macOS High Sierra zeigt Ihr Passwort statt der Merkhilfe für Ihr Passwort für ein verschlüsseltes APFS-Volume an

Treffen Sie zum Schutz Ihrer Daten Vorkehrungen, wenn Ihr Passwort anstelle der Merkhilfe für Ihr Passwort für ein verschlüsseltes APFS-Volume angezeigt wird.

Wenn Sie den Befehl "APFS-Volume hinzufügen …" im Festplattendienstprogramm verwendet haben, um ein verschlüsseltes APFS-Volume zu erstellen, und Sie eine Merkhilfe für das Passwort angegeben haben, wird möglicherweise Ihr Passwort anstelle Ihrer Merkhilfe angezeigt. 

Die Änderung des Passworts bei einem betroffenen Volume löscht die Merkhilfe, hat aber keine Auswirkung auf die zugrunde liegenden Verschlüsselungsschlüssel, die die Daten schützen. 

Apple empfiehlt, dass Sie zum Schutz Ihrer Daten diese Schritte befolgen.

Von Ihnen erstellte verschlüsselte APFS-Volumes, die andere Methoden nutzen, sind nicht betroffen.

Verschlüsseltes APFS-Volume schützen

Folgen Sie diesen Schritten, um macOS High Sierra zu aktualisieren, und erstellen Sie anschließend ein Backup des verschlüsselten APFS-Volumes, löschen Sie es, und stellen Sie es wieder her.

  1. Installieren Sie das macOS High Sierra 10.13-Zusatzupdate, das Sie auf der Update-Seite des App Store finden.
  2. Erstellen Sie ein verschlüsseltes Backup der Daten auf Ihrem betroffenen verschlüsselten APFS-Volume.
  3. Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm, und wählen Sie in der Seitenleiste das betroffene verschlüsselte APFS-Volume aus.
  4. Klicken Sie auf "Deaktivieren", um das Volume zu deaktivieren.
  5. Klicken Sie auf "Löschen".
  6. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie für das Volume einen Namen in das Feld "Name" ein.
  7. Ändern Sie das "Format" in "APFS".
  8. Ändern Sie anschließend das "Format" wieder in "APFS (verschlüsselt)".
  9. Geben Sie ein neues Passwort in das Dialogfeld ein. Geben Sie das Passwort zur Bestätigung erneut ein, und erstellen Sie ggf. eine Merkhilfe für das verschlüsselte APFS-Volume. Klicken Sie auf "Auswählen".
  10. Klicken Sie auf "Löschen". Sie können den Fortschritt des Löschvorgangs anzeigen.
  11. Klicken Sie auf "Fertig", wenn der Vorgang abgeschlossen ist.
  12. Stellen Sie die Daten, von denen Sie in Schritt 1 ein Backup erstellt hatten, auf dem gerade erstellten, neu verschlüsselten APFS-Volume wieder her.

Andere Accounts schützen

Wenn Ihr Festplattenpasswort für ein betroffenes verschlüsseltes APFS-Volume dasselbe ist, das Sie auch für einen macOS-Benutzeraccount oder einen Internetdienst verwenden, sollten Sie das Passwort für den Benutzeraccount bzw. den Internetdienst ändern.

Veröffentlichungsdatum: