macOS High Sierra

Zurückkehren zu einer vorherigen macOS-Version

Wenn du die Daten auf deinem Mac mit Time Machine gesichert hast und nach der Installation eines Updates Probleme auftreten, kannst du die vorherige Version von macOS ganz einfach wiederherstellen. Auf Time Machine-Sicherungsdaten auf einem SMB-Server kannst du nur von einem Mac mit macOS Sierra (oder neuer) zugreifen.

Wichtig: Wenn du zu einer früheren Version von macOS zurückkehrst, werden alle Änderungen gelöscht, die du seit der Installation der neuen macOS-Version an den Dateien auf deinem Mac vorgenommen hast. Sollen alle neuen bzw. geänderten Dateien gesichert werden, musst du diese auf ein anderes Volume kopieren oder mit Time Machine sichern, bevor du die folgenden Anleitungen ausführst.

  1. Drucke diese Anleitungen.

    Klicke zum Drucken dieser Anleitung auf die Taste „Teilen“ im Hilfefenster und wähle „Drucken“.

  2. Wähle „Apple“ > „Neustart“. Drücke nach dem Neustart des Mac (einige Mac-Computer geben eine Systemstartmelodie aus) die Tastenkombination „Befehl-R“ und halte sie gedrückt, bis das Apple-Logo erscheint. Lass dann erst die Tasten los.

  3. Wähle „Aus Time Machine-Backup wiederherstellen“ und klicke auf „Fortfahren“.

  4. Wähle das Time Machine-Backup-Volume aus.

  5. Wähle das wiederherzustellende Time Machine-Backup aus. Wähle die Sicherung aus, die vor dem Installieren von macOS zuletzt erstellt wurde, um deinen Computer in dem Status wiederherzustellen, den er vor der Installation der neuen macOS-Version aufwies.

  6. Folge den Anleitungen auf dem Bildschirm.

Wenn du Dateien gesichert hast (wie unter „Wichtig“ oben beschrieben), kannst du diese jetzt wiederherstellen. Klicke auf das Symbol „Time Machine“ in der Menüleiste, wenn du Time Machine für die Sicherung verwendet hast. Wähle „Time Machine öffnen“ und rufe deine Dateien ab.