Informationen zu den RAM-Fehlercodes des Selbsttests beim Einschalten (POST) eines Mac

Hier erhalten Sie Informationen zu den RAM-Fehlercodes, die der Selbsttest beim Einschalten von Intel-basierten Mac-Computern ausgeben kann.

Intel-basierte Mac-Computer melden Fehler über POST-Fehlercodes, die in Form von Tönen oder Blinksignalen (LEDs) ausgegeben werden. Einige neuere Macintosh-Modelle signalisieren Fehler ausschließlich über die Starttöne.

Wenn ein Mac beim Start keinen Arbeitsspeicher erkennt, oder feststellt, dass der installierte Arbeitsspeicher nicht den Anforderungen entspricht, zeigt der Computer dies wie folgt an: Das Display bleibt schwarz, und die Netz-LED vorn am Computer (sofern vorhanden) blinkt einmal pro Sekunde. Dieser Fehler kann durch einen physisch beschädigten Arbeitsspeicher, den Einbau eines falschen Arbeitsspeichertyps oder das Fehlen eines Arbeitsspeichers verursacht werden.

Manche Arbeitsspeichertypen scheinen den Selbsttest beim Einschalten zu bestehen, können aber dennoch nicht vom Betriebssystem genutzt werden. In diesem Fall bleibt das Display des Mac grau, es werden drei Töne ausgegeben, und die Netz-LED vorn am Computer (sofern vorhanden) blinkt immer wieder dreimal hintereinander, bis Sie den Computer wieder ausschalten.

Dieses Problem kann behoben werden, indem Sie den Arbeitsspeicher entfernen und neu einsetzen. Testen Sie anschließend, ob das Gerät nun ordnungsgemäß funktioniert. Wenn der Arbeitsspeicher den Selbsttest beim Einschalten erneut nicht besteht, setzen Sie versuchsweise ein Speichermodul ein, das in einem anderen System nachweislich ordnungsgemäß funktioniert hat, oder ersetzen Sie das Modul direkt mit einem neuen.

Veröffentlichungsdatum: