Informationen zur Unterstützung von LaTeX und MathML in Pages, Numbers, Keynote und iBooks Author

In diesem Artikel wird die Verwendung von LaTeX und MathML mit Pages, Numbers, Keynote und iBooks Author beschrieben und anhand einiger Beispielgleichungen veranschaulicht.

LaTeX und MathML werden von allen drei iWork-Apps (Pages, Numbers und Keynote) sowie von iBooks Author unterstützt. iWork und iBooks Author unterstützen alle LaTeX-Befehle, die mit blahtex in MathML konvertiert werden können. Weitere unterstützte LaTeX-Erweiterungen sind unten aufgeführt.

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren iWorks-Dokumenten oder iBooks Author-Büchern mit LaTex und MathML Gleichungen zu hinzufügen.

LaTeX und MathML werden derzeit nur in iWork für iOS und Mac unterstützt.

LaTeX-Befehle

In LaTeX müssen Gleichungen normalerweise so wie in den unten stehenden Beispielen abgebildet von Befehlen umschlossen sein, die im Mathematikmodus erkannt werden. Um das Erstellen von Gleichungen zu erleichtern, ist der Mathematikmodus in iWork und iBooks Author im Gleichungseditor standardmäßig aktiviert. Sie müssen Ihren Gleichungen also nicht eigens Befehle für den Mathematikmodus hinzufügen. 

  • \begin{math} … \end{math}
  • \begin{displaymath} … \end{displaymath}
  • \begin{equation} … \end{equation}
  • $ … $
  • $$ … $$
  • \( … \)
  • \[ … \]

Wenn Sie in iWork oder iBooks Author einer Gleichung Text hinzufügen und dabei den Stil des vorherigen Absatzes beibehalten möchten, wählen Sie den Befehl \text{…}. Das Einbinden von Gleichungen in \text{…} wird nicht unterstützt.

Im Mathematikmodus unterstützt blahtex zwar Zeichen, die nicht Teil des ASCII-Unicode-Zeichensatzes sind, nicht im vollen Umfang, im Textmodus wird aber der gesamte Unicode-Zeichensatz unterstützt. Zusätzliche Informationen zu Sonderzeichen wie dem Copyright-Symbol oder Zeichen mit Akzenten finden Sie im blahtex-Handbuch, 2.22.

Unterstützte LaTeX-Befehle (Erweiterungen zu blahtex) und MathML-Elemente und -Attribute sind unten aufgeführt.

Von iWork unterstützte LaTeX-Befehle

Befehl oder Symbol
\phantom{}
\color
\cancel
\underrightarrow, \underleftarrow, \underleftrightarrow
\lneq, \gneq, \lvertneq, \gvertneq
\thinspace, \medspace, \thickspace, \negthinspace, \negmedspace, \negthickspace
"\:", "\,", "\;", "\!", "\ "
\lmoustache, \rmoustache
\lgroup, \rgroup
\brace, \brack
\xleftarrow, \xrightarrow
\dddot, \ddddot
\copyright
\pounds
\diagup, \diagdown
\dag, \ddag, \dagger, \ddagger
\owns, \ni
{split}

Nicht von iWork unterstützte LaTeX-Befehle

Befehl oder Symbol Notizen
\mathring{}  
\ae, \AE  
\smallint  
\idotsint  
\euro Unicode-Symbol; wird nur im Textmodus unterstützt
\varGamma  
\cal \mathcal{} verwenden
\mathml{}  
\center  
[lrc] in \aligned  
\fillin  
\strut  
\vphantom  
\hphantom  
\smash  
\hspace "\:", "\,", "\;", oder \phantom{} verwenden
\mspace  
\centernot  
\buildrelover \overset, \underset verwenden
Umgebungen, in denen \tabular verwendet wird \matrix und \aligned werden nur eingeschränkt unterstützt
\sideset  
\pmb, \boldmath, \unboldmath \boldsymbol verwenden

Von iBooks Author unterstützte LaTeX-Befehle

Befehl oder Symbol
\phantom{}
\color
\cancel
\underrightarrow, \underleftarrow, \underleftrightarrow
\lneq, \gneq, \lvertneq, \gvertneq
\thinspace, \medspace, \thickspace, \negthinspace, \negmedspace, \negthickspace
"\:", "\,", "\;", "\!", "\ "
\lmoustache, \rmoustache
\lgroup, \rgroup
\brace, \brack
\xleftarrow, \xrightarrow
\dddot, \ddddot

Nicht von iBooks Author unterstützte LaTeX-Befehle

Befehl oder Symbol Notizen
\mathring{}  
\copyright Unicode-Symbol; wird nur im Textmodus unterstützt
\pounds Unicode-Symbol; wird nur im Textmodus unterstützt
\ae, \AE  
\smallint  
\diagup, \diagdown  
\idotsint  
\euro Unicode-Symbol; wird nur im Textmodus unterstützt
\varGamma  
\cal \mathcal{} verwenden
\mathml{}  
\center  
[lrc] in \aligned  
\fillin  
\strut  
\vphantom  
\hphantom  
\smash  
\dag, \ddag \dagger, \ddagger werden unterstützt
{split}  
\hspace "\:", "\,", "\;", oder \phantom{} verwenden
\mspace  
\centernot  
\buildrelover \overset, \underset verwenden
\owns \ni verwenden
Umgebungen, in denen \tabular verwendet wird \matrix und \aligned werden nur eingeschränkt unterstützt
\sideset  
\pmb, \boldmath, \unboldmath \boldsymbol verwenden


LaTeX-Pakete

Nicht unterstützte LaTeX-Pakete:

Paket Notizen
cancel \cancel verwenden
ams \underrightarrow, \underleftarrow, \underleftrightarrow verwenden
centernot  


MathML-Elemente

In den unten stehenden Tabellen finden Sie die MathML-Elemente, die von iWork und iBooks Author unterstützt werden.

Unterstützte MathML-Elemente

Element Notizen
mo  
mi  
mn  
mrow  
menclose Es werden nicht alle umschließenden Befehle unterstützt
mtable Es werden nicht alle Attribute unterstützt
mtr  
mtd  
mfrac  
msup  
msub  
msubsup  
munder  
mover  
munderover  
mstack  
msrow  
msgroup  
mscarries  
mscarry  
msline  
mlongdiv  
mpadded  
mspace  
maction iWork und iBooks Author unterstützen nur das erste untergeordnete MathML-Element und ignorieren alle übrigen.
mphantom  
mfenced  
mroot  
msqrt  
none  
mstyle  
mtext  
ms  
maligngroup  
malignmark  

Teilweise unterstützte MathML-Elemente

Element Notizen
mlabeledtr Wird wie <mtr> behandelt, wobei das erste untergeordnete Element ignoriert wird.
semantics Wird als Zeile behandelt
annotation Ohne Auswirkung

Nicht unterstützte MathML-Elemente

Element Notizen
mmultiscripts  
mprescripts  
mglyph  
merror  
{ContExp} Inhaltselemente von MathML werden nicht unterstützt.
Hier erfahren Sie, welche Elemente mit {ContExp} abgedeckt werden.


MathML-Attribute

In den unten stehenden Tabellen finden Sie die MathML-Attribute, die von iWork und iBooks Author unterstützt werden.

Unterstützte MathML-Attribute

Diese MathML-Attribute werden von iWork und iBooks Author unterstützt:

Element Attribut Standardwert kann von <mstyle> vererbt werden Werte 
(Werte-Syntax, wenn Teil der Spezifikationen)
* mathcolor ja  
mstyle scriptlevel nein  
mstyle Display nein  
mstyle scriptminsize nein  
mstyle scriptsizemultiplier nein  
mstyle <Attribute mit zugewiesenen Standardwerten können vererbt werden> nicht zutreffend  
mo lspace ja  
mo rspace ja  
mo largeop ja  
mo minsize ja  
mo maxsize ja  
mo accent ja  
mo movablelimits ja  
mo symmetric ja  
mo stretchy ja  
mo form ja  
mspace width ja  
mspace height ja  
mspace depth ja  
ms lqoute ja  
ms rqoute ja  
mfrac linethickness ja  
mfrac numalign ja  
mfrac denomalign ja  
mover accent ja  
mover align ja  
munderover accent ja  
munderover underaccent ja  
munder accentunder ja  
munder align ja  
mtable rowalign ja  
mtable columnalign ja  
mtable columnspacing ja  
mtable displaystyle ja  
mtr rowalign ja  
mtr columnalign ja  
mtd rowalign ja  
mtd columnalign ja  
mstack align ja top | bottom | center | baseline | axis
msrow position ja  
msgroup position ja  
msgroup shift ja  
mscarries position ja  
mscarries crossout ja updiagonalstrike | downdiagonalstrike | horizontalstrike | verticalstrike
mscarry crossout ja updiagonalstrike | downdiagonalstrike | horizontalstrike | verticalstrike
msline length ja  
msline position ja  
mpadded height nein  
mpadded depth nein  
mpadded width nein  
mpadded lspace nein  
mpadded voffset nein  
mfenced open ja  
mfenced close ja  
mfenced separators ja  
maligngroup groupalign ja  
malignmark edge ja  

Teilweise unterstützte MathML-Attribute

Diese MathML-Attribute werden teilweise von iWork und iBooks Author unterstützt:

Element Attribut Standardwert kann von <mstyle> vererbt werden Werte
(Werte-Syntax, wenn Teil der Spezifikationen)
Notizen
mo, mn, mi mathvariant ja initial, stretched, looped, tailed werden nicht unterstützt  
mtable align nein top | bottom | center | baseline | axis rownumber wird nicht unterstützt
menclose notation ja updiagonalstrike | downdiagonalstrike | horizontalstrike | verticalstrike Weitere Informationen
mlongdiv longdivstyle nein lefttop  

Nicht unterstützte MathML-Attribute

Element Attribut Notizen
* mathbackground  
mstyle infixlinebreakstyle  
mstyle veryverythinmathspace, verythinmathspace, thinmathspace, mediummathspace, thickmathspace, verythickmathspace, veryverythickmathspace In MathML 3 abgewertet.
mi, mn, mo, ms, mstyle, mtext mathsize   
mi, mn, mo, ms, mstyle, mtext dir  
mi, mn, mo, ms, mstyle, mtext fontfamily, fontweight, fontstyle, fontsize, color, background In MathML 3 abgewertet.
mo linebreak   
mo lineleading  
mo linebreakstyle  
mo linebreakmultchar  
mo identalign  
mo identshift  
mo identtarget  
mo identalignfirst  
mo identshiftfirst  
mo identalignlast  
mo identshiftlast  
mo fence Hat keine Auswirkung auf Anzeige
mo separator Hat keine Auswirkung auf Anzeige
mspace linebreak  
mfrac bevelled  
mtable groupalign  
mtable alignmentscope  
mtable columnwidth  
mtable width  
mtable rowspacing  
mtable rowlines  
mtable columnlines  
mtable frame  
mtable framespacing  
mtable equalrows  
mtable equalcolumns  
mtable side  
mtable minlabelspacing  
mtr groupalign  
mtd rowspan  
mtd columnspan  
mtd groupalign  
mstack stackalign  
mstack charalign  
mstack charspacing  
mlongdiv position  
mlongdiv shift  
mscarries position  
mscarries scriptsizemultiplier  
mscarry position  
msline leftoverhang  
msline rightoverhang  
msline mslinethickness  
msub subscriptshift  
msup superscriptshift  
msubsup superscriptshift  
msubsup subscriptshift  
mrow ltr  
maction selection  
maction actiontype  


Beispielgleichungen

   

Grundlegende Mathematik

LaTeX wird dargestellt als
0.15 \cdot \frac{1}{8}
-22 \div 11

2x + 3y \ge -21

3(b-5) < -6(b+5)

\left \{ 6 {\textstyle \frac{4}{5}}, \, \sqrt{49}, 
\, 6.\overline{3}, \, 7\sqrt{5} \right \}

Ausrichtung

LaTeX wird dargestellt als
\begin{aligned}
9 && < && 15 && < && 16 \\
\sqrt{9} && < && \sqrt{15} && < && \sqrt16 \\ 
3 && < && \sqrt{15} && < && 4
\end{aligned}
\begin{aligned}
\text{first number} & & \text{second number} \\ 
10 \mbox{\phantom{=digit}} & \cdot & 9 \mbox{\phantom{=digit}}
\end{aligned}


Ein guter Trick, wie Gleichungselemente einfach ausgerichtet werden können, besteht in der Verwendung von \mbox{\phantom{space}}. Die Inhalte in den Klammern (space) geben die Größe des eingestellten Abstands an. Bezogen auf das obige Beispiel würde das Hinzufügen zusätzlicher Zeichen zu =digit zu einer Vergrößerung des Abstands zwischen den einzelnen Zeichen der zweiten Zeile, 10 • 9, führen. 


\begin{aligned}
N &= 0.555\ldots \\ 
{\color{red}10}N &= {\color{red} 10}(0.555\ldots) \\
10N &= 5.555\ldots
\end{aligned}

Color

LaTeX wird dargestellt als
\begin{aligned}
N &= 0.555\ldots \\ 
{\color{red}10}N &= {\color{red} 10}(0.555\ldots) \\
10N &= 5.555\ldots
\end{aligned}
\sum_{\color{0A7C10}n=0}^{\color{red}\infty}
a_n x^n

Integrale

LaTeX wird dargestellt als
\textstyle \int_{-N}^{N} e^x\, dx
\int_{-N}^{N} e^x\, dx

Mit \textstyle kann festgelegt werden, ob Gleichungen innerhalb oder außerhalb des Fließtextes angezeigt werden sollen.

Matrizen

LaTeX wird dargestellt als
\begin{matrix}
a & b \\
c & d \\
\end{matrix}
\begin{matrix}
c(1)^{n-1} & \dots & c(1)^2 & c(1) & 1 \\
c(2)^{n-1} & \dots & c(2)^2 & c(2) & 1 \\
\vdots & \ddots & \vdots & \vdots & \vdots \\
c(n)^{n-1} & \dots & 1 & 0 & 0
\end{matrix}

|x| = \begin{cases} \phantom{-} x& \text{if } x 
\geq 0 \\ -x & \text{if } x<0 \end{cases}
R_\theta = \begin{bmatrix} \cos \theta & -\sin 
\theta \\ \sin \theta & \phantom{-} \cos \theta 
\end{bmatrix}

Allgemeine Gleichungselemente

LaTeX wird dargestellt als
\(\Delta S^\circ=\sum S^{\circ }\text{products} - \sum
S^{\circ }\text{reactants}\)
HF(aq) +H_{2}O(l) \rightleftharpoons
H_{3}O^{+} (aq) +F_{-}(aq)
\nabla \times \overrightarrow{\mathbf{B}} -
\frac{1}{C} \frac{\delta
\overrightarrow{\mathbf{E}}}{\delta t} = 4\pi
\rho
x = \frac{- b\pm\sqrt{b^2-4a c}}{2a}

Schriftliche Arithmetik

MathML wird dargestellt als
<?xml version="1.0"?>
<math xmlns="http://www.w3.org/1998/Math/MathML">
     <mstack>
         <mscarries location='nw'>
             <none/>
             <mscarry crossout='updiagonalstrike' location='n'>
             <mn>2</mn>
         </mscarry>
             <mn>1</mn>
             <none/>
         </mscarries>
         <mn>2,327</mn>
         <msrow> <mo>-</mo> <mn> 1,156</mn> </msrow>
         <msline/>
         <mn>1,171</mn>
     </mstack>
</math> 

 

<math xmlns="http://www.w3.org/1998/Math/MathML">
<mlongdiv>
  <mn> 12 </mn>
  <mn> 16.5 </mn>
  <mn> 198 </mn>
  <msgroup position='1' shift='-1'>
    <msgroup>
      <mn> 12</mn>
      <msline length='2'/>
    </msgroup>
    <msgroup>
      <mn> 78</mn>
      <mn> 72</mn>
      <msline length='2'/>
      <mn> 6.0</mn>
      <mn> 6.0</mn>
    </msgroup>
    <msgroup position='-1'>
<!-- extra shift to move to the right of the "." -->
      <msline length='3'/>
      <mn> 0</mn>
    </msgroup>
  </msgroup>
</mlongdiv>
</math>            

 

<math xmlns="http://www.w3.org/1998/Math/MathML">
   <mstack charspacing="loose">
        <mscarries position="1">
             <mn>1</mn>
        </mscarries>
        <mscarries position="1">
             <mn>1</mn>
             <mn>2</mn>
      </mscarries>
       <mn>435</mn>
       <msrow>
             <mo>×</mo>
             <none/>
             <mn>25</mn>
             </msrow>
             <msline/>
       <mscarries position="2">
             <mn>1</mn>
       </mscarries>
             <mn>2175</mn>
       <msrow position="1">
             <mn>870</mn>
       </msrow>
       <msline/>
            <mn>10875</mn>
       </mstack>
</math>

 

iWork und iBooks Author unterstützen LaTeX nicht für eine lange Division mit Rest. Um auch damit arbeiten zu können, müssen Sie MathML verwenden. 

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: