iCloud: Erweiterte Fehlerbehebungsmaßnahmen für Kalender und iCal

Kalender (bzw. iCal) enthält möglicherweise doppelte Ereignisse oder andere nicht verwendbare Daten, durch die iCloud-Kalender möglicherweise nicht korrekt angezeigt oder synchronisiert werden kann. Wenn ein Problem, das Sie auf Ihre Kalenderdaten eingrenzen können, bei Ihren iCloud-Daten in Kalender (bzw. iCal) nicht behoben werden kann, gehen Sie wie folgt vor.

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Wenn Sie die Schritte und Methoden zur Fehlerbehebung in diesem Artikel befolgen, sollten Sie die meisten Probleme mit iCloud-Kalender beheben können.

Wenn die Probleme in Kalender (bzw. iCal) nach Ausführung dieser Schritte weiterhin auftreten und Sie wissen, dass diese auf Ihre Kalenderdaten zurückzuführen sind, werden im vorliegenden Artikel zusätzliche Schritte erläutert. Sie sollten die Schritte im vorliegenden Artikel vermeiden, es sei denn, es trifft Folgendes zu:

  1. Sie haben sich vergewissert, dass die auftretenden Probleme speziell auf Ihre Kalenderdaten und Ihren Mac zurückzuführen sind.
  2. Sie haben alle Fehlerbehebungsmethoden im Artikel iCloud: Fehlerbehebung für iCloud-Kalender versucht.

Sie sollten die Schritte in diesem Artikel auf Ihrem Computer mit den aktuellsten Kalenderdaten durchführen.  

Hinweis: Denken Sie daran zu testen, ob das Problem nach Durchführung dieser Schritte weiterhin auftritt.

Status Ihrer Kalenderdaten analysieren

Lesen Sie den Artikel iCloud: Anzeige von iCloud-Kalendern in iCal, und sehen Sie sich anschließend Ihre Kalender an. Einige der Schritte hängen vom Speicherort der jeweiligen Kalender ab. Die häufigsten Ursachen für datenbasierte Probleme mit dem Programm Kalender sind:

  • Nicht lesbare oder nicht kompatible Kalenderdaten
  • Wiederkehrende Ereignisse, die kein Enddatum haben (zum Beispiel Geburtstage)
  • Doppelte Ereignisse
  • Übermäßig viele Kalenderereignisse, die in der Vergangenheit liegen (speziell solche, die zuvor von einem anderen Kalender-Client synchronisiert wurden)

Jede dieser Bedingungen könnte Ihre Probleme mit Kalender in OS X (bzw. mit iCal) und iCloud verursachen. Mithilfe der folgenden Schritte können Sie feststellen, ob Teile Ihrer Kalenderdaten zu diesen Kategorien gehören, und dann die entsprechenden Probleme beheben.

Ihre Daten in Kalender und Erinnerungen sichern

Sichern Sie zuerst Ihre Kalender und Erinnerungen, wie in iCloud: So sichern Sie Ihre iCloud-Daten erläutert. Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihre Daten sichern, bevor Sie die folgenden Schritte in diesem Artikel ausführen, da dabei auch Daten gelöscht und modifiziert werden. Wenn Sie Ihre Daten löschen, wie in diesem Artikel an dieser Stelle empfohlen, können Sie diese nicht wiederherstellen, es sei denn, Sie haben Ihre Daten gesichert.

Sie sollten alle Kalender nacheinander sichern, darunter alle Kalender im Bereich ICLOUD sowie alle Kalender im Bereich LOKAL der Kalenderliste im Programm "Kalender" (bzw. "iCal").

Hinweis: Sie haben möglicherweise nur einen Bereich ICLOUD, aber in einigen Fällen sind sowohl ICLOUD als auch LOKAL vorhanden. 

Sie sollten alle Kalender sichern, die Sie nach iCloud zu importieren bzw. zu übertragen versucht haben. Um den Überblick zu bewahren, sollten Sie in Erwägung ziehen, die exportierten ICS-Dateien in einem eindeutig benannten Ordner wie "Meine Kalender-Backups" zu sichern, damit Sie diese später leicht finden können und nicht mit anderen exportieren Kalendern verwechseln. Ebenso sollten Erinnerungen nach dem Export in einem eindeutig benannten Ordner gesichert werden. Sie können während dieses Vorgangs jederzeit zusätzliche Backups erstellen.

Alle Apple-fremden Kalender-Accounts vorübergehend deaktivieren

Wenn Sie neben Ihrem iCloud-Account weitere Kalenderaccounts wie Microsoft Exchange, Google-Kalender und andere verwenden, deaktivieren Sie diese Accounts vorübergehend, damit diese keine Ablenkung darstellen und Sie nicht versehentlich deren Daten ändern, wenn Sie die in diesem Artikel beschriebenen umfassenden Änderungen vornehmen.

Einen Account in Kalender (bzw. iCal) deaktivieren:

  1. Wählen Sie "Kalender" (oder "iCal") > "Einstellungen", und klicken Sie anschließend auf "Accounts".
  2. Wählen Sie in der Seitenleiste "Accounts" die Accounts, die Sie vorübergehend deaktivieren möchten.
  3. Deaktivieren Sie im Tab "Accountinformationen" das Markierungsfeld neben "Diesen Account aktivieren".

iCloud-Kalender deaktivieren

Um Ihre Kalender zu bereinigen und am Ende die neuen, bereinigten Daten an iCloud zu senden, sollten Sie iCloud-Kalender vorübergehend deaktivieren. Anschließend können Sie Ihre Kalender wieder importieren und bereinigen. Wenn Sie Ihre Kalender lokal bereinigen, müssen Sie nicht mit iCloud interagieren, bis Sie fertig sind.

Achtung: Es ist wichtig, dass Sie Ihre iCloud-Kalenderdaten von icloud.com/calendar, Kalender (oder iCal) und aus dem Programm Erinnerungen (bzw. dem Bereich "Erinnerungen" in iCal) vor dem Deaktivieren von iCloud-Kalender und Erinnerungen auf Ihrem Computer sichern.

  1. Überprüfen Sie, ob Sie Ihre iCloud- und lokalen Daten der Programme "Kalender" und "Erinnerungen" gesichert haben, wie im Artikel iCloud: So sichern Sie Ihre iCloud-Daten beschrieben.
  2. Öffnen Sie die Systemeinstellungen.
  3. Klicken Sie auf "iCloud".
  4. Deaktivieren Sie in den iCloud-Einstellungen das Markierungsfeld neben "Kalender & Erinnerungen".
  5. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, entfernen Sie Ihre iCloud-Kalender & Erinnerungen von Ihrem Computer.

Gewünschte Kalender zur Verwendung mit iCloud importieren

Nachdem Sie iCloud-Kalender deaktiviert haben, müssen Sie die zuvor gesicherten Kalender wieder importieren. Importieren Sie alle Kalender neu, die Sie mit iCloud verwenden möchten.

  1. Öffnen Sie im Finder den Ordner mit den in Abschnitt 2 exportierten Kalendern.
  2. Doppelklicken Sie auf einen der vorher exportierten Kalender.
  3. Kalender (bzw. iCal) zeigt den Dialog "Neue Ereignisse hinzufügen" an.
  4. Wählen Sie im Fenster "Neue Ereignisse hinzufügen" einen Zielordner für Ihren Kalenderimport. In den meisten Fällen sollten Sie im Menü "Kalender" die Option "Neuen Kalender" wählen.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4, um jeden vorher exportierten Kalender zu importieren, den Sie mit iCloud verwenden möchten.

Nicht verwendbare und doppelte Ereignisse entfernen

Doppelte Ereignisse, insbesondere in der Vergangenheit liegende, können Kalender (bzw. iCal) besonders bei der Synchronisierung mit iCloud verlangsamen. Sie können ein paar einfache Tricks anwenden, um in iCal doppelte Ereignisse zu finden und zu entfernen.

  1. Öffnen Sie Kalender (bzw. iCal).
  2. Geben Sie einen Punkt in das Suchfeld oben rechts ein.
  3. In den Suchergebnissen an der Seite des Fensters "Kalender" (bzw. unten im Fenster "iCal") werden alle Kalenderereignisse angezeigt. Je nach Anzahl der Kalenderereignisse kann es einige Minuten dauern, bis alle angezeigt werden.
  4. Scrollen Sie durch die Ereignisse. Wählen Sie alle Ereignisse ohne Titel, und entfernen Sie diese, indem Sie im Menü "Bearbeiten" die Option "Löschen" wählen.
    • Sie können mehrere aufeinanderfolgende Objekte auswählen, indem Sie bei der Auswahl die Umschalttaste gedrückt halten. Sie können mehrere nicht aufeinanderfolgende Objekte auswählen, indem Sie bei der Auswahl die Befehlstaste gedrückt halten.
  5. Entfernen Sie alle offensichtlich doppelten Ereignisse. Sie sollten nur eine Version des doppelten Ereignisses behalten, überflüssige Versionen jedoch entfernen.
  6. Halten Sie nach allen Ereignissen Ausschau, deren Titel komplizierte Zeichen oder Symbole enthalten. Dazu zählen erweiterte ASCII- oder Double-Byte-Zeichen (Unicode), z. B. japanische, chinesische, koreanische Zeichen, Emoji- oder andere erweiterte ASCII-Zeichen. Versuchen Sie, diese Zeichen zu entfernen oder durch einfache Zeichen zu ersetzen. Beispiel: Wenn Sie ein Ereignis mit dem Titel " Store-Termin" finden, benennen Sie es in "Apple Store-Termin" um.
  7. Klicken Sie in der Suchergebnisliste auf das Feld "Datum", um die Liste nach Datum zu sortieren.
  8. Scrollen Sie durch die Ereignisse und halten Sie nochmals Ausschau nach doppelten Einträgen. In vielen Fällen ist es einfacher, doppelte Ereignisse zu suchen, die am gleichen Tag vorliegen.
  9. Entfernen Sie alle doppelten Ereignisse, indem Sie sie markieren und dann im Menü "Bearbeiten" die Option "Löschen" wählen. Sie können natürlich eine einzelne Version eines doppelten Ereignisses behalten, doch die unerwünschten Versionen sollten gelöscht werden.

Hinweis: Wenn Sie viele doppelte Ereignisse haben, deren manuelle Bereinigung übermäßig viel Zeit in Anspruch nimmt, können Sie auch ein Drittherstellerprodukt wie Busycal, Calendar Cleaner oder iCal Dupe Deleter verwenden. Für Informationen zur Verwendung dieser Programme ziehen Sie die integrierte Hilfe zurate, oder kontaktieren Sie den Händler.

Geburtstage bereinigen und den Geburtstagskalender verwenden

Geburtstage, die Sie manuell in Kalender (bzw. iCal) eingegeben haben, führen manchmal zu Problemen, wie sich unendlich wiederholende Ereignisse, die Kalender (bzw. iCal) verlangsamen und unnötige Ressourcen belegen.

Zwar können Sie Geburtstage zu jedem Kalender im Programm "Kalender"(bzw. "iCal") hinzufügen, aber ist es besser, den Geburtstagskalender zu verwenden. Der Geburtstagskalender ist ein Kalender, der automatisch aus den Geburtstagsinformationen im Programm "Kontakte" (bzw. "Adressbuch") erstellt wird. Um die Geburtstage für jeden Kontakt im Geburtstagskalender zu aktualisieren, können Sie einfach die Geburtstage in Kontakte (bzw. Adressbuch) aktualisieren. In iOS ist der Geburtstagskalender standardmäßig aktiviert. Weitere Informationen zum Geburtstagskalender erhalten Sie in der iCloud-Kalender-Hilfe oder in der OS X Adressbuch-Hilfe.

So beheben Sie Probleme, die auf das manuelle Hinzufügen von Geburtstagen zu einem Kalender im Programm "Kalender" (bzw. "iCal") zurückzuführen sind:

  1. Wenn Sie den Geburtstagskalender bereits aktiviert haben, deaktivieren Sie ihn in der Kalenderliste im Programm "Kalender" (bzw. "iCal").
  2. Durchsuchen Sie Kalender (bzw. iCal), indem Sie oben rechts im Fenster "Kalender" (bzw. "iCal") das Wort "Geburtstag" (ohne Anführungszeichen) in den Suchdialog eingeben.
  3. Ordnen Sie die Suchergebnisse nach Titel, damit diese einfacher zu analysieren sind.
  4. Suchen Sie die Geburtstage aus den Suchergebnissen heraus, die nicht in einem Feiertagskalender enthalten sind (wie zum Beispiel John F. Kennedys Geburtstag, Lincolns Geburtstag oder Ähnliches).
  5. Entscheiden Sie für jeden Geburtstagseintrag, der sich nicht auf einen Feiertag bezieht, ob Sie ihn behalten möchten. Wenn dies der Fall ist, öffnen Sie das Programm "Kontakte" (bzw. "Adressbuch") und überprüfen Sie, ob Sie einen Kontakt für diese Person haben. Geben Sie den Geburtstag für diese Person im Programm "Kontakte" (bzw. "Adressbuch") ein. Weitere Informationen zur Aktualisierung der Felder in Kontakte (oder Adressbuch) finden Sie in diesem Artikel
  6. Nachdem Sie überprüft haben, ob der Geburtstag in Kontakte (oder Adressbuch) eingetragen ist, entfernen Sie alle Geburtstagsereignisse, die nicht im Geburtstags- oder Feiertagskalender gesichert sind. Wählen Sie diese dazu aus, und klicken Sie im Menü "Bearbeiten" auf die Option "Löschen".
    • Hinweis: Sie können mehrere aufeinanderfolgende Objekte auswählen, indem Sie bei der Auswahl die Umschalttaste gedrückt halten. Sie können mehrere nicht aufeinanderfolgende Objekte auswählen, indem Sie bei der Auswahl die Befehlstaste gedrückt halten.

Nachdem Sie alle manuell hinzugefügten Geburtstage bereinigt haben, können Sie den Geburtstagskalender aktivieren bzw. erneut aktivieren. Um den Geburtstagskalender erstmals zu aktivieren, wählen Sie "Kalender" (oder "iCal") > "Einstellungen", und aktivieren Sie das Markierungsfeld neben "Geburtstagskalender einblenden". Wenn Sie den Geburtstagskalender wie oben beschrieben vorübergehend deaktiviert haben, können Sie ihn erneut aktivieren, in dem Sie das entsprechende Markierungsfeld in der Kalenderliste aktivieren.

Kalenderdaten (erneut) sichern

Nach der Bereinigung Ihrer Kalender sollten Sie Ihre Kalender anhand der unten beschriebenen Methode sichern. Dieser Schritt mag überflüssig erscheinen. Sie sollten jedoch ein Backup Ihrer Kalender erstellen, damit Sie die Kalender bei auftretenden Problemen wiederherstellen können.

  1. Erstellen Sie auf dem Schreibtisch einen neuen Ordner mit dem Namen "Bereinigte Kalender".
  2. Öffnen Sie in Kalender (bzw. iCal) die Kalenderliste.
  3. Markieren Sie den ersten Kalender in der Liste.
  4. Wählen Sie "Ablage" > "Exportieren" > "Exportieren".
  5. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Kalender als ICS-Datei zu sichern, behalten Sie den aktuellen Namen bei, und wählen Sie als Speicherort den Ordner "Bereinigte Kalender" auf dem Schreibtisch.
  6. Wiederholen Sie beim nächsten Kalender die Schritte 4 und 5. Fahren Sie fort, bis Sie alle Kalender aus dem Programm "Kalender" (bzw. "iCal") exportiert haben.

iCloud-Kalender wieder aktivieren

Nach der Bereinigung und Sicherung Ihrer Kalender sollten Sie iCloud-Kalender wieder aktivieren:

  1. Überprüfen Sie, ob Sie Ihre iCloud- und lokalen Daten der Programme "Kalender" und "Erinnerungen" gesichert haben, wie im Artikel iCloud: So sichern Sie Ihre iCloud-Daten beschrieben.
  2. Öffnen Sie die Systemeinstellungen.
  3. Klicken Sie auf "iCloud".
  4. Aktivieren Sie in den iCloud-Einstellungen das Markierungsfeld neben "Kalender & Erinnerungen".

Ihre Kalender sollten nun problemlos zwischen Kalender (bzw. iCal) und iCloud übertragen werden. Wenn Sie während der Problembehebung Apple-fremde Kalender-Accounts deaktiviert haben, können Sie diese nun wieder aktivieren.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: