion, um mehr über sie zu erfahren.

Funktion

Erfordert App-Support 

Erfordert Betreuung

Erfordert MDM

Erfordert zusätzliche Einschränkungen

iOS-Voraussetzungen

Automatic Assessment Configuration

Ja

Nein

Nein

Nein

iOS 9.3.2 oder neuer

Autonomer Einzel-App-Modus

Ja

Ja

Ja

Ja

iOS 7.1 oder neuer

Einzel-App-Modus

Nein

Ja

Nein

Ja

iOS 7.1 oder neuer

Geführter Zugriff

Nein

Nein

Nein

Ja

iOS 7.1 oder neuer

Automatic Assessment Configuration

Mit iOS 9.3.2 oder neuer können Apps iPad-Geräte mithilfe der Automatic Assessment Configuration automatisch beschränken und konfigurieren. Diese Funktion ermöglicht zugelassenen Entwicklern das Erstellen von Apps, die ein iPad auf eine einzige App beschränken und beim Start die folgenden Funktionen abschalten:

  • Auto-Korrektur und Rechtschreibprüfung
  • Textvorschläge
  • Nachschlagen
  • Tastaturkurzbefehle
  • Freigaben
  • Allgemeine Zwischenablage (iOS 10.2 oder neuer)
  • Diktierfunktion (iOS 10.3 oder neuer)
  • Remote-Beobachtung mit Classroom (iOS 10.3.2 oder neuer)
  • Bildschirmaufnahme (iOS 11 oder neuer)
  • Ausgewählten Text sprechen (iOS 11 oder neuer)
  • Auto-Großschreibung, Zeichenvorschau und Intelligente Interpunktion (iOS 11 oder neuer)

Stellen Sie in einem Gespräch mit Ihrem Anbieter von Leistungsbeurteilungen sicher, dass dessen App die Automatic Assessment Configuration nutzt. 

Die Automatic Assessment Configuration erfordert keine zusätzliche Verwaltung oder Einrichtung. Wenn Sie den Einzel-App-Modus oder den geführten Zugriff aktivieren, hat diese Funktion Vorrang vor den Einschränkungen der App.

Dies ist die einzige Methode, mit der automatisch Tastatur- und Lexikonfunktionen beschränkt werden. Wenn Sie ein iPad mit einer anderen Methode sperren und konfigurieren, müssen Sie diese Funktionen separat einschränken. Weitere Informationen zur Einschränkung von Tastatur- und Lexikonfunktionen erhalten Sie hier.

Autonomer Einzel-App-Modus

Der Autonome Einzel-App-Modus ist eine Funktion von Leistungsbeurteilungs-Apps, die das iPad im Rahmen von Prüfungen auf diese App einschränkt. Wenn Ihre App die Automatic Assessment Configuration nicht unterstützt, können Sie Ihr iPad mithilfe von Software zur Mobilgeräteverwaltung (Mobile Device Management, kurz MDM) auf den Autonomen Einzel-App-Modus einstellen. Ihre MDM-Software installiert ein Profil, das Ihre Prüfungs-App auf dem Gerät identifiziert. 

Weitere Informationen zur Mobilgeräteverwaltung für das iPhone, das iPad und den iPod touch erhalten Sie hier.

Wenn Sie mit dieser Methode ein iPad sperren und konfigurieren, müssen Sie diese Funktionen separat einschränken. Weitere Informationen zur Einschränkung von Tastatur- und Lexikonfunktionen erhalten Sie hier.

Einzel-App-Modus

Wenn der Einzel-App-Modus eingeschaltet ist, können Sie auch die folgenden Einschränkungen und Bedienungshilfen konfigurieren:

  • Berührung
  • Motion
  • Lautstärkeschalter
  • Seitenschalter
  • Ein-/Ausschalter
  • Automatische Sperre
  • Auswahl vorlesen*
  • Mono-Audio*
  • VoiceOver*
  • Zoom*
  • Farben umkehren*
  • AssistiveTouch*

* Standardmäßig ausgeschaltet.

Wenn Sie mit dieser Methode ein iPad sperren und konfigurieren, müssen Sie diese Funktionen separat einschränken. Weitere Informationen zur Einschränkung von Tastatur- und Lexikonfunktionen erhalten Sie hier.

Geführter Zugriff

Der geführte Zugriff wurde entwickelt, um Schülern zu helfen, sich auf die aktuelle Aufgabe zu konzentrieren. Da es sich beim geführten Zugriff um eine Bedienungshilfe für einzelne Schüler handelt, muss jedes Gerät durch Personal oder Lehrkräfte manuell eingerichtet werden. Dies wird nicht für Leistungsbeurteilungen empfohlen.

Veröffentlichungsdatum: