Wenn ein blinkendes Fragezeichen beim Starten des Mac angezeigt wird

Ein blinkendes Fragezeichen, das beim Starten des Mac angezeigt wird, weist darauf hin, dass der Mac die Systemsoftware nicht finden kann.

Wenn das Fragezeichen nur einige Sekunden angezeigt wird

Wenn einige Augenblicke ein blinkendes Fragezeichen angezeigt wird, der Mac den Start daraufhin jedoch fortsetzt, müssen Sie möglicherweise in den Systemeinstellungen erneut das Startvolume auswählen.

  1. Wählen Sie im Menü "Apple" () die Option "Systemeinstellungen", und klicken Sie auf "Startvolume".
  2. Klicken Sie auf das Symbol des Volumes, mit dem Sie Ihren Computer normalerweise starten – in der Regel "Macintosh HD".
  3. Schließen Sie das Fenster "Systemeinstellungen".

Jetzt sollte der Mac starten, ohne dass ein blinkendes Fragezeichen angezeigt wird.

Wenn der Mac nicht startet

Wenn beim Starten des Mac ein blinkendes Fragezeichen angezeigt und der Startvorgang abgebrochen wird, versuchen Sie, die folgenden Schritte auszuführen.

  1. Schalten Sie Ihren Mac aus, indem Sie die Ein-/Aus-Taste einige Sekunden lang gedrückt halten.
  2. Drücken Sie einmal die Ein-/Aus-Taste, um Ihren Mac wieder einzuschalten. Drücken und halten Sie auf Ihrer Tastatur dann sofort Befehlstaste-R, um Ihren Mac mit der macOS-Wiederherstellung zu starten. Halten Sie diese beiden Tasten gedrückt, bis das Apple-Logo oder eine Weltkugel angezeigt wird. 
  3. Wählen Sie bei Aufforderung ein WLAN-Netzwerk aus, um als Teil des Startvorgangs eine Internetverbindung herzustellen.
  4. Sobald das macOS-Dienstprogrammfenster erscheint, wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Startvolume".
  5. Wählen Sie Ihr Startvolume aus, und klicken Sie auf "Neustart".

Wenn Ihr Startvolume im Fenster "Startvolume" nicht angezeigt wird, schließen Sie das Fenster, und probieren Sie die Lösungsvorschläge in den nächsten Abschnitten dieses Artikels aus.

Wenn Ihr Startvolume nicht angezeigt wird

Wenn Ihr Startvolume im Fenster "Startvolume" nicht angezeigt wird, prüfen Sie anhand der folgenden Schritte, ob es eine Verzeichnisreparatur benötigt.

  1. Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm über das macOS-Dienstprogrammfenster.
  2. Wählen Sie auf der linken Seite im Fenster "Festplattendienstprogramm" Ihr Startvolume aus (normalerweise als "Macintosh HD" bezeichnet).

  3. Klicken Sie auf den Tab "Erste Hilfe".
  4. Klicken Sie auf die Taste "Volume reparieren", um eventuell vorhandene Fehler mit dem Startvolume zu beheben.
  5. Wenn das Volume erfolgreich repariert wurde, schließen Sie das Festplattendienstprogramm. 
  6. Wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Startvolume". Wählen Sie Ihr Startvolume aus, und klicken Sie auf "Neustart". Wenn Ihr Startvolume immer noch nicht angezeigt wird, versuchen Sie, macOS auf Ihrem Startvolume neu zu installieren.

Wenn Ihr integriertes Startvolume nicht im Fenster "Festplattendienstprogramm" angezeigt wird oder wenn das Festplattendienstprogramm einen Hardwarefehler meldet, muss Ihr Mac möglicherweise repariert werden. Um Unterstützung zu erhalten, vereinbaren Sie einen Termin mit einem Apple Genius oder einem autorisierten Apple Service Provider.

Wenn das Festplattendienstprogramm Ihr Startvolume nicht reparieren kann

Wenn das Festplattendienstprogramm Probleme beim Startvolume feststellt, die es nicht reparieren kann, müssen Sie das Volume möglicherweise neu formatieren. Sie sollten wichtige Daten des Startvolumes sichern, bevor Sie das Volume löschen. Beim Löschen des Startvolumes werden alle darauf gespeicherten Dateien gelöscht, darunter auch Elemente in Ihrem Benutzerordner, wie Dokumente und Objekte auf Ihrem Desktop.

Wenn Sie über kein kürzlich erfolgtes Backup der persönlichen Dateien verfügen, die auf Ihrem Startvolume gespeichert sind, können Sie Ihre Daten wie folgt auf einem externen Laufwerk sichern:

  1. Schließen Sie ein externes USB-, Thunderbolt- oder FireWire-Laufwerk an den Mac an. Das Laufwerk muss mindestens so viel Speicherplatz aufweisen wie Ihr aktuelles Startvolume. Außerdem muss es löschbar sein.
  2. Löschen Sie mit der macOS-Wiederherstellung das externe Laufwerk, und installieren Sie anschließend macOS auf dem externen Laufwerk. Wählen Sie zum Löschen unbedingt das externe Laufwerk aus. Wählen Sie nicht das integrierte Startvolume (normalerweise "Macintosh HD") aus.
  3. Wenn die Installation abgeschlossen ist, startet Ihr Mac automatisch von dem externen Laufwerk. Wenn der Systemassistent angezeigt wird, wählen Sie die Option zur Migration Ihrer Daten von einem anderen Laufwerk aus. Wählen Sie als Quelle für die Datenmigration das integrierte Startvolume aus. 
  4. Führen Sie nach der Migration alle Schritte des Systemassistenten aus. Wenn der Schreibtisch angezeigt wird, bestätigen Sie, dass Ihre Daten auf dem externen Laufwerk vorliegen.

Nach dem Backup auf dem externen Laufwerk fahren Sie wie folgt fort:

  1. Löschen Sie mit der macOS-Wiederherstellung das integrierte Startvolume, und installieren Sie macOS neu. Wählen Sie zum Löschen unbedingt das integrierte Startvolume aus, nicht das externe Laufwerk. Wenn die Installation abgeschlossen ist, startet Ihr Mac automatisch von dem integrierten Startvolume.
  2. Nachdem Sie Ihr Startvolume gelöscht und macOS neu installiert haben, startet der Mac automatisch neu, und der Systemassistent wird angezeigt. Um Ihre persönlichen Daten wieder auf das Startvolume zu kopieren, wählen Sie im Systemassistenten die Option zur Migration Ihrer Daten von einem vorhandenen Time Machine-Backup oder einem anderen Laufwerk aus. Wählen Sie als Datenquelle für die Migration das externe Laufwerk aus.

Wenn Sie Ihr Startvolume nicht löschen oder macOS nicht erneut installieren können, muss Ihr Mac möglicherweise repariert werden. Um Unterstützung zu erhalten, vereinbaren Sie einen Termin mit einem Apple Genius oder einem autorisierten Apple Service Provider.

Veröffentlichungsdatum: