macOS und Hersteller von SSD-Laufwerken machen unterschiedliche Angaben zur Laufwerkskapazität

Die in der Produktspezifikation angegebene Kapazität des SSD-Laufwerks kann höher sein als von macOS angegeben.  

Der SSD-Speicher unterscheidet sich darin vom früheren HDD-Mechanismus, dass das SSD keine beweglichen Teile enthält. Statt Informationen auf einer rotierenden Festplatte zu speichern, verwendet das SSD einen Solid State-Speicher. Bei der Verwendung eines Solid State-Speichers wird Buffer-Speicherplatz zugewiesen, damit alle Speicherpositionen gleichmäßig verwendet werden. Durch diese Zuweisung wird die Nutzungsdauer von SSDs verlängert.

Wie bei einem HDD wird auch beim SSD Speicherplatz zugewiesen, um administrative Funktionen, wie die Handhabung schlechter Speicherpositionen, durchzuführen. Sie sehen diese Differenz, wenn Sie sich ansehen, wie Ihr Computer die Kapazität des Speicherlaufwerks des Computers summiert, beispielsweise bei der Auflistung der Gesamtkapazität durch das Festplattendienstprogramm.

Das Speicherlaufwerk in Ihrem Apple-Produkt verwendet wie alle Speicherlaufwerke einen bestimmten Kapazitätsanteil zur Formatierung, daher steht für Anwendungen weniger Kapazität zur Verfügung. Darüber hinaus wird ein Teil der Speicherkapazität des Laufwerks von anderen Faktoren in Anspruch genommen, beispielsweise vorinstallierte Systeme oder sonstige Software und Medien.

Weitere Hinweise zu den Unterschieden bei der Berechnung der Kapazität der verschiedenen Laufwerkshersteller und macOS finden Sie auch unter Angabe der Speicherkapazität unter macOS und iOS.

Veröffentlichungsdatum: