Wenn sich Clients nicht über LDAP verbinden können, nachdem Sie Ihren Server auf OS X 10.10.3 aktualisiert haben

Das Verfolgen eines bestimmten Upgrade-Wegs könnte dazu führen, dass der Open Directory-Dienst unter OS X Server auf "Ohne" eingestellt wird.

Wenn Sie OS X Yosemite 10.10.3 installieren, Ihren Server aus einem Time Machine-Backup migrieren und dann Server 4.1 installieren, könnte die Einstellung für das Zertifikat, das vom Open Directory-Dienst verwendet wird, geändert werden. Dies könnte Clients daran hindern, sich über LDAP mittels SSL mit dem Server zu verbinden.

Gehen Sie wie folgt vor, um diese Einstellung zu korrigieren:

  1. Öffnen Sie die Server-App.
  2. Wählen Sie in der Seitenleiste "Zertifikate" aus.
  3. Klicken Sie auf das Einblendmenü "Dienste sichern über", und wählen Sie "Eigene".
  4. Wenn das Zertifikat für den Open Directory-Dienst auf "Ohne" eingestellt ist, klicken Sie auf das Wort "Ohne", und wählen Sie dann Ihr Zertifikat aus.
  5. Klicken Sie auf "OK".
Veröffentlichungsdatum: