OS X Server: Begrenzungen für die Größe von Nachrichten im Mail-Dienst anpassen

Die Begrenzung für die Nachrichtengröße kann über den Befehl "serveradmin" in Terminal erhöht oder deaktiviert werden.

In OS X Server (Mountain Lion) und OS X Server (Mavericks) wird durch die Standardkonfiguration des Mail-Dienstes das Versenden von Nachrichten auf 10 MB oder weniger begrenzt. Nachrichten mit mehr als 10 MB werden vom Server abgelehnt.

Um die Begrenzung für die Nachrichtengröße zu ändern, führen Sie den folgenden Befehl aus:

sudo serveradmin settings mail:postfix:message_size_limit = number

Der Platzhalter number im obigen Befehl steht für die gewünschte Nachrichtengröße in Byte. Um den korrekten Wert der gewünschten Größenbegrenzung zu errechnen, multiplizieren Sie den MB-Wert mit 1048576. Der Wert für eine Begrenzung auf 20 MB wäre zum Beispiel 20 x 1048576 = 20971520. Die Zahl im obigen Befehl wäre somit 20971520.

Hinweis: Ist der Wert zu niedrig eingestellt, erhalten Sie keine Nichtempfangsbestätigungen, wenn die Größe der Bounce-Nachricht die Größenbegrenzung für Nachrichten des lokalen oder entfernten MTA überschreitet.

Weitere Informationen

Um die Begrenzung für die Nachrichtengröße zu deaktivieren, führen Sie den folgenden Befehl aus:

sudo serveradmin settings mail:postfix:message_size_limit_enabled = no

Hinweis: Die Größenbeschränkung kann über den gleichen Befehl wieder aktiviert werden. Ersetzen Sie hierfür den Wert no durch yes.

Sie können den aktuellen Wert für Größenbegrenzung für Nachrichten mit folgendem Befehl überprüfen:

sudo serveradmin settings mail:postfix:message_size_limit
Veröffentlichungsdatum: