Final Cut Pro: Medien von der Kamera "Panasonic HPX500" werden manchmal nicht übernommen

In sehr seltenen Fällen werden mit einer Panasonic HPX500 aufgenommene Medien nicht in das Fenster "Loggen und Übertragen" übernommen. Die Warnmeldung "Fehler: keine Daten" wird angezeigt.

Dies kann geschehen, wenn die Kamera alle Bilder in den Clips fälschlicherweise als inaktiv markiert. Dies kann geschehen, wenn die Einstellung "Pulldown entfernen" im Fenster "Loggen und Übertragen" aktiviert ist. Es scheint dann so, als wäre nichts verfügbar, was Final Cut übernehmen könnte. Versuchen Sie Folgendes, wenn das Problem bei Ihnen auftritt:

  1. Stellen Sie sicher, dass die Firmware Ihrer Kamera auf dem neuesten Stand ist, indem Sie diese Anweisungen von Panasonic befolgen. Dies hat keine Auswirkungen auf bereits aufgenommenes Bildmaterial, verhindert das Problem jedoch ggf. in der Zukunft.
  2. Klicken Sie auf das durch ein Zahnrad dargestellte Einblendmenü "Aktion" über dem Fenster "Loggen und Übertragen", und wählen Sie "Einstellungen" aus.

  3. Deaktivieren Sie im Fenster "Einstellungen" das Markierungsfeld "Erweitertes Pulldown und doppelte Bilder entfernen".

  4. Übernehmen Sie den Clip.
  5. Wählen Sie im Hauptmenü "Final Cut Pro" > "Einfache Konfiguration".

  6. Klicken Sie im Fenster "Einfache Konfiguration" auf das Einblendmenü "Konfiguration für", und wählen Sie "DVCPRO HD - 720p24" aus der Liste. Klicken Sie anschließend auf "Verwenden".

  7. Erstellen Sie eine neue Sequenz.
  8. Fügen Sie den aufgenommen Clip zur Timeline Ihrer neuen Sequenz hinzu. Falls der Dialog "Sequenzeinstellungen entsprechend den Clip-Einstellungen ändern?" angezeigt wird, klicken Sie auf "Nein".
  9. Falls Sie den Timecode-Start dem Clip entsprechend festlegen müssen, klicken Sie bei gedrückter Ctrl-Taste auf die Sequenz, und wählen Sie im Kontextmenü die Option "Einstellungen" aus.

  10. Klicken Sie auf den Tab "Timeline", und legen Sie den Timecode-Start so fest, dass er dem Clip entspricht. Klicken Sie auf "ОK", um das Fenster "Sequenzeinstellungen" zu schließen.

  11. Wählen Sie "Ablage" > "Exportieren" > "QuickTime-Film" aus. Verwenden Sie die Standardeinstellungen im Dialog "Exportieren":
    • Einstellung: Aktuelle Einstellungen
    • Einschließlich: Audio und Video
    • Markierungen: Ohne
    • Aktivieren Sie das Markierungsfeld "Als eigenständigen Film sichern".

  12. Klicken Sie auf "Sichern", um einen 24-fps-Clip mit entferntem Pulldown zu erstellen.
  13. Importieren Sie den neuen Clip in Final Cut Pro, und bearbeiten Sie ihn.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: