Überprüfung von Untertiteln in Final Cut Pro X

In Final Cut Pro werden Ihre Untertitel automatisch auf Fehler geprüft, während Sie sie bearbeiten.

Final Cut Pro unterstützt zwei Untertitelformate: CEA-608 und iTT. Für beide Formate gibt es bestimmte Spezifikationen, die eingehalten werden müssen. In Final Cut Pro werden Ihre Untertitel ständig überprüft, während Sie sie bearbeiten. Sollte ein Untertitel nicht den Spezifikationen des jeweiligen Formats entsprechen, weist Final Cut Pro Sie auf verschiedene Weise darauf hin:

  • Ungültige Untertitel werden in der Untertitelspur der Timeline rot dargestellt.
  • Im Informationsfenster für Untertitel wird im Überprüfungsbereich eine Meldung angezeigt, die nützliche Vorschläge zum Beheben des Problems enthält.

Fehlermeldungen bei der Überprüfung von iTT-Untertiteln

Bei der Überprüfung von iTT-Untertiteln gibt es drei Arten von Fehlermeldungen: Überlagerungsfehler, Fehler wegen ungültiger Zeichen und Fehler wegen zu vieler Textzeilen.

Überlagerungsfehler

In allen Sprachen – außer Japanisch – dürfen sich Untertitel nicht zeitlich überschneiden. Japanische Untertitel dürfen sich zeitlich überschneiden, sofern sie an unterschiedlichen Positionen auf dem Bildschirm platziert werden. Wenn ein Überlagerungsfehler gemeldet wird, ändern Sie die Position oder die Länge des Untertitels. Sie können stattdessen auch "Bearbeiten" > "Untertitel" > "Überlagerungen auflösen" wählen.

Ungültiges Zeichen

Das ITT-Format unterstützt den Großteil des Unicode-Zeichensatzes. Wenn Sie jedoch ein iTunes Store-Paket erstellen, können einige Zeichen verhindern, dass Ihr Projekt im iTunes Store akzeptiert wird. Entfernen Sie die ungültigen Zeichen.

Zu viele Textzeilen

Bei allen Sprachen außer Japanisch gestattet das iTT-Format einen Zeilenumbruch pro Untertitel, wodurch sich zwei Textzeilen ergeben. Bei japanischen Untertiteln sind drei Zeilenumbrüche und somit vier Zeilen zulässig. Erstellen Sie einen neuen Untertitel für den zusätzlichen Text.

Fehlermeldungen bei der Überprüfung von CEA-608-Untertiteln

Das CEA-608-Format unterstützt drei Darstellungsstile für Untertitel: "Pop-On", "Paint-On" und "Roll-Up". Da jeder dieser Stile auf andere Weise im Video codiert ist, können bei bestimmten Stilen die folgenden Fehler auftreten.

Zeitverhaltenfehler

Beim Untertitelformat CEA-608 sind drei verschiedene Zeitverhaltenfehler möglich: Die Untertitel treten zu nah am Projektbeginn oder vorherigen Untertitel auf, die Untertiteldauer ist zu kurz oder die Untertitel treten zu nah am Projektende auf.

Untertitel treten zu nah am Projektbeginn oder vorherigen Untertitel auf

Dieser Fehler tritt auf, wenn ein Untertitel zu nah am Anfang der Projekt-Timeline oder zu nah am vorherigen Untertitel beginnt. Final Cut Pro schlägt in diesem Fall vor, wohin der Untertitel verschoben werden kann, um den Fehler zu beheben. Dieser Fehler tritt mit größerer Wahrscheinlichkeit bei Untertiteln vom Typ "Pop-On" auf.

Untertiteldauer ist zu kurz

Um diesen Fehler zu beheben, machen Sie den Untertitel in der Timeline länger.

Untertitel treten zu nah am Projektende auf

Ein Untertitel kann nicht über das Ende des Projekts hinaus andauern. Dieses Problem können Sie beheben, indem Sie den Untertitel kürzen.

Weitere Informationen zu Zeitverhaltenfehlern beim Format CEA-608 finden Sie in diesem Abschnitt.

Fehler bei angrenzenden Untertiteln

Dieser Fehler tritt auf, wenn sich ein Untertitel zu nah an einem angrenzenden Untertitel befindet. Um diesen Fehler zu beheben, bewegen Sie den Untertitel mit der Fehlermeldung vom angrenzenden Untertitel weg. Dieser Fehler tritt bei Untertiteln vom Typ "Paint-On" oder "Roll-Up" auf.

Formatierungsfehler

Falls Sie die Formatierung von Text in einem Untertitel geändert haben, kann dadurch Leerraum entstehen, der dazu führt, dass der Text am Ende des Untertitels abgeschnitten wird. Wenn Sie die Formatierung beibehalten möchten, müssen Sie einen Zeilenumbruch einfügen oder den abgeschnittenen Text in einen vorhandenen oder neuen Untertitel bewegen.

Ungültiges Zeichen

Das Untertitelformat CEA-608 unterstützt eine eingeschränkte Anzahl von Sprachen und Zeichensätzen. Dieses Problem können Sie beheben, indem Sie das ungültige Zeichen entfernen.

Zu viele Textzeilen

CEA-608-Zeichen sind auf einem Raster mit 15 Zeilen und 32 Spalten platziert. Dieser Fehler wird angezeigt, wenn Sie mehr Text eingeben, als in eine Zeile passt. Dieses Problem können Sie beheben, indem Sie für die zusätzlichen Textzeilen einen neuen Untertitel erstellen.

Zeitverhaltenfehler beim Untertitelformat CEA-608

Wenn Sie Text im Format CEA-608 formatieren, werden den Untertiteln Steuerungszeichen hinzugefügt. Diese Zeichen werden als Leerzeichen vor Textzeilen in einem Untertitel dargestellt. Durch die Steuerungszeichen werden die Textzeilen in einem Untertitel länger. Da für das Format CEA-608 eine Beschränkung auf 32 Zeichen pro Zeile gilt, können durch diese Steuerungszeichen Zeitverhaltenfehler zwischen angrenzenden Untertiteln verursacht werden.

Es ist nicht möglich, Steuerungszeichen im Untertitel-Editor zu löschen, um Zeitverhaltenfehler zu beheben. Wenn Sie die Textformatierung beibehalten möchten, müssen Sie einen Teil des Textes im Untertitel, für den der Fehler gemeldet wird, in einen anderen Untertitel bewegen. Alternativ können Sie auch einen Teil der Formatierung im ursprünglichen Untertitel entfernen.

Veröffentlichungsdatum: