Werbung und Datenschutz

Die Apple-Werbeplattform ist dafür konzipiert, deine Informationen zu schützen und es dir zu ermöglichen, selbst zu bestimmen, was du teilst.

Werbung der Apple-Werbeplattform kann im App Store, in Apple News und der Aktien-App angezeigt werden.

Die folgenden Kontextinformationen können verwendet werden, um personalisierte Werbung anzuzeigen:

  • Geräteinformationen: deine eingestellte Tastatursprache, der Gerätetyp, die Betriebssystemversion, der Mobilfunkanbieter und der Verbindungstyp.
  • Gerätestandort: Ist der Systemdienst für ortsabhängige Apple Ads aktiviert, kann anhand deiner Standortsinformationen Werbung angezeigt werden, die für deinen Standort relevant ist. Der genaue Gerätestandort wird nicht von der Apple-Werbeplattform gespeichert, und aus diesen Daten werden keine Profile erstellt. Um auf diese Einstellungen zuzugreifen, wähle "Einstellungen" > "Datenschutz" > "Ortungsdienste" > "Systemdienste" > "Ortsabhängig Apple Ads".
  • Suchanfragen im App Store: Wenn du im App Store suchst, kann in den Suchergebnissen anhand der Suchanfrage relevante Werbung angezeigt werden.
  • Apple News und Aktien-App: Anhand der gelesenen Artikel werden passende Werbeanzeigen ausgewählt.

Wir erstellen Segmente, die aus Personengruppen mit ähnlichen Charakteristika bestehen, und verwenden diese Gruppen, um zielgerichtete Werbung zu senden. Mithilfe deiner persönlichen Daten wird bestimmt, welchen Segmenten du zugeordnet wirst und folglich welche Werbung dir angezeigt wird. Um deine Daten zu schützen, wird dir nur zielgerichtete Werbung gesendet, wenn mindestens 5.000 Personen die Zielkriterien erfüllen.

In Apple News und der Aktien-App können wir dich basierend auf den Themen und Kategorien der von dir gelesenen Artikel sowie den Publikationen, denen du folgst, die du abonnierst oder denen du erlaubst, dir Mitteilungen zu senden, Segmenten zuweisen. Auf Grundlage von Suchanfragen im App Store werden keine Segmente erstellt.

Sowohl im App Store als auch in Apple News und der Aktien-App können die folgenden Informationen ebenfalls verwendet werden, um dich Segmenten zuzuordnen:

  • Accountinformationen: dein Name, deine Adresse, dein Alter und die auf deinen Account registrierten Geräte. Informationen wie der Vorname auf deiner Apple-ID-Registrierungsseite oder die Begrüßung in deinem iTunes-Account können genutzt werden, um dein Geschlecht abzuleiten.
  • Downloads und Aktivität: Die Musik, Filme, Bücher, TV-Sendungen und Apps, die du lädst, sowie sämtliche In-App-Käufe.
  • Aktivitäten in anderen Apps: App-Entwickler können, abhängig von ihren eigenen Datenschutzrichtlinien und geltenden Gesetzen, Informationen zu In-App-Käufen und Aktivitäten weitergeben, etwa zum Erreichen von Leveln in Spielen.
  • Werbung: deine Interaktion mit der Werbung, die von der Apple-Werbeplattform bereitgestellt wird.
  • Andere Segmente: Bei bestimmten Werbekampagnen können Werbetreibende Informationen, die sie zu Benutzern haben, mit Informationen von Apple vergleichen, um Segmente zu definieren, die jeweils mindestens 5.000 Personen enthalten müssen. Werbende können eine Ad-ID oder andere Daten verwenden, die sie zu Benutzern haben (etwa Telefonnummern oder E-Mail-Adressen), um Benutzer auf der Apple-Werbeplattform Segmenten zuzuordnen. Während dieses Vorgangs werden diese IDs verfremdet, um zu verhindern, dass personenbezogene Daten offengelegt werden. Um Benutzer Segmenten zuzuordnen, können Werbetreibende Informationen nutzen, die sie aus Interaktionen mit Benutzern gesammelt haben. Diese Daten werden gemäß den Datenschutzrichtlinien des Werbetreibenden gesammelt und genutzt.

Bei der Auswahl, welche Werbung aus mehreren Werbeanzeigen für dich geeignet ist, können wir einige der oben genannten Informationen sowie deine Surfaktivität im App Store verwenden, um festzustellen, welche Werbung vermutlich besonders relevant für dich ist. Zu den Surfaktivitäten im App Store gehören der Inhalt und die Apps, auf die du während deines Aufenthaltes im App Store tippst und die du ansiehst. Diese Informationen werden von mehreren Benutzern erhoben, sodass du dadurch nicht identifiziert werden kannst.

Informationen zu deiner sexuellen Orientierung, Religionszugehörigkeit und politischen Überzeugung sind Apple weder bekannt noch gibt Apple diese an Werbetreibende weiter. Die Apple-Werbeplattform kann nicht auf Apple Pay-Transaktionen oder Daten der Health-App zugreifen, und diese werden nicht zu Werbezwecken genutzt.

Apple verkauft keine personenbezogenen Daten und gibt diese in keiner Weise an Dritte weiter. Wir sind verpflichtet, unseren strategischen Partnern, die mit Apple zusammenarbeiten, bestimmte nicht persönliche Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie benötigen diese Informationen, um unsere Produkte und Dienste bereitzustellen, um Apple bei der Vermarktung von Produkten zu helfen und um Werbung im Namen von Apple zu verkaufen.

Von Apple gesammelte Daten werden in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien von Apple verwendet, die unter http://www.apple.com/de/privacy zu finden sind

Werbeeinstellungen anzeigen

Über diese Anzeige

Um zu verstehen, warum dir eine bestimmte Werbeanzeige im App Store, in Apple News oder der Aktien-App angezeigt wurde, tippe auf die Taste "Ad" in der jeweiligen Anzeige. Daraufhin werden die Segmente und weitere Informationen angezeigt, z. B. demografische Informationen, auf deren Basis du diese Werbung erhalten hast.

Anzeigeninfos

Um die auf dich bezogenen Daten einschließlich der auf dich zutreffenden Segmente anzuzeigen, anhand derer dir über Apple Advertising personalisierte Werbung angezeigt werden kann, öffne auf dem iOS- oder iPadOS-Gerät "Einstellungen" > "Datenschutz" > "Werbung", und tippe dann auf "Anzeigeninfos anzeigen".

Um diese Informationen unter macOS anzuzeigen, öffne das Apple-Menü > "Systemeinstellungen" > "Sicherheit", gehe dann zu "Datenschutz", wähle "Werbung", und klicke auf "Anzeigeninfos anzeigen".

Wenn du "Ad-Tracking beschränken" aktiviert hast, speichert die Apple-Werbeplattform keine Daten zu personalisierter Werbung über dich. Im Folgenden findest du weitere Informationen.

Wenn du der Ansicht bist, dass die zu dir erfassten Daten nicht korrekt sind, aktualisiere deine Apple-ID- und iTunes-Accountinformationen.

Werbeeinstellungen anpassen

Standortabhängige Werbung deaktivieren

Du kannst festlegen, dass du keine standortabhängigen Werbeanzeigen auf deinem iOS- oder iPadOS-Gerät erhalten möchtest, indem du auf "Einstellungen" > "Datenschutz" > "Ortungsdienste" > "Systemdienste" tippst und den Schalter für "Ortsabhängige Apple Ads" auf "Aus" stellst.

Auf deinem macOS-Gerät kannst du standortabhängige Werbeanzeigen unterdrücken,. Wähle dazu das Apple-Menü > "Systemeinstellungen" > "Sicherheit", und öffne "Datenschutz". Wähle dann "Ortungsdienste", und deaktiviere das Feld "Ortsabhängige Apple Ads".

Sind die Ortungsdienste auf deinem Gerät deaktiviert, erhält die Apple-Werbeplattform keine ortsbasierten Informationen.

Zielgerichtete Werbung deaktivieren

Du kannst "Ad-Tracking beschränken" in iOS und iPadOS aktivieren, indem du auf "Einstellungen" > "Datenschutz" > "Werbung" tippst. Gehe bei Apple TV zu "Einstellungen" > "Allgemein" > "Datenschutz", und aktiviere "Ad-Tracking beschränken". Du kannst auf deinem macOS-Gerät "Ad-Tracking beschränken" aktivieren, indem du das Apple-Menü > "Systemeinstellungen" > "Sicherheit" wählst, auf "Datenschutz" klickst und das Markierungsfeld "Ad-Tracking beschränken" auswählst.

Wenn du "Ad-Tracking beschränken" aktivierst, deaktiviert die Apple-Werbeplattform deine Apple-ID für Werbung, die an deinen Interessen orientiert ist, unabhängig davon, welches Gerät du verwendest. Apps oder Werbetreibende, die nicht die Apple-Werbeplattform, jedoch die Ad-IDs von Apple verwenden, müssen die Einstellung für "Ad-Tracking beschränken" berücksichtigen. Sie sind gemäß den Leitlinien von Apple nicht berechtigt, dir personalisierte Werbung anzuzeigen, wenn du "Ad-Tracking beschränken" aktiviert hast. Wenn "Ad-Tracking beschränken" unter iOS 10 oder neuer aktiviert ist, wird diese Ad-ID durch Nullen ersetzt, damit keine zielgerichtete Werbung mehr gesendet wird. Wenn du "Ad-Tracking beschränken" wieder deaktivierst, erhältst du automatisch eine neue zufällige ID.

Du kannst die mit deiner Ad-ID verknüpften Informationen auch zurücksetzen. In diesem Fall erstellt dein Gerät eine neue zufällige ID. Daten, die mit deiner vorherigen Ad-ID verknüpft waren, werden nicht mit der neuen ID verknüpft. Um deine Ad-ID in iOS oder iPadOS zurückzusetzen, öffne "Einstellungen", tippe auf "Datenschutz" > "Werbung" und anschließend auf "Ad-ID zurücksetzen". Um deine Ad-ID auf Apple TV zurückzusetzen, öffne "Einstellungen" > "Allgemein", wähle "Datenschutz", und tippe auf "Ad-ID zurücksetzen". Um die Ad-ID unter macOS zurückzusetzen, wähle das Apple-Menü > "Systemeinstellungen" > "Sicherheit", klicke auf "Datenschutz", wähle "Werbung", und klicke dann auf die Taste "Ad-ID zurücksetzen".

Wenn du "Ad-Tracking beschränken" aktivierst, erhältst du möglicherweise dennoch Werbeanzeigen, diese sind jedoch weniger relevant für dich.

 

Veröffentlichungsdatum: