Mac OS X 10.5: Eine startfähige "universale" externe Festplatte erstellen und pflegen

Sie können eine "universal startfähige" externe Festplatte erstellen, die sowohl mit Mac OS X 10.5-kompatiblen PowerPC-basierten Macs als auch Intel-basierten Macs arbeitet.

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Externe startfähige Festplatte erstellen

Hinweis: Verwenden Sie für die Ersteinrichtung der externen Festplatte einen PowerPC-basierten Mac. Diese Anweisungen beziehen sich auf externe Festplatten, die sowohl für PowerPC- als auch Intel-basierte Macs verwendet werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, über welche Prozessortypen Ihre Macs verfügen, lesen Sie diesen Artikel.

  1. Stellen Sie sicher, dass die externe Festplatte bei einem mit Mac OS X 10.5 kompatiblen PowerPC-basierten Mac über ein Partitionstabellenschema vom Typ "Apple Partition Map (APM)" verfügt.

    Dies können Sie im Festplatten-Dienstprogramm überprüfen. APM ist bei PowerPC-basierten Macs standardmäßig als Partitionstabellenschema eingestellt. Wählen Sie im Festplatten-Dienstprogramm die externe Festplatte im linken Bereich des Fensters, und klicken Sie auf "Info".

    Wenn das Partitionstabellenschema nicht APM lautet, müssen Sie die Festplatte mithilfe des Festplatten-Dienstprogramms entsprechend neu formatieren.  Wichtiger Hinweis: Bei der Partitionierung der Festplatte werden alle Daten gelöscht. Sichern Sie deshalb zunächst alle wichtigen Dateien, die sich auf der externen Festplatte befinden.
  2. Wenn Sie die externe Festplatte an Ihren mit Mac OS X 10.5 kompatiblen PowerPC-basierten Mac angeschlossen haben, legen Sie die Installations-DVD für Mac OS X 10.5 ein und doppelklicken Sie auf die Option "Mac OS X installieren".
  3. Folgen Sie den Anweisungen des Mac OS X 10.5-Installationsprogramms. Wählen Sie jedoch als Zielort die externe Festplatte mit den gewünschten Installationsoptionen.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, verfügen Sie über eine externe Festplatte, mit der sowohl PowerPC-basierte Macs (Mac OS X 10.5-kompatibel) als auch Intel-basierte Macs, die bei Herausgabe von Mac OS X Leopard 10.5 auf dem Markt waren, gestartet werden können.

So lässt sich Mac OS X 10.5 bei Intel-basierten Macs aktualisieren

Halten Sie Mac OS X 10.5 auf der externen Festplatte auf dem neuesten Stand, damit auch Intel-basierte Macs, die nach der Produktion der Installations-DVD für Mac OS X 10.5 auf den Markt kamen, damit gestartet werden können.

Schließen Sie dazu die externe Festplatte an einen kompatiblen Intel-basierten Mac an, wählen Sie anschließend die Festplatte in den Einstellungen für das Startvolume aus und starten Sie den Computer neu. Nachdem der Computer von der Festplatte neu gestartet wurde, wählen Sie "Software-Aktualisierung" im Menü "Apple". Laden und installieren Sie verfügbare Aktualisierungen.

Hinweis: Unter Umständen steht der Support für die neuesten Intel-basierten Macs nicht sofort über die Option "Softwareaktualisierung" zur Verfügung, wird aber in der nächsten Aktualisierung für Mac OS X 10.5.X aufgegriffen. Unter Umständen kann ein Intel-basierter Mac, dessen Version von Mac OS X älter als die der externen Festplatte ist, von dieser nicht gestartet werden.

Veröffentlichungsdatum: