iMac (Anfang 2009): Speicherspezifikationen

Hier erfahren Sie, welche Arbeitsspeichertypen Sie im iMac (Anfang 2009) verwenden können.

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Der iMac (Anfang 2009) verfügt unten am Computer über zwei SDRAM-Steckplätze und wird mit mindestens 2 GB DDR2 SDRAM in Form von zwei 1 GB-DIMMs in jedem Steckplatz ausgeliefert.

Die maximale Menge Arbeitsspeicher (RAM), die im Computer installiert werden kann, beträgt 8 GB (4 GB SO-DIMM in jedem Steckplatz).

Sie können Small-Outline Dual Inline Memory Modules (SO-DIMMs) verwenden, die folgende Kriterien erfüllen:

  • PC3-8500
  • ohne Puffer
  • ohne Parität
  • 204-polig
  • 1066 MHz
  • DDR3 SDRAM

Sie können in jedem Steckplatz Arbeitsspeichermodule von 1, 2 oder 4 GB verwenden.

DIMMs mit folgenden Funktionen werden vom iMac (Anfang 2009) nicht unterstützt:

  • Register oder Puffer
  • PLLs
  • ECC
  • Parität
  • EDO RAM

Befolgen Sie zum Installieren und Auswechseln von Arbeitsspeichern stets diese Anweisungen. Versuchen Sie nie, Schrauben zu entfernen, die nicht in den Anweisungen zum Installieren und Austauschen genannt werden.

Weitere Informationen zur Erweiterung des Speichers in Ihrem iMac (Ende 2007) finden Sie im Artikel iMac (Mitte 2007): Arbeitsspeicher installieren oder austauschen.

Veröffentlichungsdatum: