Probleme aufgrund von geänderten Zugriffsrechten auf Elemente im Benutzerordner lösen

Wenn Sie die Zugriffsrechte auf Elemente in Ihrem Benutzerordner ändern, können Probleme entstehen, zu deren Lösung Sie die Zugriffsrechte eventuell wieder zurücksetzen müssen.

Ihr Benutzerordner enthält viele Dateien und Ordner, die Sie mit Apps auf Ihrem Mac entweder nur lesen oder auch bearbeiten können. Wenn Sie diese Zugriffsrechte über die Option Informationen oder anderweitig ändern, können u. a. folgende Probleme auftreten:

  • Änderungen in den Systemeinstellungen werden nach Beenden der Systemeinstellungen nicht gesichert.
  • Änderungen im Dock werden nicht gesichert, nachdem Sie sich von Ihrem Benutzeraccount abmelden.
  • Fenster, die beim letzten Abmelden bzw. Schließen der App (vor der Zugriffsrechte-Änderung) noch offen waren, werden bei erneutem Anmelden bzw. Öffnen der App wieder geöffnet.
  • Wenn Sie bestimmte Elemente in den Benutzerordner bewegen, werden Sie nach einem Administratornamen nebst Passwort gefragt.
  • Ihnen wird wiederholt der Hinweis angezeigt, dass macOS deine Mediathek reparieren muss, damit Programme ausgeführt werden können.
  • Wenn Sie ein Element ändern und sichern, erhalten Sie den Hinweis, dass die Datei gesperrt ist oder Sie nicht berechtigt sind, sie zu sichern.
  • Vorschau, TextEdit oder andere Apps in der Sandbox werden beim Öffnen unerwartet geschlossen.
  • Ihnen wird die Warnung angezeigt, dass auf dem Startvolume kein Platz für den Programmspeicher mehr verfügbar ist.
  • Laut Aktivitätsanzeige verbraucht Safari oder SafariDAVClient einen Großteil der Systemressourcen.
  • Ihr Mac wird langsam.
  • Laut iTunes kann Ihr Gerät nicht synchronisiert werden.
  • In die Fotos-App oder iPhoto importierte Fotos und Videos werden nicht in der App, aber im Finder angezeigt, oder Sie müssen Ihre Mediathek jedes Mal aktualisieren oder neu auswählen, wenn Sie die Fotos-App oder iPhoto öffnen.

Zugriffsrechte zurücksetzen

Wenn das Problem nach Änderung der Zugriffsrechte auf Elemente im Benutzerordner begann, setzen Sie die Zugriffsrechte zurück:

  1. Wählen Sie in der Menüleiste im Finder die Option "Gehe zu" > "Benutzerordner". Ihr Benutzerordner wird geöffnet.
  2. Wählen Sie "Ablage" > "Informationen". Es wird ein Infofenster für Ihren Benutzerordner geöffnet.
  3. Wenn der Abschnitt "Freigabe & Zugriffsrechte" unten im Bildschirm nicht geöffnet ist, klicken Sie auf das Dreieck  in diesem Abschnitt, um ihn zu öffnen.
  4. Wenn die Schlosstaste unten im Fenster geschlossen ist Schloss, klicken Sie darauf, und geben Sie einen Administratornamen nebst Passwort ein.
  5. Klicken Sie auf das Aktionsmenü  in der unteren Fensterecke, und wählen Sie "Auf alle Unterobjekte anwenden". Klicken Sie auf "OK", um den Vorgang zu bestätigen. Oben im Fenster wird jetzt ein Fortschrittsbalken angezeigt.
  6. Wenn der Fortschrittsbalken durchgelaufen ist, öffnen Sie die Terminal-App, die sich im Ordner "Dienstprogramme" des Ordners "Programme" befindet.
  7. Fügen oder geben Sie den folgenden Befehl in Terminal ein, und drücken Sie die Eingabetaste:

    diskutil resetUserPermissions / `id -u`

    Auf amerikanischen Tastaturen befindet sich das Zeichen "`" über der Tabulatortaste, auf deutschen Tastaturen neben der Rückschritttaste. Wenn Terminal nach Eingabe des Befehls "diskutil" angibt, dass die Zugriffsrechte auf den Benutzerordner nicht zurückgesetzt werden konnten (Fehler -69841), geben Sie chflags -R nouchg ~ ein. Danach geben Sie erneut den Befehl "diskutil" ein.

  8. Nach Abschluss des Vorgangs beenden Sie Terminal.
Veröffentlichungsdatum: