Mac OS: Neuanlegen der Schreibtischdatei und Wiederherstellen von Symbolen

In diesem Artikel wird die Schreibtischdatei beschrieben, wann und wie sie neu angelegt wird (z. B., wenn Symbole als "generische" Dokument- oder Programmsymbole angezeigt werden), warum sich die Schreibtischdatei in manchen Fällen nicht neu anlegen lässt, und was in einem solchen Fall zu tun ist.

Hinweis: Generische Symbole sind in einigen Darstellungen von System 7 bis Mac OS 9 normal. Wenn Sie sich ein Fenster in der Listendarstellung ansehen und die kleinste Symbolgröße unter den Darstellungsoptionen (bzw. im Kontrollfeld "Darstellungen" bei System 7) ausgewählt ist, werden die Symbole in ihrer generischen Form angezeigt. Dies ist normal und es sollte keine Fehlerbeseitigung vorgenommen werden, mit dem Versuch, das vollständige Symbol wiederherzustellen. Wählen Sie unter den Darstellungsoptionen eine größere Symbolgröße aus, um das vollständige Symbol anzuzeigen. Wird das Symbol immer noch in der generischen Form angezeigt, befolgen Sie die in diesem Artikel beschriebenen Schritte. Dies ist nur dann der Fall, wenn Sie im Menü "Darstellung" für das jeweilige Fenster die Option "Als Liste" (bzw. in System 7 "Nach Name" oder eine andere Listendarstellung) ausgewählt haben.

Was ist die Schreibtischdatei?

Die Schreibtischdatei ist eine nicht sichtbare Datei, die sich auf der obersten Ebene Ihrer Festplatte befindet. In dieser Datei wird eine Aufzeichnung über alle Dokumente und Programme auf Ihrer Festplatte geführt.

In System 6 und älteren Versionen lautet der Name dieser Datei "desktop". System 7.0 und neuere Versionen verwenden die nicht sichtbaren Dateien "Desktop DB" und "Desktop DF".

Wann sollte die Schreibtischdatei neu angelegt werden?

Gelegentlich kann es vorkommen, dass die Schreibtischdatei zu groß wird oder nicht mehr verwendet werden kann. Im Allgemeinen wird empfohlen, die Schreibtischdatei ca. ein Mal im Monat neu anzulegen.

Symptome bei einer nicht mehr verwendbaren Schreibtischdatei

Ein Symptom besteht darin, dass der Computer angibt, er könne das Programm, mit dem das Dokument erstellt wurde, nicht finden, wenn Sie versuchen, ein Dokument durch Doppelklicken auszuwählen.

Ein weiteres Symptom ist, dass die Symbole auf Ihrem Schreibtisch in "generischer" anstatt in "angepasster" Form dargestellt werden. Durch Neuanlegen der Schreibtischdatei kann dieses Problem möglicherweise behoben werden.

In der Schreibtischdatei werden alle Symbole auf einer bestimmten Festplatte oder Diskette verwaltet. Wenn Sie ein neues oder ein angepasstes Symbol einfügen, kann die Schreibtischdatei dieses möglicherweise nicht laden oder lädt eine frühere Version des Symbols. Damit ein ganz bestimmtes Symbol auf dem Schreibtisch angezeigt wird, müssen Sie die Schreibtischdatei neu anlegen. Hierdurch wird die Datei aktualisiert und das Symbol eingetragen.

Es gibt verschiedene Gründe, warum Symbole die Form eines generischen Dokuments (Abbildung 1) oder Programms (Abbildung 2) annehmen. Einige dieser Gründe sind:
Dienstprogramme, wie beispielsweise Komprimierungs- oder Sicherheitssoftware können Symbole verändern.
Angepasste Symbole können beschädigt oder gelöscht werden.
Die Schreibtischdatei lässt sich nicht mehr verwenden.
Programme, die Dateien erstellen, ordnen den Dateien keine Symbole zu.
Ein Programm, das eine Datei erstellt und dieser ein Symbol zugeordnet hat, ist möglicherweise nicht mehr verfügbar.
Eine Datei hat möglicherweise das Bit verloren, das für ein angepasstes Symbol zuständig war (dieses wird als "Bundle-Bit" bezeichnet).





Abbildung 1 Generisches Dokumentsymbol





Abbildung 2 Generisches Programmsymbol


Symptome bei einer zu großen Schreibtischdatei

Wenn die Schreibtischdatei zu groß wird, kann der Computer sie möglicherweise nicht mehr effizient und schnell genug lesen. Dies kann dazu führen, dass der Finder nur sehr langsam auf Dateien zugreift. Durch ein Neuanlegen der Schreibtischdatei können alte Informationen gelöscht und der Zugriff über den Finder beschleunigt werden.

Sie können auch eine Sicherungskopie jeder einzelnen Datei erstellen, die Festplatte dann neu initialisieren und anschließend die Dateien wiederherstellen. Hierbei werden alle Dateien neu angeordnet und ihre Fragmentierung wird aufgehoben. Auf diese Weise wird die Effizienz der Festplatte gesteigert.

Wie kann die Schreibtischdatei neu angelegt werden?

Durch ein Neuanlegen der Schreibtischdatei werden die Verknüpfungen der Dokumente mit den entsprechenden Programmen wiederhergestellt und die Schreibtischdatei selbst wird neu geschrieben.

Vergewissern Sie sich vor dem Neuanlegen der Schreibtischdatei, dass Sie noch genügend Platz auf der Festplatte haben. Für das Neuanlegen wird Platz auf der Festplatte benötigt. Andernfalls kann der Vorgang nicht erfolgreich beendet werden. Als allgmeine Richtlinie gilt, dass stets 5 Prozent der Festplatte oder eines anderen Volumes als freier Speicherplatz verfügbar sein sollten.

Diese Prozedur ist nur bei geladenem Finder möglich. Programme, wie beispielsweise "At Ease", laden den Finder nicht, das heisst, Sie müssen solche Programme vor dem Neuanlegen der Schreibtischdatei deaktivieren.

Hinweis: Bitte beachten Sie bei Computern mit Systemsoftware, die älter ist als System 7.5 mit Aktualisierung 2.0, dass beim Neuanlegen der Schreibtischdatei alle Kommentare verloren gehen, die Sie in das Kommentarfeld im Fenster "Information" Ihrer Dateien eingegeben haben.

System 6 bis System 7.1.2

Sie können den Schreibtisch manuell neu anlegen, indem Sie die Wahl- und Befehlstaste (Apple Taste) beim Starten des Computers gedrückt halten. (Vgl. Abbildung 3.) Klicken Sie in "OK", wenn eine Meldung folgenden Inhalts angezeigt wird: "Wollen Sie wirklich die Schreibtischdatei des Volumes "Ihr Volume" neu anlegen? Die Kommentare im Fenster "Information" gehen dabei verloren.".

System 7.5 bis Mac OS 9

1. Verwenden Sie das Kontrollfeld "Erweiterungen Ein/Aus", um die aktivieren Erweiterungen in einer eigenen Konfiguration zu sichern, bevor Sie die Schreibtischdatei neu anlegen. Öffnen Sie hierzu das Kontrollfeld "Erweiterungen Ein/Aus". Wählen Sie dann "Sichern unter" aus dem Einblendmenü "Konfigurationen" aus. Wenn das Dialogfenster "Sichern unter" geöffnet ist, geben Sie einen Namen für die ausgewählten Erweiterungen ein, zum Beispiel "Meine Erweiterungen". Wenn Sie das Dialogfenster schließen, wird der Name Ihrer Konfiguration in das Einblendmenü "Konfigurationen" aufgenommen.
2. Deaktivieren Sie alle Erweiterungen -- Klicken Sie hierzu erneut in das Einblendmenü "Konfigurationen" und wählen Sie "Alle deaktivieren".
3. Führen Sie den für Ihre Version der Systemsoftware zutreffenden Schritt aus.
- System 7.5 bis System 7.5.5
Aktivieren Sie das Kontrollfeld für Easy Open -- Suchen Sie hierzu dieses Kontrollfeld in der Liste mit den Kontrollfeldern und klicken Sie in das Feld, um es zu markieren.
Mac OS 7.6 bis Mac OS 7.6.1
Aktivieren Sie das Kontrollfeld "Mac OS Easy Open" -- Suchen Sie hierzu dieses Kontrollfeld in der Liste mit den Kontrollfeldern und klicken Sie in das Feld, um es zu markieren.
Mac OS 8.0 bis Mac OS 8.1
Aktivieren Sie das Kontrollfeld "PC Exchange" -- Suchen Sie hierzu dieses Kontrollfeld in der Liste mit den Kontrollfeldern und klicken Sie in das Feld, um es zu markieren.
Mac OS 8.5 bis Mac OS 9
Aktivieren Sie das Kontrollfeld "File Exchange" -- Suchen Sie hierzu dieses Kontrollfeld in der Liste mit den Kontrollfeldern und klicken Sie in das Feld, um es zu markieren.
4. Starten Sie Ihren Computer neu und halten Sie dabei die Befehls- und die Wahltaste gedrückt. (Vgl. Abbildung 3).






Abbildung 3 Befehls- und Wahltaste

5. Geben Sie die Tasten wieder frei und klicken Sie in "OK", wenn eine Meldung folgenden Inhalts angezeigt wird: "Wollen Sie wirklich die Schreibtischdatei des Volumes "Ihr Volume" neu anlegen?". (Bei Systemsoftware vor Mac OS 7.6 werden Sie u. U. noch darauf hingewiesen, dass hierbei Kommentare im Fenster "Information" verlorengehen.)
6. Nachdem die Schreibtischdatei neu angelegt worden ist, wählen Sie "Kontrollfelder" aus dem Menü "Apple".
7. Öffnen Sie das Kontrollfeld "Erweiterungen Ein/Aus".
8. Aktivieren Sie jetzt wieder Ihre Erweiterungen -- Klicken Sie dazu in das Einblendmenü "Konfigurationen" und wählen Sie den Namen, den Sie Ihrer Konfiguration der Erweiterungen in Schritt 1 gegeben haben.
9. Starten Sie den Computer neu.

Mac OS X 10.0 (und neuer)

In Mac OS X gilt das Neuanlegen der Schreibtischdatei nur für die Classic-Umgebung.
1. Wählen Sie "Systemeinstellungen" aus dem Menü "Apple".
2. Klicken Sie in das Classic-Symbol.
3. Klicken Sie in den Titel "Weitere Optionen".
4. Klicken Sie in "Schreibtischdatei neu anlegen".

Warum lässt sich die Schreibtischdatei manchmal nicht neu anlegen?

Dafür, dass die Schreibtischdatei in manchen Fällen nicht neu angelegt werden kann, gibt es verschiedene Gründe.

Ein Konflikt mit Systemerweiterungen

Eine Systemerweiterung kann manchmal das Neuanlegen der Schreibtischdatei verhindern. Gehen Sie wie folgt vor, um dieses Problem zu beheben:

Für die Versionen von System 6: Entfernen Sie alle Erweiterungen, die nicht von Apple stammen, aus dem Systemordner. Legen Sie dann die Schreibtischdatei neu an, indem Sie beim Starten des Computers die Befehls- und die Wahltaste gedrückt halten. (Vgl. Abbildung 3).

Für System 7 bis 7.1.2: Gehen Sie wie folgt vor, um den Schreibtisch mit deaktivierten Erweiterungen neu anzulegen:
1. Halten Sie beim Starten des Computers die Umschalttaste gedrückt.
2. Geben Sie die Umschalttaste wieder frei, sobald die Einführungsanzeige zu den deaktivierten Macintosh Erweiterungen angezeigt wird, und halten Sie dann die Befehls- und die Wahltaste gedrückt. (Vgl. Abbildung 3).
3. Halten Sie die Befehls- und die Wahltaste so lange gedrückt, bis Sie im Dialogfenster gefragt werden, ob Sie die Schreibtischdatei neu anlegen wollen.
4. Geben Sie die Tasten frei und klicken Sie in "OK".

Für System 7.5 (und neuer): Verwenden Sie die im vorherigen Abschnitt beschriebene Prozedur, bei der das Kontrollfeld "Erweiterungen Ein/Aus" verwendet wird.

Wenn Sie Komprimierungs- oder Sicherheitssoftware verwendet haben und die vorstehenden Lösungsvorschläge nicht zum gewünschten Ergebnis führen, wenden Sie sich an den Softwarehersteller.

Zu wenig Speicher für das Neuanlegen der Schreibtischdatei

Bei System 7 sollte es nicht mehr notwendig sein, die Größe der Finder Partition zu ändern, wie dies unter System 6 gelegentlich noch erforderlich war. Die einzige Möglichkeit, um die Größe der Finder Partition in System 7 zu ändern, ist die Verwendung von ResEdit oder indem Sie den Computer mit System 6.0.x starten und dort die Partition ändern.

Der Finder muss unter System 7 einige andere Aufgaben übernehmen als unter System 6.0.x. Das System verwendet die Schreibtischdatei (Desktop Database) anstelle des Ressourcenmanagers, wodurch dieser Engpass im System reduziert wird. Der Finder kann zusätzlichen Speicher aus anderen Bereichen abrufen, wie z. B. aus dem Systemarbeitsspeicher (System Heap), falls dies erforderlich wird.

Daher besteht tatsächlich keinerlei Grund dafür, die Partitionsgröße für den Finder unter System 7 zu ändern.

Durch die Vergrößerung der Finder Partition, wird für den Finder mehr Arbeitsspeicher bereitgestellt und Ihr System Heap vergrößert. Hierbei stellen Sie zwar mehr Arbeitsspeicher für das System bereit, verringern dabei jedoch gleichzeitig den Arbeitsspeicher für die Programme.

Wenn Sie trotzdem versuchen wollen, die Partitionsgröße zu ändern, indem Sie Ihren Computer mit System 6.0.x starten, gehen Sie wie folgt vor. (Hierfür müssen Sie Ihr System von einer System 6.0.x Diskette starten. Allerdings können die meisten Macintosh Computer, die nach der Version von System 7 eingeführt wurden, einschließlich Quadra und ältere PowerBook Computer, diese Option nicht verwenden.)

Hier nun die Schritte für Macintosh Computer, die sich unter System 6.0.x starten lassen:
1. Starten Sie Ihren Macintosh Computer von einer Startdiskette für System 6, wie zum Beispiel der 800K Diskette "Dienstprogramme" aus dem Personal Upgrade Kit (nicht von der HD-Diskette mit den Dienstprogrammen, die System 7 enthält).
2. Kicken Sie in die Finder Datei in Ihrem Systemordner auf der Macintosh Festplatte (nicht in die Finder Datei auf der Diskette).
3. Wählen Sie "Information" aus dem Menü "Ablage" und erhöhen Sie die Speicherzuteilung für den Finder im Feld für die aktuelle Größe.
4. Schließen Sie das Informationsfenster.
5. Starten Sie Ihren Macintosh Computer (von der Festplatte) erneut unter System 7.

Was, wenn die Symbole durch das Neuanlegen des Schreibtischs nicht wiederhergestellt werden?

Wenn die Symbole nach dem Neuanlegen nicht wiederhergestellt werden, starten Sie das Programm "Erste Hilfe", um zu sehen, ob Fehler vorliegen, die Sie beheben können. Wenn jetzt bestimmte Dateien (keine angepassten Symbole) als generische Symbole angezeigt werden, kann dies die folgenden Ursachen haben:
Möglicherweise fehlen die Programme, mit denen diese Dateien ursprünglich erstellt worden sind.
Diese Dateien haben möglicherweise ihr "Bundle-Bit" verloren. Kann das Problem mithilfe des Programms "Erste Hilfe" nicht behoben werden, lassen sich fehlende "Bundle-Bits" mit Tools von Drittanbietern wie den Norton Utilities, TechTool Pro oder anderen Festplatten-Dienstprogrammen korrigieren.
Das Programm, über das die Dateien erstellt wurden, weist den Dateien möglicherweise einfach keine Symbole zu. Wenden Sie sich diesbezüglich an den Programmhersteller.
Möglicherweise verwenden Sie angepasste Symbole, die die Schreibtischdatei nicht neu anlegen kann. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Artikel 7848: " Mac OS: Anlegen und Verwenden von Ordnern für angepasste Symbole".

Veröffentlichungsdatum: