Backups für Final Cut Pro X 10.0.0 – 10.0.9 erstellen

Bevor Sie eine Aktualisierung auf Final Cut Pro X 10.1 – 10.2.3 durchführen, sollten Sie ein Backup von Final Cut Pro X erstellen. Dies sollte die Anwendung selbst sowie Projekte und Ereignisse umfassen.

Dieser Artikel behandelt lediglich Final Cut Pro X 10.0.0 – 10.0.9 und wird nicht gepflegt.

Bei der Aktualisierung von Final Cut Pro 10.0.9 auf Final Cut Pro X 10.1 – 10.2.3 werden auch Ihre Projekte und Ereignisse aktualisiert. Diese aktualisierten Dateien sind nicht mehr mit älteren Versionen von Final Cut Pro X kompatibel. Vor der Aktualisierung können Sie ein Backup Ihrer derzeit installierten Version von Final Cut Pro X, einschließlich Anwendung, Projekten und Ereignissen, durchführen, falls Sie sie später wieder benötigen.

Sie sollten aktive Projekte abschließen, bevor Sie auf eine neue Version von Final Cut Pro X aktualisieren.

Backup der Final Cut Pro X-App durchführen

Wenn Sie Final Cut Pro X aktualisieren, wird Ihre derzeit installierte Version durch die aktuelle Version ersetzt. Bevor Sie die Aktualisierung auf Final Cut Pro X 10.1 – 10.2.3 oder neuer durchführen, können Sie eine Kopie Ihrer zurzeit installierten Version als Backup sichern. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Erstellen Sie einen neuen Ordner im Ordner "Programme". Benennen Sie diesen Ordner mit dem Namen und der Version der App, für die Sie das Backup durchführen (z. B. "Final Cut Pro X 10.0.9"). Um zu überprüfen, welche Version von Final Cut Pro X Sie installiert haben, öffnen Sie sie und wählen "Final Cut Pro" > "Über Final Cut Pro".
  2. Wählen Sie "Final Cut Pro X" im Ordner "Programme". Wählen Sie dann "Ablage" > "Komprimieren", um eine komprimierte Kopie der App zu erstellen. Das Komprimieren kann einige Minuten dauern.
  3. Verschieben Sie die "Final Cut Pro.zip"-Datei in den Ordner, den Sie in Schritt 1 erstellt haben.

Sie können den Ordner mit der Zip-Datei an Ihren bevorzugten Speicherort für das Backup bewegen. Sie könnten ihn zum Beispiel auf eine externe Backup-Festplatte kopieren.

Backup von Projekten und Ereignissen durchführen

Zum Schutz Ihrer Medien wird empfohlen, das Backup nicht auf dem Speichergerät oder der Partition zu speichern, auf der Sie die von Final Cut Pro verwendeten Mediendateien speichern.

Achten Sie beim Backup Ihrer Final Cut Pro X -Projekte und Ereignisse darauf, Kopien dieser Dateien in einem neuen Backup-Ordner abzulegen. So wird verhindert, dass Final Cut Pro X die gesicherten Projekte und Ereignisse öffnet.

Gehen Sie wie folgt vor, um ein Backup Ihrer Projekte und Ereignisse aus Final Cut Pro X 10.0.9 und älter zu erstellen:

  1. Schließen Sie eine externe Speichervorrichtung an, die groß genug für Ihre Projekt- und Mediendateien ist. Vergewissern Sie sich, dass der Datenträger im Finder angezeigt wird.
  2. Klicken Sie in Final Cut Pro X bei gedrückter Ctrl-Taste auf Ihr Projekt in der Projekt-Mediathek, und wählen Sie "Projekt duplizieren".
  3. Geben Sie in das nun angezeigte Dialogfeld einen Namen für das neue (duplizierte) Projekt ein, und wählen Sie Ihre externe Speichervorrichtung.
  4. Wählen Sie eine Option, um anzugeben, was dupliziert wird:
    • Nur Projekt duplizieren: Nur von Ihnen ausgewählte projektspezifische Dateien werden dupliziert. Sie sollten diese Option wählen, wenn Sie in mehreren Projekten die gleichen Clips verwenden, und beabsichtigen, Ihre Ereignisse separat zu sichern (vielleicht in der Sicherungskopie Ihrer gesamten Mediathek der Projekte und Ereignisse). Bei dieser Option werden die Ereignismedien nicht dupliziert.
    • Projekt und verknüpfte Ereignisse duplizieren: Hierbei werden das Projekt und alle Ereignisse, die im Projekt referenziert werden, dupliziert. Wenn Sie diese Option wählen, werden sämtliche Medien in den referenzierten Ereignissen einbezogen. Dies ist die geeignete Option, wenn nicht verwendete Medien später verfügbar sein sollen.
    • Projekt + verwendete Clips duplizieren: Dies dupliziert das Projekt und die im Projekt verwendeten Clips. Wenn Sie diese Option auswählen, können Sie bestimmen, ob alle Clips und ihre Medien oder nur Multicam- und zusammengesetzte Clips ohne die dazugehörigen Medien kopiert werden sollen. Bei der ersten Methode wird eine Sicherungskopie Ihres Projekts mit allen dazugehörigen Medien angelegt. Bei der zweiten Methode wird das Projekt gesichert, und es werden unabhängige Versionen der Multicam- und zusammengesetzten Clips erstellt, die unverändert bleiben, wenn Sie die Originalversionen in Ihrem Projekt aktualisieren.
      • Alle verwendeten Clips: Mit dieser Option wird das Projekt dupliziert und alle im Projekt verwendeten Clips und Medien in ein neues Ereignis kopiert. Wenn Sie diese Option wählen, geben Sie einen Namen für das neu zu erstellende Ereignis ein. Wenn Sie diese Option wählen, wird für alle im Projekt verwendeten Clips die gesamte ursprüngliche Mediendatei dupliziert, nicht nur der Teil, der in der Timeline erscheint. Wenn im Projekt verwendete Dateien als Referenzdateien importiert werden (Aliase, die auf Mediendateien verweisen, die außerhalb des Ereignisordners von Final Cut gespeichert werden), werden die Referenzdateien kopiert, nicht die ursprünglichen Mediadateien.
      • Nur Multicam- und zusammengesetzte Clips: Dies dupliziert das Projekt und erstellt neue übergeordnete Clips für Multicam- oder zusammengesetzte Clips im Projekt. Das bedeutet, dass die Backup-Versionen der Multicam- und zusammengesetzten Clips nicht mit den ursprünglichen übergeordneten Versionen verknüpft sind und nicht aktualisiert werden, wenn sich die ursprünglichen übergeordneten Versionen ändern. Mithilfe dieser Option können Sie die Version eines Projekts speichern und unbeabsichtigte Änderungen an Multicam- oder zusammengesetzten Clips in dieser Version verhindern. Mit dieser Option werden keine Medien dupliziert, deshalb sind die Backup-Dateien kompakter und es wird Speicherplatz eingespart. Sie können einem neuen Ereignis, das die Multicam- und zusammengesetzten Clips enthält, einen Namen geben, oder Sie können ein vorhandenes Ereignis aus dem Ereignis-Popupmenü wählen. Weitere Informationen über Multicam- und zusammengesetzte Clips finden Sie unter "Übersicht über zusammengesetzte Clips" und "Multicam-Schnitt – Übersicht".
        Die Option "Nur Multicam- und zusammengesetzte Clips" ist nur verfügbar, wenn Ihr Projekt Multicam- oder zusammengesetzte Clips enthält.
  5. Wenn Sie Renderdateien einschließen möchten, wählen Sie die Option "Renderdateien einschließen".
  6. Klicken Sie auf "OK".

Final Cut Pro X dupliziert das Projekt mit der von Ihnen ausgewählten Option. Die einzelnen Projekte werden mit ansteigenden Nummern im Namen gesichert (z. B. "Bill's movie1") und erscheint am von Ihnen festgelegten Speicherort. Wenn Sie Ihre Sicherungsprojekte und -ereignisse wiedergeben möchten, brauchen Sie in den meisten Situationen lediglich Ihre Speichervorrichtung mit Final Cut Pro zu verbinden und in der Projektmediathek zu Ihrem Sicherungsprojekt oder Ihrem Sicherungsereignis zu navigieren. Weitere Informationen über das Auffinden und Wiedergeben Ihres Projekts finden Sie unter Probleme bei der Medienverwaltung.

Wenn Sie Medien in Final Cut Pro X 10.0.9 oder älter, importieren, können Sie die Option "Dateien in Final Cut-Ereignisordner kopieren" verwenden. Bei Auswahl dieser Option werden die Ausgangsmediendateien auf Ihrem Laufwerk dupliziert. Wenn Sie Dateien importieren und diese Option ist deaktiviert, erstellt Final Cut Pro X Referenzdateien (Datei-Aliase), die auf die Ausgangsmediendateien verweisen, ohne sie zu kopieren. Wenn Sie ein Backup von Ereignissen und Projekten anlegen, die diese Dateien verwenden, kopiert Final Cut Pro X nur die Referenzdateien (nicht die Ausgangsmediendateien). Wenn Sie nach der Sicherung Ihres Projekts oder Ereignisses die Referenzdateien durch die eigentlichen Ausgangsmediendateien ersetzen möchten, markieren Sie die Ereignisse und wählen Sie "Ablage" > "Ereignisdateien verwalten".

Veröffentlichungsdatum: