Die Funktion "Umlaufend" und den Velocity-Editor im Auto Sampler verwenden

Erstelle im Auto Sampler in Logic Pro X und MainStage realistischere, ausdrucksstärkere Sampler-Instrumente mit den Funktionen "Umlaufend" und Velocity-Editor. 

Mit dem Auto Sampler kannst du ganz einfach Sampler-Instrumente erstellen, die du in MainStage und Logic Pro verwenden kannst. Du kannst ein Sampler-Instrument aus einem MIDI-fähigen Hardware-Synthesizer, einem Softwareinstrument oder einer Kombination aus Synthesizern, Softwareinstrumenten und Effekt-Plug-Ins erstellen. Verwende die Funktionen "Umlaufend" und Velocity-Editor, um dynamischere Sampler-Instrumente zu erstellen.

Umlaufend

Wenn die Audioquelle, die du samplen möchtest, bei jeder Wiedergabe etwas anders klingt, kannst du diese Variationen mit der Funktion "Umlaufend" aufnehmen. Erfasse bis zu acht dieser Variationen pro gesampelter Note. Wähle im Auto Sampler die Anzahl der zu sampelnden Variationen aus. Klicke dazu auf das Einblendmenü "Umlaufend".

Sobald der Auto Sampler das Sampling beendet hat und du das neue Instrument in den Sampler lädst, kannst du hören, wie jede aufeinanderfolgende Note ein etwas anderes Sample spielt. Diese Variation kann zu ausdrucksstärkeren, natürlich klingenden Darbietungen führen.

Velocity-Editor

Mit dem Velocity-Editor kannst du Velocity-Layer vor dem Sampeln einer Quelle anpassen. Halte den Zeiger entweder über die Velocity-Layer oder das Einblendmenü "Velocity Response" (Velocity-Ansprechverhalten), um den Editor unten im Fenster anzuzeigen.

In der oben stehenden Abbildung zeigt der Editor fünf Layer mit einem standardmäßigen linearen Ansprechverhalten. Jede Velocity wird als eine horizontale blaue Linie mit Wertangabe angezeigt. Passe die Velocitys an, indem du die entsprechende Linie nach oben oder nach unten ziehst.

Wenn du eine oder mehrere Velocity-Layer manuell angepasst hast, wird im Menü "Velocity Response" (Velocity-Ansprechverhalten) die Angabe "Eigene" angezeigt.

Veröffentlichungsdatum: