Eine Final Cut Pro X-Mediathek verschieben

Verschieben Sie eine Final Cut Pro X-Mediathek auf ein externes Laufwerk, um Speicherplatz zu sparen oder Ihr Projekt auf einem anderen Mac zu bearbeiten.

In Final Cut Pro organisieren Sie Ihre Arbeit in Mediatheken. Eine einzelne Mediathek kann mehrere Ereignisse und Projekte enthalten. Eine Mediathek kann außerdem die Medien- und Motion-Inhalte umfassen, die in Ihren Ereignissen und Projekten verwendet werden. Sie können Ihre Mediathek auf ein externes Laufwerk verschieben, um Speicherplatz auf dem Mac zu sparen, Ihr Projekt auf einem anderen Mac zu bearbeiten oder mit mehreren Personen gemeinsam an Ihrem Projekt zu arbeiten.

Das Verschieben der Mediathek vorbereiten

Bevor Sie eine Mediathek verschieben, beachten Sie, dass die Ausgangsmediendateien, die mit den Clips in Ihrem Projekt verknüpft sind, und Motion-Inhalte sich möglicherweise nicht in der Mediathek befinden, die Sie verschieben möchten. Soll die Mediathek zur Bearbeitung oder Zusammenarbeit auf einem anderen Mac geöffnet werden, sollten Sie die Medien und Motion-Inhalte in der Mediathek, die Sie verschieben möchten, zusammenlegen. So stehen Ihnen alle Inhalte zur Verfügung, die Sie für die Arbeit an Ihrem Projekt auf einem anderen Mac benötigen. 

Wenn Sie die Mediathek auf einem anderen Mac öffnen möchten, müssen Sie alle entsprechenden Plug-Ins und Spezialschriften von Drittanbietern auf dem anderen Mac installieren. Beim Verschieben einer Mediathek auf einen anderen Mac werden Ihre Plug-Ins und Spezialschriften von Drittanbietern nicht berücksichtigt. Vergewissern Sie sich, dass jedes Plug-In mit den Versionen von MacOS und Final Cut Pro auf dem anderen Mac kompatibel ist.

Laufwerk vorbereiten

Sie können Ihre Mediatheken auf einem externen Speichergerät wie einem USB-, Firewire- oder Thunderbolt-Laufwerk speichern, das als APFS oder Mac OS Extended (Journaled) formatiert ist.

Sie können Ihre Mediathek auf keinem externen Laufwerk oder sonstigen Speichermedium sichern, das für Time Machine-Backups verwendet wird.

Generierte Dateien entfernen

Final Cut Pro erstellt generierte Dateien wie Renderdateien, optimierte und Proxy-Mediendateien im Hintergrund, während Sie an einem Projekt arbeiten. Bevor Sie eine Final Cut Pro-Mediathek verschieben, können Sie zur Platzersparnis die generierten Dateien löschen. Final Cut Pro generiert Renderdateien beim nächsten Öffnen und Bearbeiten Ihres Projekts neu. Wenn Sie optimierte und Proxy-Mediendateien löschen, müssen Sie sie beim Öffnen der Mediathek manuell erneut generieren.

  1. Um zu sehen, wie viel Speicherplatz die erzeugten Dateien beanspruchen, wählen Sie die Mediathek in der Seitenleiste "Mediatheken" aus, und scrollen Sie dann zum Cache im Fenster "Mediathekseigenschaften".
  2. Wählen Sie "Ablage" > "Erzeugte Mediathekdateien löschen".
  3. Aktivieren Sie für größtmögliche Platzersparnis alle Optionen, und klicken Sie dann auf "OK".

Eine Mediathek verschieben

Nachdem Sie die generierten Dateien entfernt haben, verschieben Sie die Mediathek.

  1. Um die Mediathekdatei zu lokalisieren, wählen Sie die Mediathek in der Seitenleiste "Mediatheken" aus, und wählen Sie dann "Ablage" > "Im Finder zeigen". Ein neues Finder-Fenster wird geöffnet, in dem die Mediathek ausgewählt ist.
  2. Beenden Sie Final Cut Pro.
  3. Ziehen Sie die Mediathekdatei im Finder auf Ihr externes Festplattenlaufwerk.

Medien zusammenlegen

Wenn Sie eine Mediathek verschieben, um an einem anderen Mac an einem Projekt zu arbeiten, sollten Sie die Ausgangsmediendateien und Motion-Inhalte in der Mediathek zusammenlegen. Legen Sie die Medien zusammen, nachdem Sie die Mediathek verschoben haben.

  1. Um die Seitenleiste "Mediatheken" in Final Cut Pro anzuzeigen, wählen Sie "Fenster" > "Im Arbeitsbereich anzeigen" > "Seitenleiste", oder klicken Sie auf .
  2. Wählen Sie in der Seitenleiste "Mediatheken" die Mediathek, die Sie verschieben wollen.
  3. Klicken Sie in den Mediathekseigenschaften auf "Einstellungen ändern".
  4. Wählen Sie für die Inhalte, die Sie mit der Mediathek speichern wollen, "In Mediathek" aus jedem Einblendmenü, und klicken Sie dann auf "OK". Wenn Sie eigene Motion-Effekte, -Übergänge, -Titel oder -Generatoren erstellt haben, stellen Sie auch unbedingt den Speicherort für Motion-Inhalte auf "In Mediathek" ein.
  5. Klicken Sie im Informationsfenster "Mediathekseigenschaften" in den Abschnitten "Medien" und "Motion-Inhalte" auf "Zusammenlegen".
  6. Um den Verlauf des Zusammenlegens zu sehen, wählen Sie "Fenster" > "Hintergrundaktionen".
  7. Doppelklicken Sie zum Abschluss des Zusammenlegens auf die Mediatheksdatei am neuen Speicherort, um sie in Final Cut Pro zu öffnen.*
  8. Wenn Sie auf Ihrem Mac Speicherplatz sparen möchten, vergewissern Sie sich, dass die verschobene Mediathek sämtliche Medien enthält, und ziehen Sie dann die Originalmediathek auf Ihrem Mac in den Papierkorb.

* Wenn Sie ein Warnsymbol für ein fehlendes Objekt sehen, müssen Sie möglicherweise Clips neu verknüpfen.

Veröffentlichungsdatum: