Verwendung der Kompass-App auf der Apple Watch

In der Kompass-App kannst du sehen, in welche Himmelsrichtung die Apple Watch zeigt, wo du dich gerade befindest und auf wie vielen Höhenmetern du bist. Du kannst außerdem Kompass-Wegpunkte erstellen und deine Schritte mit Backtrack zurückverfolgen.

 

Die Kompass-App ist auf der Apple Watch Series 5 und neuer und der Apple Watch SE verfügbar. Die Funktionen "Kompass-Wegpunkte" und "Backtrack" sind jedoch nur mit watchOS 9 auf der Apple Watch Series 6 und neuer, der Apple Watch SE (1. Generation) und neuer und der Apple Watch Ultra verfügbar.

Magnete und Kompassgenauigkeit

Jeder Kompass kann durch Magnete in seiner Nähe beeinträchtigt werden. Die Lederarmbänder mit Endstück oder Schlaufe, die Milanaise-Armbänder und frühere Sport Loop-Armbänder enthalten Magnete oder magnetisches Material und können so den Kompass der Apple Watch stören. Die ab September 2019 oder danach verfügbaren Sport Loop-Armbänder sowie alle Sportarmbänder beeinträchtigen den Kompass nicht.

Die Magnete in allen Apple Watch-Modellen können auch die Genauigkeit eines externen Kompasses beeinträchtigen. Wenn du bei Aktivitäten wie Tauchen, Wandern oder Navigieren einen anderen Kompass verwendest, halte ihn beim Ablesen von der Apple Watch fern.

Apple Watch, auf der die Kompass-App angezeigt wird 

Deine Richtung, Höhe, Gefälle und Koordinaten finden

Wenn du die Kompass-App öffnest, wird die Richtung angezeigt, in die die Oberseite der Apple Watch deutet. In der Mitte des Zifferblatts steht die Peilung. Damit du deine Richtung schnell überprüfen und die Kompass-App durch Tippen öffnen kannst, füge dem Zifferblatt die Kompass-Komplikation hinzu.

Die Kompass-App verwendet standardmäßig den magnetischen Nordpol. Um zu einer Ausrichtung am geografischen Nordpol zu wechseln, öffne auf der Apple Watch die Einstellungen, tippe auf "Kompass", und aktiviere dann "Geografischer Norden". Der geografische Norden erfordert Zugriff auf WLAN, Mobile Daten oder GPS, um korrekt angezeigt zu werden.

Drehe die Digital Crown nach oben, um Höhenmeter, Neigung und Koordinaten deines Standorts im inneren Ring des Kompasses anzuzeigen. Du kannst diese Informationen auch durch Tippen auf die Menütaste  anzeigen lassen.

Mapping-Koordinaten werden in Festlandchina nicht in der Kompass-App unterstützt. 

Peilung einrichten

  1. Öffne auf der Apple Watch die Kompass-App.
  2. Tippe oben links auf die Menütaste .
  3. Scrolle nach unten, und tippe auf "Peilung".
  4. Verwende die Digital Crown, um die Peilung anzupassen.
    Apple Watch, auf der die Peilungseinstellungen angezeigt werden
  5. Tippe auf "Fertig".

Nachdem du eine Peilung eingestellt hast, werden die schwarzen Markierungen am äußeren Rand des Kompasses rot, um anzuzeigen, wie weit du von der Peilung entfernt bist.

Um die Peilung zu löschen, tippe auf die Menütaste , scrolle nach unten, und tippe auf "Peilung löschen".

Füge Kompass-Wegpunkte hinzu, um den Weg zurück zu wichtigen Orten zu finden

Du kannst deinen aktuellen Standort als Wegpunkt speichern und dann die Entfernung und Richtung zu allen von dir erstellten Wegpunkten sehen.

Kompass-Wegpunkte sind auf Geräten mit Familienkonfiguration nicht verfügbar.

Einen Wegpunkt hinzufügen:

  1. Öffne auf der Apple Watch die Kompass-App.
  2. Tippe auf die Wegpunkt-Taste , um deinen aktuellen Standort hinzuzufügen.
  3. Tippe unter "Etikett" auf das Datum und die Uhrzeit, wenn du den Namen des Wegpunkts anpassen möchtest.
  4. Tippe auf die Karte unter "Standort", wenn du den Breiten- und Längengrad des Wegpunkts anpassen möchtest.
    Apple Watch, auf der ein neu erstellter Wegpunkt angezeigt wird
  5. Wähle eine Farbe und ein Symbol aus, damit der Wegpunkt leicht erkennbar ist.
  6. Deaktiviere "Wegpunkt anzeigen", wenn du möchtest, dass dieser in deiner Liste mit Wegpunkten, jedoch nicht auf der Windrose angezeigt wird.
  7. Tippe auf "Fertig".

Wenn du eine Apple Watch Ultra hast, kannst du mit der Aktionstaste schnell einen Kompass-Wegpunkt erstellen:

  1. Öffne die Einstellungen-App auf deiner Apple Watch Ultra.
  2. Tippe auf die Aktionstaste.
  3. Tippe auf "Aktion", und wähle dann "Wegpunkt" aus. Wenn du jetzt die Aktionstaste drückst, erstellt deine Apple Watch Ultra einen Wegpunkt an deinem aktuellen Standort.

Deine Kompass-Wegpunkte anzeigen

Deine Kompass-Wegpunkte erscheinen als Punkte auf der Windrose. Scrolle mit der Digital Crown, um verschiedene Kompassansichten anzuzeigen, und zoome heraus, um weitere Wegpunkte anzuzeigen. Auf der Windrose werden nur Wegpunkte angezeigt, die sich in einem Radius von 80 Kilometern um deinen jeweiligen Standort befinden.

Um die Details eines Wegpunkts anzuzeigen, tippe auf der Windrose auf einen Wegpunkt und dann auf "Auswählen". Die Entfernung und Richtung des Wegpunkts werden angezeigt. Tippe am unteren Rand auf "Bearbeiten" , um die Beschriftung, Farbe oder das Symbol des Wegpunkts zu ändern oder seine Koordinaten zu bearbeiten.

Wenn du eine vollständige Liste der Wegpunkte aufrufen möchtest, die du im Laufe der Zeit hinzugefügt hast, tippe auf die Menütaste , und scrolle dann nach unten zu "Wegpunkte". 

So löschst du Kompass-Wegpunkte

  1. Tippe auf die Menütaste , und scrolle dann nach unten zu "Wegpunkte". 
  2. Tippe auf einen Wegpunkt, um ihn auszuwählen.
  3. Scrolle nach unten, und tippe auf "Wegpunkt löschen".
  4. Tippe zur Bestätigung auf "Löschen".

Deinem Zifferblatt Kompass-Wegpunkte hinzufügen

Du kannst Kompass-Wegpunkte-Komplikationen zu deinem Zifferblatt hinzufügen, um einen schnellen Überblick über deine gespeicherten Orte zu erhalten.

  1. Lege bei angezeigtem Zifferblatt einen Finger auf das Display, und tippe dann auf "Bearbeiten".
  2. Streiche nach links zum Bildschirm "Komplikationen".
  3. Tippe auf eine der verfügbaren Komplikationen.
  4. Drehe die Digital Crown, um Kompass-Wegpunkte zu finden, und wähle dann eine Option aus. Du kannst einen der aufgelisteten Wegpunkte auswählen oder auf "Mehr" tippen, um zwischen weiteren Wegpunkten, "Zuletzt angezeigter Wegpunkt" oder "Wegpunkt des geparkten Autos" zu wählen.
  5. Drücke die Digital Crown, um deine Änderungen zu speichern, und tippe dann auf das Zifferblatt, um dieses auszuwählen.

Wenn du auf deinem Zifferblatt auf die Komplikation tippst, wird der zugewiesene Wegpunkt in der Kompass-App geöffnet. Kompass-Wegpunkt-Komplikationen bleiben bis zum Ende des Tages aktiv und können durch Tippen auf die jeweilige Komplikation erneut aktiviert werden.

Deine Schritte mit Backtrack zurückverfolgen

Die Funktion "Backtrack" der Kompass-App zeichnet deine Route auf, und hilft dir dabei, deine Schritte zurückzuverfolgen, falls du dich verirrst.

Backtrack ist auf Geräten mit Familienkonfiguration nicht verfügbar.

Vor Beginn einer Backtrack-Sitzung

Gehe auf deinem iPhone zu "Einstellungen" > "Datenschutz & Sicherheit" > "Ortungsdienste", und überprüfe die folgenden Einstellungen:

  • Tippe auf "Kompass", und vergewissere dich, dass "Genauer Standort" aktiviert ist.
  • Tippe auf "Systemdienste", und vergewissere dich, dass Wichtige Orte" aktiviert ist.

Deine Schritte zurückverfolgen

  1. Öffne auf der Apple Watch die Kompass-App.
  2. Tippe auf die Backtrack-Taste . Die Backtrack-Taste wird zu einer Pausetaste  und die Kompass-App beginnt, deine Route mitzuverfolgen. Du kannst die anderen Funktionen der Kompass-App weiterhin nutzen, und Backtrack bleibt auch dann aktiv, wenn du eine andere App auf deiner Watch öffnest. Wenn du dein Handgelenk senkst, kehrt die Kompass-App in den Vordergrund zurück, da deine Backtrack-Sitzung noch aktiv ist.
  3. Tippe auf die Pausetaste , wenn du bereit bist, zu deinem Ausgangspunkt zurückzukehren, und tippe dann auf "Schritte zurückverfolgen". Dein Startort erscheint auf dem Kompass.
  4. Gehe in die Richtung, aus der du gekommen bist, welche durch den hüpfenden Pfeil angezeigt wird, und folge der weißen Linie in der Kompass-App zurück zu deinem Ausgangspunkt.
    Apple Watch, auf der mit Backtrack zurückverfolgte Schritte angezeigt werden
  5. Tippe auf die animierte Backtrack-Taste , wenn du angekommen bist, und tippe dann auf "Schritte löschen".

Du kannst Backtrack auch vom Sicherheitsbildschirm aus starten. Halte die Seitentaste gedrückt, bis "Kompass-Backtrack" angezeigt wird. Ziehe den Kompass-Backtrack-Regler nach rechts, um Backtrack zu starten.

Wenn du zu Beginn vergessen hast, Backtrack zu aktivieren, und dich in einem Gebiet verirrst, in dem deine anderen Navigationswerkzeuge nicht funktionieren, kann Backtrack möglicherweise deinen Weg bis zum Ausgangspunkt zurückverfolgen. Tippe auf das Backtrack-Symbol, um die Backtrack-Sitzung zu starten, und erlaube dann der Kompass-App, deine bisherigen Standortdaten zu verwenden, wenn die entsprechende Aufforderung angezeigt wird. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn du dich nicht an wichtigen Orten wie deinem Zuhause oder am Arbeitsplatz oder außerhalb der Reichweite einer WLAN-Verbindung befindest.

Sicherstellen, dass die Kompass-App auf deinen Standort zugreifen kann

Wenn du die Kompass-App zum ersten Mal öffnest, musst du ihr den Zugriff auf deinen Standort erlauben. Tippe dazu auf "Beim Verwenden der App".

Falls die Kompass-App deinen Standort nicht ermitteln kann, prüfe die Einstellungen:

  1. Öffne die Einstellungen-App auf dem gekoppelten iPhone.
  2. Tippe auf "Datenschutz" > "Ortungsdienste" > "Kompass"
  3. Tippe auf "Beim Verwenden der App".

Wenn du ein rotes, rotierendes Radar siehst

Wenn du beim Öffnen der Kompass-App anstelle des Kompasses ein rotes, rotierendes Radar siehst, bedeutet dies, dass der Kompass nicht kalibriert werden kann. Überprüfe diese Einstellungen auf dem zugehörigen iPhone:

  • Gehe zu "Einstellungen" > "Datenschutz & Sicherheit" > "Ortungsdienste" > "Systemdienste", und stelle sicher, dass die Kompasskalibrierung aktiviert ist. 
  • Gehe zu "Einstellungen" > "Datenschutz & Sicherheit", und stelle sicher, dass die Ortungsdienste aktiviert sind.
  • Wähle "Einstellungen" > "Datenschutz & Sicherheit" > "Ortungsdienste" > "Kompass", und tippe dann auf "Beim Verwenden der App".

Wenn die Kalibrierung dennoch nicht durchgeführt werden kann, ist die Kompass-App möglicherweise von magnetischen Interferenzen betroffen, die in bestimmten Umgebungen vorhanden sein können. Dazu zählen beispielsweise dichte Stadtgebiete, Innenräume mit eingeschränkter Konnektivität und fahrende Autos.

Koordinaten sind möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar.

Veröffentlichungsdatum: