Fotos auf allen Geräten sicher speichern und auf dem neuesten Stand halten

iCloud-Fotos ist der einfachste Weg, deine gesamte Mediathek an einem sicheren Ort zu speichern. So hast du selbst dann Zugriff auf deine Fotos, wenn dein Gerät verloren gehen sollte. Wenn du deine Fotos lieber manuell synchronisieren möchtest, kannst du Fotos und Videos mithilfe von iTunes von deinem Computer auf dein iPhone, dein iPad bzw. deinen iPod touch übertragen.

die Fotos-App auf dem iPad, iPhone und Mac

 

 

Mit iCloud-Fotos kannst du mit dem iPhone, iPad, iPod touch, Mac, Apple TV, über iCloud.com und sogar mit deinem Windows-PC auf deine Fotos und Videos zugreifen. Wenn du über WLAN oder ein Mobilfunknetz mit dem Internet verbunden bist, werden deine neuesten Aufnahmen automatisch hochgeladen und deine Änderungen werden in Echtzeit aktualisiert. So ist auf deinen Geräten und online immer die neueste Version zu sehen.

Vorbereitung

"iCloud-Fotos" aktivieren

  • Öffne auf dem iPhone, iPad oder iPod touch "Einstellungen" > "[dein Name]" > "iCloud" > "Fotos", und aktiviere dann iCloud-Fotos.
  • Wähle auf deinem Mac "Systemeinstellungen" > "iCloud" > "Optionen" (neben "Fotos"), und aktiviere dann iCloud-Fotos.
  • Öffne auf deinem Apple TV "Einstellungen" > "Accounts" > "iCloud" > "iCloud-Fotos".
  • Lade auf deinem Windows-PC iCloud für Windows, und richte dann iCloud-Fotos ein.

Wenn du deine Fotos über iTunes mit deinem iOS-Gerät synchronisiert hast und dann iCloud-Fotos öffnest, wird folgende Meldung angezeigt: "Mit iTunes synchronisierte Fotos und Videos werden entfernt". Die Originalversionen der Fotos und Videos bleiben auf deinem Computer gespeichert, die Kopien werden jedoch von deinem iOS-Gerät entfernt. Wenn du iCloud-Fotos auf dem Mac oder PC aktivierst, werden die Originalversionen in iCloud hochgeladen, sodass du auf allen deinen Geräten auf diese Inhalte zugreifen kannst.

Wenn du iCloud-Fotos nicht aktivieren möchtest, kannst du deine Fotos und Videos manuell in iTunes synchronisieren.

Fotos manuell mit iTunes synchronisieren

Du kannst iTunes so einrichten, dass Fotos aus der Fotos-App oder aus einem Ordner auf dem Computer auf deinem iPhone, iPad oder iPod touch synchronisiert werden. Jedes Mal, wenn du dein iOS-Gerät mit iTunes synchronisierst, werden die Fotos und Videos auf deinem iOS-Gerät aktualisiert, sodass sie mit den Alben auf deinem Computer übereinstimmen. Wenn sich manche deiner Fotos nur auf deinem iPhone, iPad oder iPod touch und nicht auf deinem Computer befinden, gehe folgendermaßen vor, um diese zu importieren.

  1. Stelle sicher, dass du die neueste Version von iTunes verwendest.
  2. Öffne iTunes auf dem Computer.
  3. Verwende das mitgelieferte USB-Kabel, und schließe damit dein iPhone, dein iPad oder deinen iPod touch an den Computer an.
  4. Klicke in iTunes auf das Symbol des Geräts.
    iTunes mit Gerätesymbol
  5. Klicke in der linken Seitenleiste des iTunes-Fensters auf "Fotos".
    In der iTunes-Seitenleiste ausgewählte Fotos
  6. Aktiviere das Markierungsfeld neben "Fotos synchronisieren". Wenn stattdessen "iCloud-Fotos ist aktiviert" angezeigt wird, sind alle deine Fotos und Videos bereits auf allen Geräten vorhanden, die iCloud-Fotos verwenden. In diesem Fall musst du die Fotos und Videos nicht mit iTunes synchronisieren.
  7. Wähle die App oder den Ordner aus, über die bzw. den synchronisiert werden soll. Wenn du einen Ordner mit Unterordnern synchronisierst, wird die erste Ebene der Unterordner als Alben auf deinem Gerät erscheinen.
    Auswahl des Speicherpfads von Fotos, die mit iTunes synchronisiert werden sollen
  8. Du kannst auswählen, ob du alle Fotos und Alben oder nur ausgewählte Alben synchronisieren möchtest. 
  9. Wähle "Videos einbeziehen" aus, um auch die Videos aus der App oder aus dem Ordner zu synchronisieren.
  10. Klicke auf "Anwenden".

Videos im Modus "Zeitraffer" oder "Slo-Mo" müssen in OS X Yosemite oder einer neueren Version über die App "Fotos" oder "Digitale Bilder" importiert werden, damit die Effekte über iTunes synchronisiert werden können. Videos im Modus "Zeitraffer" oder "Slo-Mo" behalten in iCloud-Fotos ihre Effekte bei.

Live Photos behalten ihre Effekte bei, wenn sie in Fotos in OS X El Capitan und neuer importiert werden, aber sie verlieren ihre Effekte, wenn sie mithilfe von iTunes per Synchronisierung zurück auf dein Gerät übertragen werden. Verwende iCloud-Fotos, damit Live Photos ihre Effekte beibehalten, unabhängig davon, welches Gerät du nutzt.

Wenn du die Synchronisierung über "Fotos" durchführst, ist nur die Systemfotomediathek in iTunes verfügbar.

iTunes-Synchronisierung deaktivieren

Wenn du die synchronisierten Fotos nicht mehr auf deinem iPhone, iPad oder iPod touch benötigst, kannst du die Synchronisierung in iTunes deaktivieren. Die Fotos werden dann von deinem Gerät entfernt. Du kannst die Synchronisierung für einzelne oder auch für alle Fotoalben gleichzeitig deaktivieren.

Alben nicht mehr synchronisieren

  1. Öffne iTunes auf dem Computer, und schließe dein iPhone, dein iPad oder deinen iPod touch an.
  2. Klicke in iTunes auf das Symbol des Geräts.
  3. Klicke auf "Fotos".
  4. Wähle "Ausgewählte Alben" aus, und hebe die Markierung für die Alben oder Sammlungen auf, die nicht mehr synchronisiert werden sollen.
  5. Klicke auf "Anwenden".

Fotos nicht mehr synchronisieren

  1. Öffne iTunes auf dem Computer, und schließe dein iPhone, dein iPad oder deinen iPod touch an.
  2. Klicke in iTunes auf das Symbol des Geräts.
  3. Klicke auf "Fotos".
  4. Hebe die Auswahl von "Fotos synchronisieren" auf, und klicke dann auf "Fotos entfernen".
  5. Klicke auf "Anwenden".

 

Weitere Informationen

Informationen zu nicht von Apple hergestellten Produkten oder nicht von Apple kontrollierten oder geprüften unabhängigen Websites stellen keine Empfehlung oder Billigung dar. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple gibt keine Zusicherungen bezüglich der Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der Websites Dritter ab. Kontaktiere den Anbieter, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Veröffentlichungsdatum: