Ihre Herzfrequenz. Was sie bedeutet, und wo Sie sie auf der Apple Watch finden.

Hier erfahren Sie, wie die Apple Watch Ihre Herzfrequenz misst, und Sie erhalten Tipps für eine genauere Messung.

Herzfrequenz überprüfen

Herzfrequenz-App mit 68 BPM aktueller Herzfrequenz und 55 BPM Ruheherzfrequenz.

Sie können Ihre Herzfrequenz jederzeit mit der Herzfrequenz-App überprüfen. Öffnen Sie die App, und warten Sie, bis die Apple Watch Ihre Herzfrequenz gemessen hat. Sie können auch Ihre Herzfrequenz beim Ausruhen, Gehen, Atmen, Trainieren und Erholen über den Tag hinweg anzeigen. Zum einfachen öffnen der App können Sie die Herzfrequenz-Komplikation zu Ihrem Zifferblatt hinzufügen oder die Herzfrequenz-App zum Dock hinzufügen.

Sie können auch Mitteilungen zur Herzfrequenz aktivieren, um zu wissen, ob Ihre Herzfrequenz über oder unter einer gewissen Anzahl von Schlägen pro Minute (BPM) liegt, oder gelegentlich einen unregelmäßigen Herzrhythmus zu prüfen.

Mitteilungen zur Herzfrequenz und die Herzfrequenz beim Ausruhen und Gehen sind nur auf der Apple Watch Series 1 oder neuer verfügbar. Mitteilungen zu einem unregelmäßigen Rhythmus sind nur mit watchOS 5.1.2 oder neuer verfügbar. Um diese Mitteilungen zu aktivieren, müssen Sie sich in den USA befinden und über ein Gerät verfügen, das in den USA erworben oder instandgesetzt wurde.

Wann die Apple Watch Ihre Herzfrequenz misst

   

Herzfrequenzmessungen in der Health-App auf dem iPhone und Ruheherzfrequenz in der App auf der Apple Watch.

Wenn Sie die Training-App verwenden, misst die Apple Watch Ihre Herzfrequenz kontinuierlich während des Trainings sowie drei Minuten lang nach dessen Ende, um auch die Herzfrequenz beim Erholen zu ermitteln. Wenn Ihre Herzfrequenz nicht angezeigt wird, überprüfen Sie die Einstellungen.

Anhand dieser Informationen sowie weiterer erfasster Daten kann die Apple Watch berechnen, wie viele Kalorien Sie in etwa verbrannt haben. Darüber hinaus misst die Apple Watch Ihre Herzfrequenz über den Tag hinweg, wenn Sie sich nicht bewegen, und in regelmäßigen Abständen, während Sie gehen (Apple Watch Series 1 oder neuer). Da die Apple Watch diese Hintergrundmessungen basierend auf Ihrer Aktivität vornimmt, fallen die Zeitintervalle zwischen diesen Messungen unterschiedlich aus. Die Apple Watch berechnet die tägliche Herzfrequenz beim Ausruhen und die durchschnittliche Herzfrequenz beim Gehen durch das Korrelieren von Herzfrequenzmessungen im Hintergrund mit Daten des Beschleunigungssensors, wenn genügend Hintergrundmessungen verfügbar sind. In der Health-App können Sie über "Quellen" steuern, welche Drittanbieter-Apps auf Ihre Gesundheitsdaten zugreifen können.

In den Daten können Unregelmäßigkeiten auftreten, die gelegentlich Herzfrequenzmessungen zur Folge haben, die ungewöhnlich hoch oder niedrig sind.

So misst die Apple Watch Ihre Herzfrequenz

Der optische Herzsensor in der Apple Watch nutzt eine Technologie, die als Photoplethysmographie bezeichnet wird. Diese schwer auszusprechende Technologie basiert auf einer sehr einfachen Tatsache: Blut ist rot, weil es rotes Licht reflektiert und grünes Licht absorbiert. Die Apple Watch erfasst mithilfe grüner LEDs und lichtempfindlicher Fotodioden die Menge Blut, die zu einem bestimmten Augenblick durch Ihr Handgelenk fließt. Zum Zeitpunkt des Herzschlags ist der Blutfluss im Handgelenk – und damit die Absorption des grünen Lichts – stärker. Zwischen den Herzschlägen ist er schwächer. Die Apple Watch lässt ihre LEDs hunderte Male pro Sekunde blinken und kann so berechnen, wie oft das Herz pro Minute schlägt – daraus ergibt sich Ihre Herzfrequenz. Der optische Herzsensor unterstützt einen Bereich von 30 bis 210 Herzschlägen pro Minute. Darüber hinaus wurde der optische Herzsensor so entwickelt, dass er schwache Signalpegel kompensieren kann. Dafür erhöht er sowohl die Helligkeits- als auch die Abtastrate.

Der optische Herzsensor kann auch Infrarotlicht verwenden. Mit diesem Modus misst die Apple Watch Ihre Herzfrequenz im Hintergrund, und er dient als Grundlage für Mitteilungen über Ihre Herzfrequenz. Die Apple Watch verwendet grüne LEDs, um Ihre Herzfrequenz während Trainings und Atemübungen zu messen und um die durchschnittliche Herzfrequenz beim Gehen und die Herzfrequenzvariabilität (HFV) zu berechnen.

Position der Fotodiodensensoren, Infrarot-LEDs und grünen LEDs an der Apple Watch Series 4.

Die Apple Watch Series 4 verfügt auch über integrierte Elektroden in der Digital Crown und Rückseite der Watch, die bei Verwendung mit der Herzfrequenz-App oder EKG-App die elektrischen Signale Ihres Herzens messen können. Wenn Sie Ihren Finger auf die Digital Crown legen, wird der Stromkreis zwischen Ihrem Herzen und beiden Armen geschlossen. So können die elektrischen Impulse in Ihrer Brust erfasst werden. 

Wenn Sie den elektrischen Herzsensor zum Messen Ihrer Herzfrequenz verwenden möchten, öffnen Sie die Herzfrequenz-App und legen Sie Ihren Finger auf die Digital Crown. Sie erhalten einen schnelleren und genaueren Messwert – mit einer Messung pro Sekunde anstelle von allen 5 Sekunden. Wenn Sie sich in der Health-App die aufgezeichneten Daten zur Herzfrequenz ansehen, werden Sie im Bereich "Herzfrequenz (Kontext)" die Angabe "EKG" bemerken. Sie können den elektrischen Herzsensor auch verwenden, um ein EKG mit der EKG-App aufzunehmen.

Messungen der Herzfrequenzvariabilität sind auf dem chinesischen Festland sowie in Malaysia, Südafrika und der Türkei nicht verfügbar.

So erzielen Sie optimale Ergebnisse

Beginnen Sie mit dem richtigen Sitz Ihrer Apple Watch. Selbst unter idealen Bedingungen kann es passieren, dass die Apple Watch die Herzfrequenz nicht jedes Mal korrekt messen kann. Hinzu kommt, dass bei einem geringen Prozentsatz von Nutzern die Herzfrequenz aufgrund verschiedener Faktoren prinzipiell nicht gemessen werden kann. Doch es gibt Einiges, was Sie tun können, damit die Apple Watch die stimmigsten und besten Herzfrequenzmessungen erzielen kann. Erfahren Sie mehr darüber, was Ihre Messungen beeinträchtigen kann.

Veröffentlichungsdatum: