Informationen zu Gerätegrenzwerten bei Microsoft Exchange Server-Accounts

Microsoft Exchange Server 2010 gibt einen Grenzwert von zehn Mobilgeräten vor, die sich mit jedem Exchange-Account verbinden können. Microsoft nennt diese Verbindungen "Partnerschaften".

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Dieser Artikel ist für Exchange Server-Administratoren bestimmt. Wenn eines dieser Probleme auftritt, kontaktieren Sie den Exchange Server-Administrator Ihrer Einrichtung.

Wenn Sie einen Account auf einem iPhone-, iPad- oder iPod touch-Gerät einrichten, das den Grenzwert überschreitet, treten möglicherweise diese Probleme auf:

  • Das Profil wird nicht installiert.
  • Sie können Mail, Kalender oder Notizen nicht mit Ihrem Exchange-Konto synchronisieren.
  • Wenn Sie Ihre E-Mails auf dem Desktopclient oder mit dem Outlook Web Access abrufen, wird diese Nachricht angezeigt: "Fehler bei der neuen Mobiltelefonpartnerschaft". Sie verfügen über 11 Telefonpartnerschaften von den maximal zulässigen 10 Partnerschaften."

Wenn Sie in neueren Versionen von Exchange und Office 365 den Grenzwert 100 Geräte einrichten, treten möglicherweise ähnliche Probleme auf

Mobiltelefonpartnerschaften entfernen

  1. Melden Sie sich bei der Outlook Web App an.
  2. Klicken Sie oben rechts in der Symbolleiste auf das Zahnrad-Symbol (), und wählen Sie anschließend "Optionen".
  3. Wählen Sie "Telefon" in der Optionsliste.
  4. Löschen Sie in der Liste der Mobilgeräte alle Partnerschaften, die Sie nicht verwenden. Stellen Sie sicher, dass zehn Geräte oder weniger mit dem Account verknüpft sind.

Sie können die Anzahl an Mobiltelefonpartnerschaften erhöhen, die ActiveSync für lokale Server zulässt. Um den Grenzwert zu erhöhen, ändern Sie die EASMAxDevices-Parameter der Clienteinschränkungsrichtlinie.

Hier erfahren Sie, wie Sie die Clienteinschränkungsrichtlinie für Exchange 2010Exchange 2013 und Exchange 2016 festlegen. Hier erfahren Sie mehr über die Clienteinschränkungsrichtlinie für Exchange 2010Exchange 2013 und Exchange 2016.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: